Analyse
Deutsche Anleihen: Leichter

Der deutsche Rentenmarkt hat am Freitag belastet von einem positiv ausgefallenen US-Arbeitsmarktbericht leichter tendiert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future gab um 17.30 Uhr um 0,31 Prozent auf 117,76 Punkte nach.

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Rentenmarkt hat am Freitag belastet von einem positiv ausgefallenen US-Arbeitsmarktbericht leichter tendiert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future gab um 17.30 Uhr um 0,31 Prozent auf 117,76 Punkte nach. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,039 Punkte auf 3,660 Prozent.

Die Zahl der Beschäftigten war in den USA im Februar um 243 000 zum Vormonat gestiegen. Von Marketwatch befragte Analysten hatten hingegen nur mit 206 000 gerechnet. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich wie erwartet leicht auf 4,8 Prozent. Die durchschnittlichen Stundenlöhne legten ebenfalls entsprechend den Prognosen von Experten auf 16,47 Dollar zu.

"Starkes Wachstum und eine angespannte Situation am Arbeitsmarkt könnten den Leitzins der US-Notenbank sehr wohl im Laufe des Jahres über 5,0 Prozent treiben", sagte Analyst Michael Woolfolk von der Bank of New York. Händlern zufolge hat der Anleihenmarkt derzeit nur einen Zins von 5,0 Prozent eingepreist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%