Analyse
Deutsche Bank belässt Lufthansa auf „Buy“

Die Deutsche Bank hat ihre Empfehlung für die Lufthansa-Aktie auf "Buy" belassen. Mit der 19-prozentigen Beteiligung an der New Yorker Jetblue Airways stärke die deutsche Fluglinie ihr Nordatlantik-Geschäft, schrieb Analyst Lars Slomka in einer Studie vom Freitag.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat ihre Empfehlung für die Lufthansa-Aktie auf "Buy" belassen. Mit der 19-prozentigen Beteiligung an der New Yorker Jetblue Airways stärke die deutsche Fluglinie ihr Nordatlantik-Geschäft, schrieb Analyst Lars Slomka in einer Studie vom Freitag. Die Akquisition sei mit Blick auf das bald in Kraft tretende Open-Skies-Abkommen strategisch sinnvoll, hieß es. Das Kursziel lautet weiterhin 24 Euro.

Mit der Jetblue, die täglich 550 Flüge mit 53 Zielen anfliege, partizipiere die Lufthansa an einer starken Ostküsten-Fluggesellschaft mit einer Nummer 2-Slot-Position am New Yorker JFK-Flughafen. Zugleich werde die Bilanz von Jetblue gestärkt, und das ermögliche es dem US-Unternehmen, in Verbindung mit dem starken interkontinentalen Geschäft der Lufthansa ein gewichtiger Player im US-Markt zu bleiben, urteilte Slomka.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%