Analyse
Deutsche Bank hebt Adobe Systems auf „Buy“ („Hold“)

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Papiere von Adobe Systems von "Hold" auf "Buy" herauf gestuft. Das Kursziel für die Aktien des Softwareunternehmens hob Analyst Tom Ernst Jr. in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Studie von 49 auf 52 Dollar.

dpa-afx NEW YORK. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Papiere von Adobe Systems von "Hold" auf "Buy" herauf gestuft. Das Kursziel für die Aktien des Softwareunternehmens hob Analyst Tom Ernst Jr. in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Studie von 49 auf 52 Dollar. Der Kursrutsch im nachbörslichen Handel am Montag sei ein "attraktiver Einstiegspunkt".

Auf größere Softwarefirmen spezialisierte Investoren dürften Adobe als sichere Alternative zu Unternehmen sehen, die in hohe Maße von dem Investitionsverhalten der Wirtschaft abhingen, hieß es in der Analyse.

Einige sähen vielleicht den Rückgang der Margen im vierten Quartal als Grund zu verkaufen. Die Gewinnentwicklung und der Ausblick auf das erste Quartal kläre aber jedes Mißverständnis über die Leistungsfähigkeit.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%