Analyse
Deutsche Bank hebt BMW von „Hold“ auf „Buy“

Die Deutsche Bank hat BMW von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Der Autobauer stehe vor einem tiefgreifenden Umbau mit großen Veränderungen in den kommenden Jahren, heißt es in einer Studie am Donnerstag. Analyst Jochen Gehrke hob sein Kursziel für die Aktien von 41 auf 60 Euro.

dpa-afx LONDON. Die Deutsche Bank hat BMW von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Der Autobauer stehe vor einem tiefgreifenden Umbau mit großen Veränderungen in den kommenden Jahren, heißt es in einer Studie am Donnerstag. Analyst Jochen Gehrke hob sein Kursziel für die Aktien von 41 auf 60 Euro.

BMW-Aktien seien in den vergangenen Monaten die größte Enttäuschung in dem Sektor gewesen, stellte Gehrke fest. Nun dürfte das Management aber deutliche Fortschritte bei der Kostenreduzierung machen, da BMW nach Ansicht des Analysten bisher noch nicht in allen Sparten effizient arbeite. Die angekündigte strategische Neuordnung bei den Münchenern dürfte sich vor allem auf die Profitabilität des Autobauers konzentrieren.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%