Analyse
Deutsche Bank hebt Infineon auf „Hold“

Die Deutsche Bank hat die Aktie von Infineon von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 0,60 auf 0,70 Euro (aktueller Kurs: 0,735 Euro) angehoben.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat die Aktie von Infineon von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 0,60 auf 0,70 Euro (aktueller Kurs: 0,735 Euro) angehoben. Die Bereitschaft der Regierung, die Speicherchip-Tochter Qimonda zu stützen, sei positiv für Infineon, schrieb Analyst Kai Korschelt in einer Studie vom Montag. Auch wenn die finanzielle Lage bei dem Münchener Technologie-Konzern angespannt bleibe, könnte eine Regierungsgarantie für Infineons bevorstehende Refinanzierungen doch die Verwässerungsrisiken für Anleger begrenzen. Seine Schätzungen für Infineon ließ Korschelt unverändert.

Der Experte verwies auf drei Faktoren, die es mit Blick auf Infineon zu beachten gelte: Erstens: Ein Verwässerungsrisiko als Teil eines größeren Refinanzierungsbedarfs im dritten Quartal 2009 bleibe bestehen. Zweitens: Infineon habe seine finanzielle Belastung hinsichtlich Qimonda um 75 Mill. Euro ausgeweitet, während zugleich unklar bleibe, wie der Konzern seinen Anteil an der Speicherchip-Tochter bis zum März 2009 zu reduzieren gedenke. Drittens: Die fundamentalen Bedingungen in den Endmärkten von Infineon blieben weiterhin eine Herausforderung, vor allem im Bereich Automobile, der 30 Prozent der Umsätze ausmache.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%