Analyse
Deutsche Bank hebt Intel-Ziel auf 18 Dollar

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Intel nach Zahlen von 16,00 auf 18,00 Dollar angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen (Schlusskurs Dienstag: 16,01 Dollar).

dpa-afx SAN FRANCISCO. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Intel nach Zahlen von 16,00 auf 18,00 Dollar angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen (Schlusskurs Dienstag: 16,01 Dollar). Die Ergebnisse des Chip-Herstellers für das erste Vierteljahr 2009 seien solide ausgefallen, schrieb Analyst Ross Seymore in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Der Ausblick auf das zweite Quartal könnte zwar einige enttäuschen, für den Experten zeugt die Prognose aber von kluger Vorsicht.

Im einzelnen liege die Vermutung eines unveränderten Umsatzes etwas über der eigenen Schätzung von minus zwei Prozent. Bei der Bruttomarge rechnet Seymore - wie das Unternehmen selbst - mit 45 Prozent. Intel-Papiere würden basierend auf den Verhältnissen Kurs/Umsatz und Kurs/Gewinn nahe historischen Tiefständen gehandelt. Daher gebe es bei den Aktien weiteres Aufwärtspotential, da sich die Aufmerksamkeit der Investoren zunehmend von makroökonomischen Sorgen weg zu einer möglichen Erholung bei Umsätzen und Margen entwickele.

Der Experte sieht aber auch Risiken für die Kursentwicklung der Intel-Anteilscheine. So könnte der Bereich PC langsamer wachsen. Zudem sei es möglich, dass das Unternehmen Markanteile an den Konkurrenten Advanced Micro Devices (AMD) verliere. Außerdem könnten die durchschnittlichen Preise der von Intel angebotenen Produkte sinken.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%