Analyse
Deutsche Bank hebt MAN auf „Buy“

Die Deutsche Bank hat MAN von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Der Aktienkurs habe trotz sehr guter Quartalszahlen weiter an Boden verloren, schrieb Analyst Peter Reilly in einer Studie vom Freitag.

dpa-afx LONDON. Die Deutsche Bank hat MAN von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Der Aktienkurs habe trotz sehr guter Quartalszahlen weiter an Boden verloren, schrieb Analyst Peter Reilly in einer Studie vom Freitag. Auch wenn es anhaltende Unsicherheiten über die mögliche Fusion mit Scania gebe, sei die Bewertung derzeit zu überzeugend, um ignoriert zu werden. Selbst das aktuelle Kursziel von 120 Euro bewerte die Titel noch mit einem Abschlag zum Sektordurchschnitt von rund 25 Prozent.

MAN starte in das neue Jahr mit einem vollen Auftragsbuch und neuen Kapazitäten für den LKW-Bau. Der europäische LKW-Markt dürfte 2008 um sechs bis acht Prozent wachsen und MAN habe das Potenzial, dank der neuen Kapazitäten Marktanteile für sich zu gewinnen. Reilly hob seine Schätzungen für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) und den Gewinn je Aktie (EPS) um elf bis 13 Prozent an. Auch die Erwartungen für den Umsatz und die Margen seien für die meisten Sparten erhöht worden.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%