Analyse
Deutsche Bank hebt Ziel für Infineon auf 14 Euro

Die Deutsche Bank hat das Kursziel der Infineon-Aktie in Erwartung steigender Gewinne von 13,50 auf 14,00 Euro angehoben und den Titel mit "Buy" bestätigt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat das Kursziel der Infineon-Aktie in Erwartung steigender Gewinne von 13,50 auf 14,00 Euro angehoben und den Titel mit "Buy" bestätigt. Grund für das geänderte Kursziel sei ein solider Implus für die Wireless-Sparte, schrieb Analyst Nicolas Gaudois in einer Studie vom Dienstag. Außerdem sei die Talsohle bei den Preisen der Dram-Speicher-Sparte wohl bald erreicht. Für das vierte Quartal werde eine leichte Erholung bei der Preisentwicklung erwartet.

Der Analyst sieht ein starkes Interesse für den Ultra-Low-Cost (ULC) Single Chip in Asien. LG Electronics habe angekündigt, sein ULC Phone, das auf dem Ulc2-Chip von Infineon basiert, weiter auszubauen und nach Lateinamerika, China und Indien zu liefern. Außerdem könnten Infineons Geschäftsbeziehungen mit Samsung bis in das Finanzjahr 2008 weiter ausgebaut werden, schrieb Gaudois. So habe Samsung bereits bekanntgegeben, dass Infineon wahrscheinlich Zulieferer für sein UMTS-Handy sein wird. Nach Einschätzung der Analysten wird Samsung auf die Hsdpa-Lösung von Infineon zurückgreifen. Es gebe außerdem Hinweise dafür, dass auch der MPE-lite Single Chip Edge von Samsung verwendet werden. Sollte Samsung sich auch für das ULC-Segment entscheiden, könnte Infineon ebenfalls profitieren.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus./

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%