Analyse
Deutsche Bank hebt Ziel für Prosieben auf 9,50 Euro

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Pro Sieben Sat Eins nach Zahlen von 7,00 auf 9,50 (Kurs: 5,51) Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Pro Sieben Sat Eins nach Zahlen von 7,00 auf 9,50 (Kurs: 5,51) Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Sendergruppe habe im zweiten Quartal beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) die Erwartungen klar übertroffen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Das Unternehmen habe deutlich mehr Kosten eingespart als geplant, hieß es zur Begründung.

Auch die höheren Sparziele für 2009 hoben die Analysten hervor und erhöhten ihre Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS). Für 2009 hoben sie ihre EPS-Prognose um 17 Prozent und für die beiden kommenden Jahre um jeweils zehn Prozent an. Die Umsatztrends hätten sich zwar nicht verbessert, aber immerhin auch nicht verschlechtert, hieß es weiter. Die Analysten sahen ihre Einschätzung, dass die Werbeerlösentwicklung sich gegenüber dem ersten Halbjahr nicht verschlechtern werde, durch Aussagen des Managements bestätigt.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%