Analyse
Deutsche Bank senkt BMW auf 'Hold'

Die Deutsche Bank hat die BMW-Aktie in Erwartung zunehmenden Konkurrenzdrucks von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel zugleich von 40 auf 41 Euro angehoben.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat die BMW-Aktie in Erwartung zunehmenden Konkurrenzdrucks von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel zugleich von 40 auf 41 Euro angehoben. Das Wettbewerbsumfeld dürfte in der zweiten Jahreshälfte für BMW härter werden und der Absatz um sechs Prozent zurückgehen, schrieben die Experten in einer Studie am Dienstag. Dies resultiere daraus, dass BMW mehrere wichtige Modellwechsel bereits in den vergangenen drei Jahren durchgeführt habe.

Für das kommende Geschäftsjahr sei mit einer Umsatzbelebung um sechs Prozent und einer Steigerung des Gewinnes je Aktie um sieben Prozent zu rechnen, so die Experten weiter. Dies hänge jedoch vom Dollar Kurs ab. Die im historischen Vergleich günstige Bewertung sei angesichts des geringen Gewinnwachstums gerechtfertigt.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%