Analyse
Deutsche Bank senkt Credit Suisse nach Zahlen von 'Buy' auf 'Hold'

Die Deutsche Bank hat die Einschätzung für Credit Suisse nach Zahlen von "Buy" auf "Hold" gesenkt. Das Kursziel liege weiter bei 80 Euro, so die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Die Quartalszahlen seien gemischt ausgefallen und hätten die Erwartungen verfehlt.

dpa-afx LONDON. Die Deutsche Bank hat die Einschätzung für Credit Suisse nach Zahlen von "Buy" auf "Hold" gesenkt. Das Kursziel liege weiter bei 80 Euro, so die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Die Quartalszahlen seien gemischt ausgefallen und hätten die Erwartungen verfehlt.

Die Einnahmen im Private-Banking-Geschäft seien zwar mit plus 5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal solide gewesen. Allerdings habe die Brutto-Marge enttäuscht. Im Investment-Banking hätten die Einnahmen auf einem Niveau mit der US-Konkurrenz gelegen, allerdings niedriger als bei dem heimischen Mitbewerber UBS . Für den Ausblick erwartet die Deutsche Bank positive Nachrichten, das Jahr sollte gut begonnen haben.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%