Analyse
Deutsche Bank senkt Deutsche Telekom von 'Buy' auf 'Hold'

Die Deutsche Bank hat die Aktie der Deutschen Telekom von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Der Margendruck auf T-Mobile erhöhe sich weiter, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Entsprechend senkte Analyst Guy Peddy vor dem Investorentag zur US-Strategie am 6.

dpa-afx LONDON. Die Deutsche Bank hat die Aktie der Deutschen Telekom von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Der Margendruck auf T-Mobile erhöhe sich weiter, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Entsprechend senkte Analyst Guy Peddy vor dem Investorentag zur US-Strategie am 6. Oktober seine Ertragsprognosen für das laufende und das kommende Jahr. Das Kursziel wurde nach dem jüngsten Kursanstieg von 12,10 auf 12,50 Euro erhöht.

Die Ziele des Ex-Monopolisten für 2007 könnten wegen des Drucks auf T-Mobile USA verfehlt werden, so Peddy. Der Analyst rechnet dabei auch mit einer Absenkung der allgemeinen Analystenprognosen. Insgesamt bleibt das Mobilfunkgeschäft seiner Ansicht nach schwierig, auch in Deutschland. Das erhöhte Kursziel reflektiere unterdessen die geringere Verschuldung und Steuergründe.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%