Analyse
Deutsche Bank senkt Nordex auf 'Sell'

Die Deutsche Bank hat die Aktien von Nordex nach den jüngsten Kursgewinnen von "Hold" auf "Sell" gesenkt. Das Kursziel wurde in einer Studie am Donnerstag von 13,10 auf 24,00 Euro angehoben.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat die Aktien von Nordex nach den jüngsten Kursgewinnen von "Hold" auf "Sell" gesenkt. Das Kursziel wurde in einer Studie am Donnerstag von 13,10 auf 24,00 Euro angehoben. Nach dem starken Kursanstieg der vergangenen zwölf Monate sei die aktuelle Bewertung nicht mehr durch die Fundamentaldaten zu rechtfertigen. Das Geschäft stehe aber weiterhin auf gesunden Beinen. Die kürzlich vorgelegten Zahlen seien im Rahmen der Erwartungen ausgefallen.

Die Analysten gehen davon aus, das in dem aktuellen Kurswert viel Fusions- und Übernahmefantasie durch den Bieterstreit um Repower Systems enthalten ist und verweisen darauf, das 44 Prozent der Aktionäre aus Finanzinvestoren bestehen. Zu dem aktuell sehr hohen Preis dürfte sich aber kein Bieter finden.

Mit der Einstufung "Sell" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtverlust von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%