Analyse
Deutsche Bank senkt Wincor-Ziel von 116 auf 107 Euro

Die Deutsche Bank hat ihr Ziel für Aktien von Wincor Nixdorf von 116 auf 107 Euro zurück genommen. Es sei schwer, sich bei dem Geldautomaten-Hersteller eine weitere Wachstumsbeschleunigung vom aktuellen Niveau aus vorzustellen, schreibt Analyst Pascal Spano am Montag.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat ihr Ziel für Aktien von Wincor Nixdorf von 116 auf 107 Euro zurück genommen. Es sei schwer, sich bei dem Geldautomaten-Hersteller eine weitere Wachstumsbeschleunigung vom aktuellen Niveau aus vorzustellen, schreibt Analyst Pascal Spano am Montag. Die Empfehlung bleibe "Hold".

Ihre Prognose für den Gewinn je Aktie hoben die Analysten indes für das Jahr 2006 um vier und für 2007 um sieben Prozent. Dies begründeten sie unter anderem mit ihrer gesenkten Steuerprognose. Nachdem sie bislang von einer Steuerrate von 39 Prozent ausgegangen sind, rechnen sie nunmehr mit 37 Prozent.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%