Analyse
Deutsche Bank startet Freenet mit „Buy“

Die Deutsche Bank hat in einer Ersteinschätzung Freenet mit "Buy" und einem Kursziel von 13,50 (Kurs: 7,50) Euro bewertet.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat in einer Ersteinschätzung Freenet mit "Buy" und einem Kursziel von 13,50 (Kurs: 7,50) Euro bewertet. Die Titel des Telekommunikationsunternehmens seien auf dem besten Weg, eine attraktive Dividenden-Aktie zu werden, schrieb Analyst Benjamin Kohnke in einer Studie vom Mittwoch. Das Kerngeschäft Mobilfunk sei eine Cash-Maschine und die Ablösung von Randaktivitäten dürfte für zusätzliche Fantasie sorgen.

Zudem sollten die deutlichen Synergien aus der Übernahme von Debitel den anhaltenden Druck auf die durchschnittlichen Umsätze pro Kunde kompensieren, schrieb der Experte. Daher gehe er davon aus, dass Freenet eine beeindruckende Free-Cash-Flow-Marge von 14 bis 15 Prozent liefern werde. Das größte Risiko liegt nach seiner Ansicht darin, dass Freenet bei der Integration von Debitel scheitern könne, gefolgt von einem potenziellen Aktien-Überhang. Zudem könnte die steigende Arbeitslosigkeit dazu führen, dass weniger mit Handys telefoniert wird.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%