Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen in der Woche vom 03.12.-07.12.2007

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst in der Woche vom 03.12. bis 07.12.2007

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst in der Woche vom 03.12. bis 07.12.2007

Montag

Aixtron

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien von Aixtron nach besser als erwartet ausgefallenen Zahlen zum dritten Quartal von acht auf zwölf Euro erhöht und die Einschätzung "Buy" bestätigt. Für das Jahr 2009 sei mit einem deutlich besser als bisher am Markt erwarteten Ergebnis zu rechnen, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer Studie am Montag.

Akzo Nobel

London - Goldman Sachs hat die Aktie von Akzo Nobel auf ihre "Pan-Europe Buy List" gesetzt und ein Kursziel von 60 Euro ermittelt, nachdem die Bewertung zuvor ausgesetzt war. Der stärkere Fokus auf Beschichtungen sei positiv, schrieb Analyst Richard Logan in einer Studie am Montag. Der Geschäftsbereich sei relativ defensiv und die Margenvolatilität halte sich selbst bei einer Konjunkturabschwächung in Grenzen, so der Experte.

Deutsche Postbank

Frankfurt - Equinet hat die Aktien der Postbank von „Accumulate“ auf „Hold“ gesenkt und mit einem Kursziel von 60,00 Euro bestätigt. Nach den von Übernahmespekulationen getriebenen starken Kursgewinnen sei das Kursziel nun erreicht, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie am Montag. Er gehe kurzfristig nicht von einer Besitzerwechsel der Bank aus. Zudem befinde sich die Postbank derzeit in einem schwierigen Marktumfeld.

Douglas Holding

London - Goldman Sachs hat die Douglas-Aktie von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und auf ihre "Pan-Europe Conviction Sell List" gesetzt. Das Kursziel wurde laut einer Studie am Montag von 43 auf 36 Euro gesenkt. Analyst Luca Cipiccia verwies zur Begründung auf das ungewisse Weihnachtsgeschäft in Deutschland hin.

Porsche

London - Die Citigroup hat die Aktien von Porsche nach Bekanntgabe der Zahlen zum gesamten Geschäftsjahr mit "Sell" und einem Kursziel von 1 350 Euro bestätigt. Die Margen seien zuletzt rückläufig gewesen, würden sich im kommenden Geschäftsjahr aber wieder stabilisieren, schrieb Analyst John Lawson in einer Studie vom Montag. Der Gewinn pro Aktie sei unter anderem durch höhere Entwicklungskosten und ungünstige Wechselkurse beeinträchtigt worden. Positiv hätten sich niedrigere Garantiekosten ausgewirkt.

Dienstag

AWD

Hannover - Die Nordlb hat die AWD-Aktie nach dem Übernahmeangebot von Swiss Life von "Kaufen" auf "Halten" gesenkt und das Kursziel von 25 Euro auf den Übernahmepreis von 30 Euro angehoben. Mit dem Verkauf eines 20-Prozent-Anteils der Familie Maschmeyer werde das Geschäftsmodell unglaubwürdig, da Maschmeyer dies zuvor ausgeschlossen habe, schrieb Analyst Steffen Haack in einer Studie vom Dienstag. Zudem fehle es mit Blick auf die Aktie in einem schweren Marktumfeld mit mangelnder Wachstumsdynamik an Kursfantasie.

BAE Systems

London - Die Citigroup hat das Kursziel für BAE Systems von 530 auf 560 Pence erhöht und die Einschätzung "Buy" bestätigt. Die Aktie sei nach den jüngsten Kursverlusten in Reaktion auf eine Reihe negativer Nachrichten derzeit günstig bewertet, schrieb Analyst David Perry in einer Studie am Dienstag. Der Ertragsausblick sei weiterhin solide. Zudem hätten US-Rüstungswerte in Wahljahren wie 2008 traditionell eine überdurchschnittlich gute Kursentwicklung verzeichnet.

BMW

Frankfurt - Kepler Equities hat die Aktien von BMW mit "Reduce" und einem Kursziel von 42 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Titel sei stärker vom Dollar abhängig und werde von zunehmend negativen Fundamentaldaten belastet, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie vom Dienstag.

Daimler

Frankfurt - Kepler Equities hat die Aktien von Daimler mit "Buy" und einem Kursziel von 89 Euro in die Bewertung aufgenommen. Positiv sei der hohe Free Cashflow und die Kapitalausschüttung an die Aktionäre, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie vom Dienstag. Die starke operative Entwicklung bei Mercedes-Benz sowie positive Neuigkeiten für die LKW-Sparte könnten zu weiter steigenden Erträgen führen.

Deutsche Lufthansa

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Lufthansa-Aktie von 17,50 auf 15,90 Euro gesenkt und die Anlageempfehlung "Sell" bestätigt. Analyst Hugo Scott-Gall verwies in einer Studie vom Dienstag zur Begründung auf Akquisitionsrisiken, hohe Investitionen und die vergleichsweise unattraktive Bewertung. Zudem dürften sich die europäischen Luftfahrtaktien im kommenden Jahr einem negativen Preisumfeld ausgesetzt sehen, so der Experte. Ticketpreise müssten in einigen Fällen um mehr als zwei Prozent steigen, um die höheren Treibstoffkosten auszugleichen, hieß es weiter.

Kloeckner

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktie von Klöckner & Co mit "Buy" und einem Kursziel von 46 Euro bestätigt. Die beabsichtigte Veräußerung der kanadischen Tochter Namasco sei nach den vielen Akquisitionen zwar etwas irritierend, seine Wachstumsstrategie ändere der Duisburger Stahlhändler dadurch aber nicht, schrieb Analyst Christian Obst in einer Studie am Dienstag.

Nokia

Helsinki - Die Deutsche Bank hat die Nokia-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 28 Euro bestätigt. Die vom finnischen Handyhersteller angekündigten neuen Ziele für die nächsten beiden Jahre seien generell positiv, schrieb Analyst Jussi Uskola in einer Studie vom Dienstag.

Oracle

NEW York - JMP Securities hat Oracle von "Strong Buy" auf "Market Perform" abgestuft. Einer am Dienstag veröffentlichten Studie zufolge wurde das Kursziel für den Softwarehersteller von 24 auf 23 Dollar gesenkt. Ein möglicher Rückgang der Ausgaben anderer Unternehmen für Software könne auf den Gewinn von Oracle drücken, so der Analyst.

Thyssen-Krupp

MÜNchen - Die Unicredit hat die Thyssen-Krupp-Aktie nach der Vorlage der Geschäftsjahreszahlen 2006/07 mit "Sell" und einem Kursziel von 38 Euro bestätigt. Die ausgewiesenen Rekordumsätze und Gewinne hätten zwar den Erwartungen entsprochen, der Stahlkonzern dürfte aber im laufenden Geschäftsjahr trotzdem nicht an die Gewinne aus 2006/07 herankommen, schrieb Analyst Christian Obst in einer Studie am Dienstag.

Vivendi

London - Morgan Stanley hat Vivendi mit "Underweight" und einem Kursziel von 31,10 Euro bestätigt. Die Fusion der Vivendi-Spiele-Sparte mit Activision dürfte bei Vivendi zu Kostensenkungen führen, schrieb Analyst Patrick Wellington in einer Studie vom Dienstag. Darüber hinaus habe das Management die Ebitda-Wachstumprognose für 2007 von 50 auf 65 Prozent angehoben. Er gehe gehe hingegen von einer Steigerung von 61 Prozent aus, so Wellington.

Mittwoch

Daimler

Frankfurt - Equinet hat die Daimler-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 98 Euro bestätigt. Für den "Smart" seien in den USA bereits 30 000 Reservierungen eingegangen, von denen laut Daimler-Chef Zetsche 90 Prozent in feste Bestellungen münden dürften, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Mittwoch. Dies sei positiv, allerdings könne das Fahrzeug zum aktuellen Dollarkurs auf Vollkostenbasis nicht rentabel sein, glaubt Schuldt. Das Unternehmen bleibt für ihn derzeit der interessanteste Automobilhersteller in Deutschland.

Dell

NEW York - Needham hat die Bewertung für Dell Computer mit "Buy" und einem Kursziel von 28 Dollar wieder aufgenommen. Seit 2005 sei der Computerhersteller ein Opfer seiner Größe und seines Erfolges gewesen und habe eine komplette Umstrukturierung nötig gehabt, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Nun beginne mit einem teilweise neuen Management, neuen Produkten und einer niedrigeren Kostenstruktur ein neues Kapitel der Dell-Geschichte.

Deutsche Bank

Frankfurt - Equinet hat die Deutsche Bank-Aktie DBK.ETR > mit "Hold" und einem Kursziel von 93 Euro bestätigt. Laut Zeitungsberichten habe Bank-Chef Ackermann den Spitzenposten bei der Citigroup abgelehnt, was eine "klar gute" Nachricht für das Kreditinstitut sei, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Mittwoch. Angesichts der aktuell schwierigen Marktbedingungen sei er jedoch weiterhin vorsichtig gegenüber der Aktie gestimmt, so Häßler.

Deutsche Boerse

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für die Aktien der Deutschen Börse von 122,00 auf 145,00 Euro angehoben und die Einstufung "Overweight" bestätigt. Börsenbetreiber könnten von den anhaltenden Kursschwankungen an den Finanzmärkten profitieren, die für hohe Handelsvolumina sorgten, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Insofern sehe sie Börsenbetreiber im Allgemeinen größtenteils als gut positioniert an - vor allem aber jene mit Kapazitäten bei Derivaten.

Fresenius Medical Care

London - Goldman Sachs hat die Aktien von Fresenius Medical Care (FMC) vor einem Votum des US-Senats zu den Kostenerstattungen bei Dialysen mit "Neutral" und einem Kursziel von 41,00 Euro bestätigt. In dem Gesetz solle der Zeitraum, in dem Patienten oder deren Versicherungen die Behandlungskosten tragen müssen, um sechs auf 36 Monate verlängert werden, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Dies würde für FMC eine Gewinnsteigerung von neun Prozent bedeuten. Ausnahmeregelungen könnten das Plus allerdings verringern.

Donnerstag

Altana

DÜSseldorf - HSBC hat die Titel von Altana mit "Neutral" und einem Kursziel von 18 Euro in die Bewertung aufgenommen. Das Unternehmen sei im Spezialchemie-Sektor gut positioniert und sollte mit seiner zurückhaltenden Akquisitionsstrategie langfristiges Wachstum sichern, schrieb Analyst Sebastian Satz in einer Studie vom Donnerstag. Die starken Neunmonatszahlen seien aber bereits im derzeitigen Kurs enthalten, der somit nur begrenztes Aufwärtspotenzial biete.

Apple

NEW York - Bear Stearns hat das Kursziel für die Aktie von Apple von 243 auf 249 Dollar angehoben. Analyst Andrew Neff rechnet mit einem starken Umsatz in der Weihnachtszeit für die Mac-Computer des Unternehmens sowie den ipod, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Die Einschätzung "Outperform" wurde bestätigt.

BASF

London - Morgan Stanley hat die BASF-Aktie mit "Overweight" und einem Kursziel von 120 Euro bestätigt. Das Chance/Risiko-Verhältnis sei sehr attraktiv und die Zyklizität wesentlich geringer als noch in den späten 90er Jahren, schrieb Analyst Michael Eastwood in einer Studie vom Donnerstag. Eastwood verwies auf die neuen defensiven Qualitäten von BASF. Die Aktie sei unter den Chemiewerten weltweit am günstigsten, so der Experte.

Bouygues

London - Lehman Brothers hat das Kursziel für die Bouygues-Aktie von 75 auf 77 Euro angehoben und den Titel mit "Overweight" bestätigt. Der französische Mischkonzern habe gute Drittquartalszahlen präsentiert und seine Ziele angehoben, schrieb Analyst Christian Kern in einer Studie vom Donnerstag. Kern passte daraufhin seine Gewinnprognosen je Aktie (EPS) nach oben an.

Deutsche Postbank

Frankfurt - Independent Research hat die Postbank-Aktie nach einer Investorenkonferenz mit "Reduzieren" und einem Kursziel von 51 Euro bestätigt. Die vorgestellten mittelfristigen Finanzziele lägen leicht über seinen Prognosen, schrieb Analyst Pierre Drach in einer Studie vom Donnerstag. Angesichts der Wettbewerbslage im Privatkundengeschäft halte er dennoch an seinen vorsichtigen Prognosen fest.

Roche

London - Goldman Sachs hat die Aktien von Roche mit "Neutral" und einem Kursziel von 250 Schweizer Franken bestätigt. Ein Scheitern der Avastin-Zulassung in den USA könnte zu einer Kurskorrektur führen, schrieb Analyst Mick Readyey in einer Studie vom Donnerstag. Das beratende Kommitee habe gegen eine Zulassung abgestimmt, eine Entscheidung sei für den 23. Februar 2008 zu erwarten.

Siemens

London - JP Morgan hat das Kursziel für Siemens von 125 auf 122 Euro gesenkt und die Aktie mit "Overweight" bestätigt. Viele Treiber für die positive Entwicklung des europäischen Kapitalgütersektors seien immer noch in Kraft, schrieb Analyst Andreas Willi in einer Sektorstudie vom Donnerstag. Willi verwies auf die starke Ausrichtung auf Schwellenländer sowie auf den großen Auftragsbestand und die hohen Margen. Zudem hätten die Unternehmen Spielraum für Akquisitionen und Kapitalrückzahlungen, hieß es weiter. Allerdings werde der Ausblick für den Sektor unter anderem durch Kapazitätsengpässe und ungünstige Wechselkurse getrübt, so der Experte.

Freitag

BB Medtech

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Aktie von BB Medtech mit "Buy" und einem Kursziel von 97,60 Schweizer Franken in die Bewertung aufgenommen. Analyst Holger Blum verwies in einer am Freitag vorgelegten Studie auf die defensiven Qualitäten der auf Medizintechnik fokussierten Beteiligungsgesellschaft. Der Gesundheitssektor sei attraktiv und dürfte sich auch bei einer sich verschlechternden Wirtschaft noch gut entwickeln, so der Experte.

Bouygues

London - Die Citigroup hat die Aktien von Bouygues nach Zahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 70 Euro bestätigt. Der Mischkonzern habe nach starken Quartalskennziffern seinen Umsatzausblick für 2007 angehoben, schrieb Analyst Terence Sinclair in einer Studie am Freitag. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen für 2008 und 2009 um jeweils acht Prozent.

Comdirect Bank

Frankfurt - Equinet hat die Aktien der comdirect von "Hold" auf "Accumulate" angehoben und mit einem Kursziel von 10,00 Euro bestätigt. Die Zahl der getätigten Wertpapiergeschäft und das Kundenwachstum im November seien sehr hoch gewesen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Freitag. Auch das Kundenwachstum sei stark gewesen. Insofern sei der jüngste Kursrückgang nicht gerechtfertigt. Die Marktbedingungen dürften für Direktbanken günstig bleiben.

Deutsche Lufthansa

Frankfurt - Equinet hat die Aktien von Lufthansa mit "Buy" und einem Kursziel von 25,00 Euro bestätigt. Die Lufthansa sei aus dem Bieterrennen um die verlustträchtige und restrukturierungsbedürftige Fluglinie Alitalia vernünftigerweise ausgestiegen, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Freitag. Das Lufthansa-Papier sei auf dem derzeitigen Niveau eine Kaufgelegenheit.

Deutsche Postbank

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Postbank-Aktie nach der Veröffentlichung neuer Ziele von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Ausschlaggebend hierfür seien Bewertungsgründe, schrieb Analyst Alexander Hendricks in einer Studie am Freitag. Die Aktie notiere nun dicht am Kursziel, das bei 62 Euro belassen worden sei.

Deutsche Telekom

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für die Aktien der Deutsche Telekom nach der Ankündigung einer möglichen Dividendenerhöhung von 14,50 auf 15,00 Euro angehoben und den Titel mit "Hold" bestätigt. Die mögliche Anhebung der Dividende sei ein gutes Zeichen für die mittelfristigen Erwartungen des Managements an die operative Entwicklung des Unternehmens, schrieb Analyst Stefan Borscheid in einer Studie vom Freitag. Es sei die Rede von 0,78 Euro, ein Wert der auch die untere Grenze der Dividenden in den kommenden Jahren darstellen dürfte.

Roche

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die Titel von Roche von 212 auf 203 Schweizer Franken reduziert und die Empfehlung mit "Hold" bestätigt. Grund für das gesenkte Ziel sei die Empfehlung eines beratenden Kommittees der US-Gesundheitsbehörde FDA, "Avastin" nicht zur Behandlung von metastasierendem Brustkrebs zuzulassen, schrieb Analystin Joanne Jerman in einer Studie vom Freitag. Deshalb habe sie auch ihre Gewinnerwartung je Aktie (EPS) für 2010 reduziert.

Vossloh

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Vossloh-Aktie von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Das Bahntechnologie-Unternehmen habe seine Gewinnziele für 2008 über die bisherige Konsensschätzung hinaus angehoben, schrieb Analyst Bastian Synagowitz in einer am Freitag vorgelegten Studie. Die Kundennachfrage sei robust und die Bewertung der Aktie attraktiv, so der Experte. Das Kursziel wurde bei 87 Euro belassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%