Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen in der Woche vom 10.11

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 10.11. bis zum 14.11.2008:

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 10.11. bis zum 14.11.2008:

Montag

Allianz SE

MÜNchen - Die Unicredit hat die Papiere der Allianz nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 128 Euro belassen. Der Nettoverlust sei im dritten Quartal aufgrund niedriger als erwartet ausgefallener Belastungen aus der Abspaltung der Dresdner Bank nicht so hoch wie befürchtet ausgefallen, schrieb Analyst Andreas Weese in einer Studie vom Montag. Andererseits seien die operative Entwicklung und der Ausblick hinter seinen Erwartungen zurückgeblieben.

Bilfinger Berger AG

Hamburg - M.M. Warburg hat die Empfehlung für Bilfinger Berger nach Zahlen auf "Buy" mit dem Kursziel 60 Euro belassen. Die Quartalszahlen und auch die Bilanz der ersten neun Monate des Geschäftsjahres hätten seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Ralf Dibbern in einer Studie vom Montag. Die hervorragenden Ergebnisse seien dabei insbesondere dem Geschäftsbereich Services zu verdanken.

General Motors Corp

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien von General Motors (GM) von vier auf 0 Dollar und die Einstufung von "Hold" auf "Sell" gesenkt. Ohne ein Einschreiten der US-Regierung sei der Autobauer wahrscheinlich nicht in der Lage, seinen Betrieb in den USA über den Dezember hinaus zu finanzieren, schrieb Analyst Rod Lache in einer Studie vom Montag. Selbst wenn GM einen Bankrott mit Hilfe des Staates abwenden könne, dürfte für die Aktionäre dabei nichts übrig bleiben, begründete der Analyst sein neues Kursziel.

Q-Cells AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für Q-Cells vor Quartalszahlen von 45 auf 27 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das Wachstum dürfte sich im Vergleich zu den ersten sechs Monaten verlangsamt haben, schrieb Analyst Robert Schramm in einer am Montag vorgelegten Studie. Schramm senkte seine Erwartungen für 2008 und 2009. Das gestiegene operative Risiko werde durch eine sehr viel niedrigere Bewertung kompensiert.

Wacker Chemie AG

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für die Papiere von Wacker Chemie nach Zahlen von 134 auf 119 Euro reduziert, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Das neue Ziel resultiere aus der negativen Stimmung, dem gestiegenen Gesamtrisiko angesichts der sich abzeichnenden Rezession und den Turbulenzen auf den weltweiten Finanzmärkten, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Montag. Die Einstufung bleibe aufgrund des Aufwärtspotenzials bestehen. Die Zahlen des dritten Quartals selbst hätten erneut im Bereich Polysilizium positiv überraschen können.

Dienstag

Aareal Bank AG

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für die Aareal Bank nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 24 Euro belassen. Angesicht des schwierigen Marktumfeldes habe die Bank solide Quartalsergebnisse veröffentlicht, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Dienstag. Der Experte will aber seine Ertragsschätzungen senken, um dem schlechteren Kapitalmarktumfeld Rechnung zu tragen.

Bayer AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für Bayer von 48 auf 49 Euro angehoben und die Empfehlung auf "Add" belassen. Der Gerinnungshemmer Xarelto sei vielversprechend, auch wenn mit starker Konkurrenz gerechnet werden müsse, schrieb Analyst Andreas Theisen in einer Studie vom Dienstag. Er gehe davon aus, dass der Wert aufgrund der Ziele für 2009 sowie des defensiven und transparenten Charakters des Chemie- und Pharmakonzerns in den kommenden Monaten für Investoren attraktiv sei.

Deutsche Euroshop AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Deutsche Euroshop nach Zahlen auf "Buy" bei einem Kursziel von 24 Euro belassen. Die Ergebnisse hätten seinen Erwartungen entsprochen und die Prognose für das Gesamtjahr sei angehoben worden, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Dienstag. Darum werde er ebenfalls einige Bereiche seiner Prognose anheben.

Pfleiderer AG

MÜNchen - Die Unicredit hat die Einstufung für Pfleiderer nach Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 6,50 Euro belassen. Die Neunmonatszahlen seien im Rahmen der Prognosen ausgefallen, schrieb Analyst Andre Remke in einer Studie vom Dienstag. Auch im Geschäftsausblick habe sich nichts Neues ergeben, daher blieben die Einstufungen und Gewinnschätzungen zunächst unverändert.

RWE AG(NEU)

Frankfurt - Cheuvreux hat die Einstufung für RWE nach Quartalszahlen auf "Selected List" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Zudem wurde der Titel auf die "European Selected List" gehoben. Das herausragende Ergebnis habe sowohl seine als auch die Markterwartungen schlagen können, schrieb Analyst Sebastian Kauffmann in einer Studie vom Dienstag. Die Unternehmensprognosen für 2008 dürften zu niedrig sein.

RWE AG(NEU)

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat RWE nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 82,00 Euro belassen. Die Neunmonatsbilanz sei besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Lars Slomka in einer Studie vom Dienstag. Zudem sei die Aktie derzeit günstig bewertet und werde unter dem Branchendurchschnitt gehandelt.

Tognum AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat Tognum nach Quartalszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 13 Euro belassen. Das starke Ergebnis und der beruhigende Ausblick würden durch einen gestiegenen Auftragseingang und eine Book-to-Bill-Ratio (Verhältnis von Auftragseingang und Umsatz) von 1,10 gestützt, schrieb Analyst Dirk Nettling in einer Studie vom Dienstag. Das Geschäftsmodell des Unternehmens dürfte während eines Abschwungs weniger stark betroffen sein und der Titel sei unterbewertet.

Mittwoch

Eon AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Eon-Aktien nach der Zahlenvorlage von "Add" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber auf 31 Euro belassen. Die Zahlen des dritten Quartals lägen zwar weitgehend im Rahmen der Erwartungen, gäben allerdings keine positiven Impulse, schrieb Analyst Peter Wirtz in einer Studie vom Mittwoch. Die Ergebnisqualität habe sich leicht abgeschwächt. Die Entwicklung des neu zugekauften Geschäfts sei hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Dies sei angesichts der Diskussion um möglicherweise zu hohe Kaufpreise wenig ermutigend.

EDF

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für die Aktien von Electricite de France (EdF) nach Zahlen von 37,00 auf 45,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Reduce" belassen. Das Quartalsergebnis des Versorgers habe keine Überraschungen gebracht, schrieb Analyst Peter Wirtz in einem Kommentar am Mittwoch. Außerdem habe das Unternehmen seine Gesamtjahresprognose bekräftigt. Da die Finanzierung der Übernahme von British Energy gesichert sei, habe er seinen Abschlag auf den fairen Wert von EdF verringert.

K & S AG

Frankfurt - Cheuvreux hat K+S nach Zahlen auf "Underperform" mit dem Kursziel 28,00 Euro belassen. Die Bilanz für das dritte Quartal sei wie erwartet gut ausgefallen, schrieb Analyst Martin Roediger in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings habe es nach der jüngsten Gewinnwarnung keine Veränderung beim Ausblick gegeben. Im Gesamtjahr werde das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) vermutlich nur am unteren Ende der erwarteten 1,4 bis 1,6 Mrd. Euro liegen.

Versatel AG

Frankfurt - Die Zahlen von Versatel zum dritten Quartqal haben einem Händler zufolge die Erwartungen verfehlt. Negativ seien zudem die Prognosen des Telekommunikationsdienstleisters für sein DSL-Geschäft, sagte er am Mittwochmorgen. Das Ziel von 80 000 Neukunden liege unterhalb der bislang anvisierten 100 000 bis 120 000. Der Börsianer fügte an: "Die Aktie dürfte ihren Abwärtstrend fortsetzen."

Donnerstag

Aleo Solar AG

MÜNchen - Die Unicredit hat die Papiere von aleo solar nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 5,60 Euro belassen. Die Kreditkrise und die neue Regularien in Spanien sollten den Margendruck für die Solartechnikfirma im kommenden Jahr erhöhen, schrieb Analyst Alexander Stiehler in einer Studie vom Donnerstag. Die Neun-Monats-Zahlen selbst seien gut ausgefallen und der Ausblick bestätigt worden.

Celesio AG

MÜNchen - Die Unicredit hat die Papiere von Celesio nach Zahlen auf "Buy" mit dem Kursziel von 33 Euro belassen. Die weitere Kursentwicklung sei zwar mit Risiken verbunden, die Investment-Story eines liberalisierten deutschen Apothekenmarktes jedoch weiterhin intakt, schrieb Analystin Silke Stegemann in einer Studie vom Donnerstag. Die Zahlen des dritten Quartals selbst hätten sowohl ihre als auch die Markterwartungen getroffen. Der Gesamtjahresausblick sei bestätigt worden, wenn auch mit einem verhaltenen Unterton.

Freenet AG

DÜSseldorf - HSBC hat die Einstufung für Freenet nach Berichten über ein Ende der DSL-Verkaufsverhandlungen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 5,50 Euro belassen. Die Preisvorstellungen zwischen den potenziellen Käufern und Freenet gingen offenbar deutlich auseinander, schrieb Analyst Dominik Klarmann in einer Studie vom Donnerstag. Während Freenet offenbar mindestens 400 Mill. Euro verlangen wolle, seien die Käufer nicht bereit, mehr als 300 Mill. Euro zu zahlen. Das Ende der Verhandlungen sei ein schlechtes Signal für die gesamte Branche.

General Motors Corp

NEW York - Jpmorgan hat die Titel von General Motors (GM) von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft (aktueller Kurs: 3,09 Dollar). Analyst Himanshu Patel verwies in einer Studie vom Donnerstag auf die Ungewissheit über die Art der US-Staatshilfe für den Automobilsektor. Insbesondere sei nicht klar, ob die Hilfen zu einem Verwässerungseffekt zu Lasten der Aktionäre führten.

Premiere AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat Premiere nach Zahlen von "Reduce" auf "Sell" abgestuft, das Kursziel aber auf 2,00 Euro belassen. Das Quartalsergebnis sei eindeutig schlechter als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Maxim Tilev in einem Kommentar am Donnerstag. Darüber hinaus habe der Bezahlfernseh-Sender keine klaren Ergebnisse von den Verhandlungen mit den Banken über die Finanzierungskonditionen liefern können.

Q-Cells AG

Frankfurt - Cheuvreux hat die Titel von Q-Cells nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Die Ergebnisse zum dritten Quartal seien teilweise sehr viel besser ausgefallen als erwartet, schrieb Analyst Philipp Bumm in einer Studie vom Donnerstag. Wichtiger sei jedoch dass der Herrsteller von Solarzellen den Ausblick für 2008 angehoben hat.

Siemens AG

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktien von Siemens nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 105 Euro belassen. Der Technologiekonzern habe solide Gesamtjahreszahlen für 2008 vorgelegt und den Ausblick für 2009 bestätigt, schrieb Analyst Roland Pitz in einer Studie vom Donnerstag. Er erwarte weitere Details über die Veränderung des Geschäftsmodells und Aussagen zu weiteren Umstrukturierungen. Dabei schloss der Experte eine Senkung seines Kurszieles nicht aus.

Freitag

Bauer AG

Frankfurt - Cheuvreux hat die Einstufung für Bauer nach Zahlen auf "Underperform" und das Kursziel auf 30 Euro belassen. Wie erwartet habe der Bau- und Maschinenbaukonzern seine Ziele für 2008 bekräftigt, allerdings dürfte das kommende Jahr schwieriger werden, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer Studie vom Freitag.

EADS(Euro Aeronautic

Frankfurt - Sal.Oppenheim hat die Einstufung für EADS nach Quartalszahlen auf "Neutral" mit einem fairen Wert von 22,60 Euro belassen. Das Ergebnis für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres habe positiv überrascht, schrieb Analyst Winfried Becker in einer Studie vom Freitag. Nach der positiven Kursreaktion infolge der Zahlen bleibe er aber vorsichtig. Die aufziehende globale Rezession mit ihren negativen Effekten dürfte der wichtigste Faktor für die Kursentwicklung werden.

EADS(Euro Aeronautic

MÜNchen - Die Unicredit hat die Einstufung für EADS nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. Er sei zufrieden mit dem dritten Quartal, da sich die Verbesserungen beim Ebit über alle Divisionen erstreckten, schrieb Analyst Uwe Weinreich in einer Studie vom Freitag.

Premiere AG

MÜNchen - Die Unicredit hat die Einstufung für Premiere von "Hold" auf "Sell" und das Kursziel von 3,50 auf 2,00 Euro gesenkt. Die Zahlen vom dritten Quartal seien ein Desaster, schrieb Analyst Friedrich Schellmoser in einer Studie vom Freitag. Er habe erhebliche Einschnitte bei seinen Schätzungen vorgenommen. Da für die Zukunft enorme Verluste bei dem Privatsender mit einkalkuliert werden müssten, sehe er keinen fundamentalen Wert mehr in der Aktie.

Q-Cells AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Q-Cells nach Quartalszahlen von 29 auf 20 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Die Unternehmensprognosen für 2009 seien zu hoch, ebenso die Konsensschätzungen, die um rund 30 Prozent sinken müssten, schrieb Analyst Alexander Karnick in einer Studie vom Freitag. Die Kurszielsenkung beruhe auf niedrigeren Bewertungskennziffern und dem gesunkenen Wert der Beteiligung an der Renewable Energy Coporation. Nach den starken Kursverlusten der vergangenen Tage sei schwer zu sagen, was bereits eingepreist und was auf die hohe Marktvolatilität zurückzuführen sei.

Salzgitter AG

Frankfurt - Independent Research hat Salzgitter nach Zahlen auf "Akkumulieren" bei einem Kursziel von 50 Euro belassen. Die Ergebnisse hätten seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Stefan Röhle in einer Studie vom Freitag. Er verwies zugleich aber auch auf konjunkturelle Risiken und auf eine mögliche Abwertung der Lagerbestände im Zuge fallender Stahlpreise.

Salzgitter AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Empfehlung für Salzgitter nach Quartalszahlen auf "Add" bei einem Kursziel von 70 Euro belassen. Aufgrund von Einmaleffekten hätten die Ergebnisse seine Prognosen übertroffen, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Freitag. Er gehe jedoch davon aus, dass die Konsensschätzungen imm Vergleich zum präzisierten Unternehmensausblick zu hoch seien. In der Gesamtbetrachtung sei die Salzgitter-Aktie aber ein attraktiver Wert.

United Internet AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat United Internet trotz schwacher Zahlen aus Bewertungsgründen auf "Buy" mit einer Einstufung von 11 Euro belassen. Die Ergebnisse für das dritte Quartal seien enttäuschend ausgefallen, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Freitag. Auch müssten die Konsensschätzungen angesichts des gesenkten Unternehmensausblicks für 2009 gesenkt werden. Doch sei aus ihrer Sicht das denkbar schlechteste Szenario bereits eingepreist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%