Analyse: dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 01.02.2008

Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 01.02.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 01.02.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 01.02.2008

Altana AG

DÜSseldorf - Das Bankhaus Lampe hat die Papiere von Altana nach Zahlen mit "Kaufen" und einem Kursziel von 17,50 Euro bestätigt. Die vorläufigen Zahlen seien leicht über seinen Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Leslie Iltgen in einer Studie vom Freitag. Der Ausblick für 2008 sei positiv. Die klare Geschäftsstrategie, das überdurchschnittliche und weitgehend unzyklische Wachstum, die Profitabilität sowie die hohe Eigenfinanzierungskraft würden Altana aus seiner Sicht zu einem attraktiven Langzeitinvestment machen.

Bayer AG

London - Merrill Lynch hat das Kursziel der Aktien von Bayer von 71,00 auf 69,00 Euro gesenkt und die Empfehlung "Buy" bestätigt. Im Bereich Material Science (MS) habe er seine Prognosen für den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen gesenkt, schrieb Analyst Sachin Jain in einer Studie am Freitag. Auch wenn sich die Margen im Bereich MS schlechter entwickeln sollten als bisher von ihm angenommen, so seien die Papiere von Bayer immer noch unterbewertet.

Credit Agricole SA

London - Die Citigroup hat das Kursziel der Credit Agricole-Aktie nach Zwischenberichten des Banken-Sektors von 27 auf 22 Euro gesenkt und den Titel mit "Hold" bestätigt. Die Wettbewerber hätten ihre Eckdaten bekannt gegeben, die unter den Erwartungen gelegen hätten, schrieb Analyst Kimon Kalamboussis in einer Studie am Freitag. Auch die Abschreibungen seien höher als angenommen ausgefallen. Das stimme auch für Credit Agricole negativ. Die Prognosen für den Gewinn je Aktie habe er ebenfalls gesenkt, um die herausfordernden Geschäftsbedingunen zu berücksichtigen. Zudem seien weitere Abschreibungen denkbar.

CTS Eventim

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für CTS Eventim von 31 auf 36 Euro angehoben und die Aktie mit "Overweight" bestätigt. Damit werde auf die neue Partnerschaft reagiert, die der Münchner Ticketvermarkter mit dem Tickethändler Live Nation eingegangen sei, schrieb Analyst Conrad Werner in einer Studie vom Freitag. Diese Kooperation dürfte in jedem Fall zusätzlichen Wert für CTS Eventim schaffen.

Enel

Frankfurt - Independent Research hat die Papiere von Enel nach Zahlen mit "Akkumulieren" und einem Kursziel von 8 Euro bestätigt. Das vorläufige Zahlenwerk sei erwartungsgemäß von der Anfang Oktober vollzogenen Mehrheitsübernahme des spanischen Versorgers Endesa geprägt gewesen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Freitag. Zudem habe Enel die Dividendenpolitik für 2007 bestätigt, die Gesamtdividende werde demnach mindestens 0,49 Euro je Aktie betragen.

Epcos AG

London - Dresdner Kleinwort hat das Kursziel für die Epcos-Aktie von 15 auf 14 Euro gesenkt, die Anlageempfehlung "Add" aber bestätigt. Die starke Gewinnentwicklung bei dem Hersteller elektronischer Bauelemente werde im Aktienkurs nicht reflektiert, schrieb Analyst Janardan Menon in einer Studie am Freitag. Die Kurszielsenkung begründete Menon mit leichten Bedenken zur Entwicklung der Endnachfrage.

Epcos AG

London - Die Citigroup hat das Kursziel der Epcos-Aktie nach Zahlen für das erste Quartal 2008 von 14,10 auf 10,20 Euro gesenkt und den Titel mit "Hold/High Risk" bestätigt. Das Kursziel sei wegen des schwachen Quartalsresultats gesenkt worden, schrieb Analystin Katherine Thompson in einer Studie von Freitag. Dementsprechend habe sie auch ihre Prognosen nach unten korrigiert. Das Ebit habe allerdings eine Verbesserung gezeigt.

Ericsson(L.M.)(Telef

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Ericsson-Aktie nach Zahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 20,90 schwedischen Kronen bestätigt. Die Quartalsergebnisse des Telekomausrüsters hätten seine Schätzungen übertroffen, schrieb Analyst Thomas Langer in einer Studie vom Freitag. Die Zahlen der Multimedia-Sparte hätten jedoch enttäuscht, so der Experte.

Ericsson(L.M.)(Telef

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Aktien von LM Ericsson nach Zahlen mit "Neutral" bestätigt und den fairen Wert von 22,50 schwedischen Kronen bekräftigt. Das erste Quartal markiere den Tiefpunkt im laufenden Jahr, schrieb Analyst Nicolas von Stackelberg in einer Studie vom Freitag.

Kloeckner & CO AG

London - Die Credit Suisse hat die Aktie von Klöckner & Co von "Neutral" auf "Outperform" angehoben. Drei Gründe sprächen für den Kauf, schrieben die Analysten in einer Studie von Freitag. Erstens seien dies anziehende Stahlpreise, wodurch sich die Margen für Klöckner im ersten Halbjahr verbessern dürften. Zweitens habe sich die Aktie seit September 2007 um 30 Prozent schlechter entwickelt als andere MDax-Unternehmen und das Aufwärtspotenzial des Titels zum Kursziel betrage laut Modellrechnung der Credit Suisse rund 60 Prozent. Das Kursziel sei allerdings wegen der unsicheren makroökonomischen Lage von 42 auf 35 Euro gesenkt worden.

MAN AG

London - Dresdner Kleinwort hat das Kursziel für die MAN-Aktie vor Quartalszahlen von 135 auf 110 Euro gesenkt, die Anlageempfehlung "Buy" aber bekräftigt. Die Kurseinbußen seit Jahresbeginn reflektierten die weitreichenden makroökonomischen Bedenken und die Zyklizität des Lastwagenmarktes, schrieb Analyst Alastair Bishop in einer am Freitag vorgelegten Studie. Dessen ungeachtet erwartet Bishop aber ein starkes Quartalsergebnis von MAN. Das Münchener Unternehmen legt seine Zahlen am 5. Februar vor.

MAN AG

London - Goldman Sachs hat die MAN-Aktie von der "Pan-Europe Conviction Buy List" gestrichen und das Kursziel von 135 auf 90 Euro reduziert. Die Anlageempfehlung laute aber weiterhin "Buy", schrieb Analyst James Moore in einer Studie am Freitag. In seinem Rezessionsszenario seien die Prognosekürzungen für den Lastwagenhersteller verglichen mit dem Sektordurchschnitt stärker ausgefallen, so der Experte. Das MAN-Papier bleibe aber attraktiv bewertet, hieß es. Zudem gebe es weiteres Aufwärtspotenzial durch eine mögliche Fusion mit Scania .

MAN AG

London - Die WestLB hat das Kursziel für die MAN-Aktie von 147 auf 128 Euro gesenkt und die "Buy"-Empfehlung bestätigt. Das neue Ziel basiere auf der aktuell niedrigen Marktbewertung, die von einer Rezession in den USA und einem Überschwappen nach Europa ausgehe, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer Studie vom Freitag. MAN habe aber sehr starke Ergebnisse für die ersten drei Quartale 2007 geliefert und bleibe 2008 sein Topwert unter den Lastwagenherstellern, so der Experte.

Merck

London - Merrill Lynch hat Aktien der Merck von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel für die Papiere bei 100 Euro bestätigt. Die mittlere Volatilitätseinschätzung bleibt bestehen. Die Aktien des Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzerns seien wegen Sorgen um das Geschäft mit Flüssigkristallen zu stark unter Druck geraten, schrieb Analystin Erica Whittaker in einer Studie am Freitag. Diese Befürchtungen sind ihrer Ansicht nach jedoch übertrieben. Vielmehr verdiene das starke Gewinnwachstum eine bessere Bewertung.

Motorola INC

NEW York - Citigroup hat die Einstufung für Motorola - Papiere von "Hold" auf "Buy" heraufgestuft. Das Kursziel setzte Analyst Jim Suva in einer am Freitag in New York veröffentlichten Analyse von 11,75 auf 16,50 Dollar hoch. Die Entscheidung des Telekomausrüsters, seine kriselnde Mobiltelefon-Sparte auf den Prüfstand zu stellen, werde ein bedeutsamer Katalysator für die Aktien sein, hieß es zur Begründung.

MTU Aero Engines Holding AG

London - Goldman Sachs hat die Aktien von MTU Aero Engines in die "Conviction Buy List" aufgenommen und das Kursziel von 43 auf 42 Euro reduziert. Von allen beobachteten Papieren im zivilen Luftfahrtsektor seien die MTU-Titel nun am stärksten unterbewertet, schrieb Analyst Micha Meinertz in einer Studie vom Donnerstag. Selbst mit Blick auf den Fall eines Wirtschaftsabschwungs und den signifikant verminderten Schätzungen besitze die Aktie ein signifikantes Aufwärtspotenzial.

Muenchener Rueckvers

Hannover - Die Nord/LB hat die Aktien der Münchener Rück nach vorläufigen Zahlen von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft und das Kursziel von 150 auf 125 Euro reduziert. Neben dem Rekordüberschuß habe sich der Versicherungskonzern im Zusammenhang mit der US-Subprime-Krise gut aufgestellt gezeigt, schrieb Constantin Rohrbach in einer Studie am Freitag. Vom Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) her sei die Aktie eher günstig bewertet, aber angesichts der derzeitigen Vertrauenskrise in die Finanzwerte und den Verwerfungen an den Kapitalmärkten rechne er bis zu einer Normalisierung der Lage zunächst mit einer unterdurchschnittlichen Entwicklung des Sektors.

Pfeiffer Vacuum Tech

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Papiere von Pfeiffer Vacuum mit "Add" und einem Kursziel von 57 Euro bestätigt. Die Aktie sei aufgrund von Rezessionsängsten unter starken Druck geraten, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Freitag. Für das vierte Quartal 2007 erwarte er ein starkes Umsatzwachstum, basierend auf den Auftragszahlen aus den Monaten Oktober und November des vergangenen Jahres. Die kurzfristigen positiven Aussichten dürften eine Kaufgelegenheit bieten.

Roche Holdings AG

ZÜRich - Vontobel hat das Kursziel für Papiere der Roche Holding nach Zahlen von 249 auf 245 Schweizer Franken reduziert. Das Geschäftsjahr 2007 habe die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Karl Heinz Koch in einer aktuellen Studie. Die Einstufung "Buy" wurde bestätigt.

Royal Bank OF Scotland Group PLC

London - Die Credit Suisse hat ihr Kursziel für Aktien der Royal Bank of Scotland wegen der Marktturbulenzen von 445 auf 400 Pence gesenkt und den Titel mit "Underperform" bestätigt. Das Finanzinstitut versuche ohne Kapitalerhöhung durch die Turbulenzen zu taumeln, schrieben die Analysten in einer Studie von Freitag. Die Investoren trügen dabei das Risiko.

Royal Dutch Shell

London - Die Citigroup hat die Royal Dutch Shell-Aktie nach Zahlen für das vierte Quartal mit "Hold" und einem Kursziel von 2 120 Pence bestätigt. "Jede Glückssträhne muss einmal enden", titelte Analyst James Neale in einer Studie von Freitag. So hätten die Resultate nach sieben erfolgreichen Quartalen nun unter den Markterwartungen gelegen und müssten als Enttäuschung angesehen werden. Maßgeblich sei dabei die Schwäche der Ölprodukte-Sparte gewesen.

SAP AG

Mumbai - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien von SAP nach Zahlen von 51 auf 52 Euro angehoben und die Empfehlung mit "Overweight" bestätigt. Die Zahlen des vierten Quartals 2007 seien wie erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Manoj Singla in einer Studie vom Freitag. Der positive Ausblick für 2008, insbesondere auf die Margen, hebe die gute Geschäftsentwicklung hervor.

Siemens AG

London - Goldman Sachs hat die Einstufung für die Siemens-Aktie von "Neutral" auf "Buy" angehoben und das Papier zudem auf die "Pan-Europe Conviction Buy List" gesetzt. Das Kursziel habe er aber von 115 auf 100 Euro zurückgeschraubt, so Analyst James Moore in einer Studie am Freitag. Mit einer starken Bilanz sowie den andauernden Aktienrückkäufen besitze Siemens im gegenwärtigen Umfeld defensive Qualitäten, so der Experte. Die Gewinnschätzungen für 2008 und 2009 habe er im Einklang mit der Sektorbewertung reduziert, hieß es.

Vodafone Group

London - Goldman Sachs hat die Papiere von Vodafone nach vorläufigen Umsatzzahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 210 Pence bestätigt. Das Unternehmen habe im dritten Quartal eine solide Leistung in einem turbulenten Markt gezeigt, schrieb Analyst Simon Weeden in einer Studie vom Freitag. Abwärtsrisiken für die Bewertung und das Kursziel seien beispielsweise der schätzungsweise 20-prozentige Ergebnisbeitrag des US-Geschäfts, der Wettbewerb in Europa und Lizenzkosten.

Volvo(AB)

London - Die WestLB hat die Volvo-Aktie von "Hold" auf "Add" hochgestuft, das Kursziel aber von 135 auf 100 schwedische Kronen gesenkt. Dank der Erholung des Lastwagenmarktes in der nordamerikanischen Freihandelszone Nafta und des stabilen LKW-Marktes in Asien könnte Volvo höhere Gewinne erzielen als die Konkurrenz im europäischen Lastwagenmarkt, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer Studie am Freitag. Volvo könnte von seiner Rolle als "global player" profitieren, hieß es.

Wincor Nixdorf AG

London - Die HSBC hat das Kursziel der Aktien von Wincor Nixdorf von 69,00 auf 61,00 Euro gesenkt und die Einschätzung "Neutral" bestätigt. Die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2008 seien wie von ihm erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie am Freitag. Derzeit seien jedoch kurzfristig keine Impulse in Sicht, um den Kurs der Wincor Nixdorf-Papiere positiv zu beeinflussen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%