Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 01.10.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 01.10.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 01.10.2009

Adidas

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für Aktien von Adidas nach Zahlen von Nike von 23,00 auf 30,00 Euro angehoben, die Einschätzung dennoch auf "Reduce" belassen. Gegenüber Nike verliere Adidas Marktanteile und sei stärker vom schwachen osteuropäischen Markt abhängig, schrieb Analyst Christoph Dolleschal in einer Studie am Donnerstag. Die niedrigen durchschnittlichen Preise im Hauptmarkt Europa würden Adidas ebenso belasten.

Daimler

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für die Aktien von Daimler nach Aussagen von Firmenchef Dieter Zetsche zu den Geschäftsaussichten auf "Buy" und das Kursziel auf 39,00 Euro belassen. Die optimistischern Äußerungen untermauerten seine positive Bewertung von Daimler, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie am Donnerstag. Das Unternehmen bleibe sein Favorit innerhalb der europäischen Autobauer. Er rechne für die kommenden Quartale mit einer deutlichen Erholung der Gewinne.

Daimler

MÜNchen - Unicredit hat Daimler nach positiv aufgenommenen Aussagen zum zweiten Halbjahr von Unternehmenschef Dieter Zetsche auf "Buy" mit einem Kursziel von 39,00 Euro belassen. Die Aktie sollte von den sich verbessernden Fundamentaldaten und den steigenden Ertragsprognosen profitieren, schrieb Analyst Georg Stürzer in einer Studie am Montag. Das Interview bestätige seinen zuletzt größeren Optimismus, der bereits am Vortag zu einer Hochstufung für die Daimler-Aktie geführt habe. Die Kernmarke Mercedes-Benz wird Zetsche zufolge im zweiten Halbjahr wieder ein positives operatives Ergebnis ausweisen und der LKW-Absatz in den USA zeige erste Zeichen der Erholung.

Demag Cranes

DÜSseldorf - HSBC hat Demag Cranes nach den Kursgewinnen seit Anfang August von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 23,00 auf 28,00 Euro angehoben. Die aktuelle Auftragslage lasse kurzfristig auf eine schwache operative Entwicklung schließen, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Donnerstag. Schramm ließ seine Prognosen, die für 2010 bis 2011 circa fünf Prozent über den Markterwartungen lägen, unverändert. Die Kurszielerhöhung basiere auf einer Anpassung an die gestiegene Sektorbewertung. Zudem entfalle der Bewertungsabschlag.

Deutsche Lufthansa

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Deutsche-Lufthansa-Aktien nach der Übernahme der verbliebenen 20 Prozent an ihrer britischen Tochter BMI von der SAS Group auf "Buy" mit einem fairen Wert von 11,90 Euro belassen (Kurs: 11,84 Euro). Der Schritt komme nicht überraschend, da SAS keine Verwendung mehr für ihren Anteil an der skandinavischen Fluggesellschaft habe, schrieb Analyst Hartmut Mörs in einer Studie vom Donnerstag.

Deutsche Lufthansa

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für die Aktien der Lufthansa nach der Übernahme der restlichen Anteile der britischen Regional-Fluggesellschaft bmi zunächst auf "Hold" und das Kursziel auf 10,00 Euro belassen. Dieser Schritt komme nicht überraschend, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie am Donnerstag. Der Preis von 38 Mill. Pfund erscheine fair. Da sich Einstufung und Kurziel derzeit nicht deckten werde er eins davon oder beides in Kürze ändern.

Deutsche Post

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Deutsche Post von 13,70 auf 14,80 (Kurs: 12,55) Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Der Aktienkurs der Deutschen Post reflektiere eine mögliche Erholung nur in geringem Maß, schrieb Analyst Damian Brewer in einer Studie vom Donnerstag. Im Vergleich zum Wettbewerber TNT sei der Logistiker aber besser aufgestellt, um von einem positiveren Marktumfeld zu profitieren. Etwas geschmälert werde derzeit die Attraktivität der Dividendenrendite von 4,70 Prozent noch durch Unklarheiten über die Maßnahmen zur effizienten Gestaltung der Kapitalstruktur.

Deutsche Post

MÜNchen - Merck Finck hat die Einstufung für die Aktien der Deutschen Post angesichts der neuen Diskussionen um das Mehrwertsteuerprivileg auf "Sell" belassen. Er gehe davon aus, dass das Privileg gestrichen oder auf bundesweit operierende Konkurrenten ausgeweitet werde, schrieb Analyst Robert Heberger in einer Studie am Donnerstag. Letzteres wäre positiver für die Post, da hierfür nur wenige Unternehmen in Frage kämen. An den grundsätzlichen Problemen im Briefgeschäft wie den hohen Kosten oder der Diskussion um Mindestlöhne ändere sich nichts.

Eon

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat den fairen Wert für Eon nach der Bundestagswahl von 29,10 auf 33,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Eine Laufzeitverlängerung für deutsche Kernkraftwerke sei mit dem Wahlsieg von Schwarz-Gelb mehr oder weniger eine beschlossene Sache, schrieb Analyst Stephan Wulf in einer Studie vom Mittwoch. Wulf hob seine Gewinnprognose vor Zinsen und Steuern (Ebit) für 2013 um 456 Mill. Euro an. Der Kurs reflektiere eine Laufzeitverlängerung noch nicht ausreichend. Deutlichere Kursgewinne dürfte folgen, sobald mehr Klarheit über die Besteuerung von Kernenergie herrsche.

Fiat

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für die Aktien von Fiat von 8,30 auf 16,80 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Zusammenarbeit mit Chrysler biete dem Autobauer Chancen auf milliardenschwere Einsparungen sowie auf zusätzliche Umsätze, schrieb Analyst Adam Jonas in einer Studie am Donnerstag. Dies spiegle sich bislang nicht im Aktienkurs wider, der sich im günstigsten Fall verdreifachen könne.

France Telecom

London - Die Citigroup hat die Aktie der France Telecom von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 18,50 auf 17,00 Euro gesenkt. Er senke das Kursziel des Telekommunikationswertes aufgrund des gestiegenen Übernahmerisikos, schrieb Analyst Dimitri Kallianiotis in einer Studie vom Donnerstag. Die Änderung der Einstufung sei auf das aktuelle Bewertungsniveau zurückzuführen.

Gagfah

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Gagfah von 7,50 auf 8,40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die jüngsten Prognosen der Volkswirte von Goldman Sachs für das Wirtschaftswachstum zeichneten ein positiveres Bild für die Mietentwicklung für gewerbliche Immobilien, schrieb Analyst Julian Livingston-Booth in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Auch sei der finanzielle Spielraum im Sektor wieder größer, wenngleich es sich um ein langfristiges Problem handele.

Hochtief

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für die Aktien von Hochtief von 59,00 auf 62,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die überdurchschnittliche Kursentwicklung verdanke der Baukonzern allein der Rally bei seiner australischen Tochter Leighton sowie der Aufwertung des australischen Dollar zum Euro, schrieb Analyst Luis Prieto in einer Studie am Donnerstag. Der Markt setze den Wert der europäischen Bauaktivitäten, des Konzessions- und das Immobiliengeschäfts offenbar sehr niedrig an. Er taxiere den Wert des Hochtief-Kerngeschäfts auf 17 Euro je Aktie.

IVG Immobilien

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für IVG Immobilien von 3,90 auf 5,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Die jüngsten Prognosen der Volkswirte von Goldman Sachs für das Wirtschaftswachstum zeichneten ein positives Bild für die Mietentwicklung für gewerbliche Immobilien, schrieb Analyst Julian Livingston-Booth in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Auch sei der finanzielle Spielraum im Sektor wieder größer, wenngleich es sich um ein langfristiges Problem handele.

Julius Baer

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für die Aktien von Julius Bär von 66,00 auf 49,00 Schweizer Franken gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Er sei fasziniert von der Restrukturierung der Bank, schrieb Analyst Huw van Steenis in einer Studie am Donnerstag. Die große Frage sei aber, ob Steueramnestien wie in Italien das Offshore-Geschäft gefährdeten. Für weitere kräftige Kursgewinne sei eine größere Übernahme im Private Banking notwendig.

MAN Group

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die Man Group von 250,00 auf 350,00 Pence angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Er habe seine Schätzungen nach einem positiven Langfristausblick für die Auflegung neuer Fonds angehoben, schrieb Analyst Haley Tam in einer Studie vom Donnerstag. Der Geldabfluss durch private Investoren verlangsame sich.

Microsoft

NEW York - Goldman Sachs hat die Aktie von Microsoft wegen fehlender kurzfristiger Kurstreiber von der "Americas Conviction Buy List" gestrichen, aber mit "Buy" und einem Kursziel von 30 Dollar bestätigt (Kurs: 25,26 Dollar). Der weltgrößte Software-Hersteller dürfte einem letzten "lauen" Quartal gegenüberstehen, schrieb Analystin Sarah Friar in einer Studie am Donnerstag. Dabei verwies sie auf rückläufige Verkäufe von Servern und den Verkauf von Microsofts Online-Werbeagentur Razorfish an die Publicis Groupe , die ins Gewicht fallen dürften, bevor ein positiver Schub durch die Einführung von Windows sieben zu erwarten sei.

MTU

London - Die Deutsche Bank hat ihr Kursziel für MTU nach einem Investorentreffen von 29,00 auf 37,00 (Kurs: 33,48) Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Zwischenbericht des Triebwerkebauers zur aktuellen Geschäftsentwicklung sei zufriedenstellend ausgefallen, schrieb Analyst Benjamin Fidler in einer Studie vom Donnerstag. Er sprach entsprechend von "steigendem Optimismus" bei dem Wert.

Puma

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Aktien von Puma nach Zahlen von Nike von "Add" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel hingegen von 200,00 auf 220,00 Euro erhöht. Das schwache Preisniveau im Hauptmarkt Europa und der Verlust von Marktanteilen an Nike seien belastend, schrieb Analyst Christoph Dolleschal in einer Studie am Donnerstag. Die im Vergleich mit Nike hohen Lagerbestände würden das Risiko von zukünftigen Abschreibungen bergen.

RWE

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat RWE nach der abgeschlossenen Übernahme Essents auf "Buy" mit einem fairen Wert von 79,00 Euro belassen. Die abschließenden vertraglichen Regelungen lägen im Rahmen der Erwartungen und dürften keinen nennenswerten Einfluss auf die Kursentwicklung haben, schrieb Analyst Matthias Heck in einer Studie vom Donnerstag. Der Titel sei angesichts der sehr guten langfristigen Wachstumsperspektiven und der erwarteten Laufzeitverlängerung für deutsche Kernkraftwerke attraktiv bewertet.

SMA Solar Technology

London - Die WestLB hat die Einstufung für SMA Solar Technology von "Buy" auf "Neutral" gesenkt und das Kursziel von 65,00 Euro entsprechend gestrichen. Das Kursziel entspricht in diesem Fall dem aktuellen Kursniveau. Zwar könne das Unternehmen ohne Zweifel von der verbesserten Nachfrage nach Solaranlagen in Deutschland profitieren, jedoch mache die Kursentwicklung der vergangenen Monate eine Abstufung notwendig, schrieb Analyst Peter Wirtz in einer Studie vom Donnerstag. Die Nachrichtenlage sollte in den kommenden Quartalen positiv bleiben. Außerdem könnten sich seine Schätzungen als zu konservativ erweisen.

Vedanta

London - Morgan Stanley hat die Aktien von Vedanta von "Equal-Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 2 312,00 auf 2 623,00 Pence angehoben. Der Kurs des Minenbetreibers könnte sich auch ohne steigende Rohstoffpreise in den kommenden Jahren mehr als verdoppeln, schrieb Analyst Ephrem Ravi in einer Studie am Donnerstag. Weder das starke Wachstum des Unternehmens noch das große Potenzial für Einsparungen seien bislang eingepreist.

Wacker Chemie

Frankfurt - Independent Research hat Wacker Chemie angesichts des Rückzugs aus der Solarwafer-Produktion von "Akkumulieren" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 110,00 auf 124,00 Euro angehoben. "Unseres Erachtens ist die Trennung vom verlustreichen Gemeinschaftsunternehmen zu begrüßen", schrieb Analyst Jens Hasselmeier in einer Studie am Donnerstag. "Wir haben unsere Schätzungen überarbeitet und neben einer etwas langsamer als von uns bisher erwarteten Geschäftserholung vor allem die zu erwartende Einmalbelastung aus der Geschäftsaufgabe berücksichtigt. Unsere Schätzungen für 2010 lassen wir unverändert."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%