Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 02.10.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 02.10.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 02.10.2008

Alcatel-Lucent

London - Goldman Sachs hat Alcatel-Lucent in die "Conviction Buy List" aufgenommen. Die Einstufung hoben die Analysten in einer Branchenstudie vom Donnerstag von "Neutral" auf "Buy", senkten das Kursziel allerdings von 3,90 auf 3,50 Euro. Die Befürchtungen vieler Anleger bezüglich der Umsatzaussichten und der finanziellen Stärke des Unternehmens seien überzogen. Allerdings rechneten auch die Goldman-Experten nicht mit einer schnellen Erholung des Marktes für Telekom-Technologie. Daher hätten sie ihre Gewinnprognosen für 2008 und 2009 im Sektor im Schnitt um 15 beziehungsweise 18 Prozent gekürzt.

Beiersdorf AG

London - Morgan Stanley hat Beiersdorf von "Equal-weight" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 53 auf 38 Euro gesenkt. Die Margen dürften in diesem Jahr schrumpfen und auch im Jahr 2009 sei eine Steigerung wohl nicht zu erwarten, schrieb Analyst Mark Christensen in einer Studie vom Donnerstag. In Wachstum zu investieren sei zwar der richtige Weg, allerdings seien die geplanten Investitionen des Konsumgüterkonzerns von einem solchen Ausmaß, dass mit einer Gewinnerholung vor 2010 nicht zu rechnen sei. Die derzeitige Prämienbewertung könne daher nicht beibehalten werden. Christensen rät Anlegern Kapital in das Papier vom Konkurrenten Henkel umzuschichten.

Daimler AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat Daimler nach Aussagen von Finanzvorstand Bodo Uebber auf dem Pariser Autosalon von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 54 auf 36 Euro gesenkt (aktueller Kurs: 32,28 Euro). Uebber habe den Markt bereits auf die nächste Gewinnwarnung vorbereitet, die der Autohersteller wohl zusammen mit den Quartalszahlen am 23. Oktober veröffentlichen wird, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Donnerstag.

Eon AG

London - Merrill Lynch hat Eon von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und die Aktien von der "Europe 1 list" gestrichen. Sein Kursziel für die Aktien des Versorgers nahm Analyst Simon Flowers in einer Studie vom Donnerstag von 55,00 auf 41,00 Euro zurück. Die Abstufung erfolge aufgrund der Schätzungen für einen niedrigeren Ölpreis. Zudem habe Eon ein starkes Engagement in Russland, was angesichts der erwarteten Energiepreissenkungen als negativer Faktor zu bewerten sei.

Ericsson

London - Goldman Sachs hat Ericsson von "Neutral" auf "Sell" heruntergestuft und das Kursziel von 71,00 auf 58,00 schwedische Kronen gesenkt. Die teilweise von der Erholung des Dollar getriebene überdurchschnittliche Kursentwicklung der vergangenen Monate habe zu einem Bewertungsaufschlag geführt, der wichtige Risiken außer Acht lasse, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie am Donnerstag. So sei beispielsweise der Ausblick für die Schwellenländer in einem Wirtschaftsabschwung höchst verwundbar. Die Goldman-Experten rechneten nicht mit einer schnellen Erholung des Marktes für Telekom-Technologie. Daher hätten sie ihre Gewinnprognosen für 2008 und 2009 im Branchenschnitt um 15 beziehungsweise 18 Prozent gekürzt.

Heidelberger Druckmaschinen AG

Frankfurt - Das Bankhaus Sal. Oppenheim hat die Einstufung für die Aktien von Heidelberger Druck nach Zahlen auf "Neutral" und das Kursziel auf 13,00 Euro belassen. Der Druckmaschinen-Hersteller habe ein schwaches Quartalsergebnis vorgelegt, schrieb Analyst Jürgen Wagner in einem Kommentar am Donnerstag. Dies deute auf einen Verlust im Gesamtjahr hin. Trotz der Kursverluste in den vergangenen Monaten seien keine Impulse für eine Erholung des Aktienkurses in Sicht.

Heidelberger Druckmaschinen AG

Frankfurt - Cheuvreux hat Heidelberger Druck auf "Underperform" mit dem Kursziel 10,00 Euro belassen. Der Druckmaschinen-Hersteller habe zum vierten Mal in Folge eine Gewinnwarnung veröffentlichen müssen und nun werde die Liquidität knapp, schrieb Analyst Jens Münstermann in einer Studie vom Donnerstag. Die Nachfrageschwäche sei in allen Regionen zu verzeichnen.

Heidelberger Druckmaschinen AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat Heidelberger Druck auf "Sell" und das Kursziel auf 9,00 Euro belassen. Wegen des sich weiter verschlechternden geschäftlichen Umfeldes auch nach der Drupa-Fachmesse werde der Druckmaschinenhersteller für das zweite Geschäftsquartal 2008/09 wohl einen Verlust von 20 Mill. Euro ausweisen, schrieb Analyst Dirk Nettling in einer Studie vom Donnerstag. Die für Anfang November erwarteten Gesamtjahresziele dürften deutlich unter den Marktschätzungen und auch unter seinen bisherigen Prognosen liegen.

Infineon Technologie

London - Jpmorgan hat die Einstufung für die Aktien von Infineon Technologies vor Zahlen auf "Overweight" und das Kursziel auf 8,00 Euro belassen. Der Chip-Hersteller werde seine Umsatzziele für die Sparte COM im gerade abgelaufenen Quartal voraussichtlich übertreffen, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Ihre Einschätzung beruhe auf Daten aus Asien. Außerdem gehen sie von steigenden Lieferzahlen für das iphone im kommenden Jahr aus. Sie hoben deshalb ihre Gewinn- und Umsatzprognose für die Sparte für 2009 an.

K & S AG

MÜNchen - Die Unicredit hat die Einstufung für die K+S-Aktie nach schwachen Zahlen des Düngemittel-Produzenten Mosaic auf "Buy" und das Kursziel auf 97 Euro belassen. Im Gegensatz zu Mosaic sei K+S im Markt für Phosphatdünger zwar nicht aktiv, doch könnte die Schwäche in nur einem der Düngemittel-Segmente die Stimmung für die anderen eintrüben, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Studie vom Donnerstag. Es dürfte noch ein weiteres Quartal vergehen, bis positive Nachrichten zum Start der Düngemittelsaison in der nördlichen Hemisphäre die Stimmung wieder aufhellten. Aus fundamentaler Sicht sei der Kurseinbruch des K+S-Papiers nicht gerechtfertigt.

K & S AG

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für die Aktien von K+S von 110,00 auf 75,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Langfristig sei mit niedrigeren Düngemittelpreisen zu rechnen, da die Kosten für den Bau von Düngemittelfabriken und Minen deutlich abgenommen hätten, schrieb Analyst Nik Oliver in einer Studie vom Donnerstag. Der Markt habe aber schon einen Preisverfall von etwa 50 Prozent bei den Düngemittelpreisen im kommenden Jahr eingepreist. K+S habe eine solide Bilanzstruktur und sei mit einer Dividendenrendite von 10,9 Prozent derzeit attraktiv bewertet.

Leoni AG

Frankfurt - Dresdner Kleinwort (Dkib) hat das Kursziel für die Leoni-Aktie von 32 auf 24 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Add" belassen. Der Auto-Zulieferer habe bereits erste Auftrags-Stornierungen hinnehmen müssen, die der schwachen Auto-Nachfrage zuzuschreiben seien, schrieb Analystin Yasmin Majewski in einer Studie vom Donnerstag. Aussagen von Vorstand Uwe Lamann zufolge wird Leoni aber seine Ziele für 2008 erreichen. Ein starkes viertes Quartal dürfte die schwächere Entwicklung im dritten kompensieren, hieß es. Den Autozuliefer-Markt im Allgemeinen beobachtet die Expertin weiterhin mit Sorge.

MTU Aero Engines Holding AG

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien von MTU Aero Engines nach einer Investorenveranstaltung von 23,00 auf 21,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Angesichts zusätzlicher Einsparungen und eines überraschend zuversichtlichen Ausblicks habe er seine Prognosen für den Triebwerk-Hersteller angehoben, schrieb Analyst Harry Breach in einer Studie am Donnerstag. Allerdings seien derzeit auch keine Impulse für eine deutliche Erholung der Aktie in Sicht.

Porsche AG

Frankfurt - Cheuvreux hat Porsche von "Selected List" auf "Outperform" abgestuft und das Kursziel von 165 auf 114 Euro gesenkt. Hauptgründe für die Zurückstufung seien eine mögliche Verschiebung der Markteinführung des Panamera und ein schlechterer Absatzmix beim 911er, schrieb Analyst Alexander Neuberger in einer Studie vom Donnerstag. Zudem würden die Gewinnschätzungen für das laufende Jahr um vier Prozent und für das kommende Jahr um 15 Prozent gesenkt.

SGL Carbon AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat SGL Group auf "Buy" mit dem Kursziel 49 Euro belassen. Der Ausblick bei dem Hersteller von Kohlenstoff- und Graphitprodukten bleibe solide und für die Ziele 2008 bestehe wie erwartet positives Überraschungspotenzial, schrieb Analyst Dirk Nettling in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Der Markt habe einen deutlichen Gewinnrückgang in den Aktienkurs eingepreist, der sich aber nicht materialisieren dürfte.

Stratec Biomedical Systems AG

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien von Stratec Biomedical Systems nach einer Gewinnwarnung von 19,70 auf 18,10 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Auf Basis der gesenkten Unternehmensprognose habe er seine Vorhersagen für den Medizintechnik-Spezialisten ebenfalls heruntergeschraubt, schrieb Analyst Fitzhugh Peters in einer Studie am Donnerstag. Für 2009 rechne er aber mit einer deutlichen Erholung der Auftragslage. Stratec werde voraussichtlich überdurchschnittlich wachsen.

Tomtom NV

Amsterdam - Cheuvreux hat Tomtom von "Outperform" auf "Underperform" herabgestuft und das Kursziel von 20,00 auf 10,00 Euro halbiert. Das schwächere Geschäftsumfeld führe zu einem hohem Risiko für die Ertragslage, schrieb Analyst Pieter van Gelder in einer Studie vom Donnerstag. Die Gewinnschätzungen je Aktie würden daher um 16 bis 19 Prozent reduziert. Zudem sei zu erwarten, dass das Technologieunternehmen seine Prognosen in diesem Jahr verfehle.

Tomtom NV

London - Goldman Sachs hat Tomtom von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und die Aktie auf die "Pan-Europe Conviction Sell List" gesetzt. Analyst Tim Boddy senkte sein Kursziel in einer am Donnerstag vorgelegten Branchenstudie von 20,00 auf 9,00 Euro gesenkt. Der Markt für Navigationssysteme schwäche sich schnell ab und das Wachstum wird voraussichtlich deutlich hinter den Erwartungen zurückbleiben. Aus diesem Grund und wegen der hohen Verschuldung müsse trotz des harten Sparkurses des Tomtom-Managements mit weiteren Kursverlusten gerechnet werden.

Unicredit SPA

Mailand - Cheuvreux hat Unicredit auf "Underperform" mit dem Kursziel 3,20 Euro belassen. Gerüchte am Markt, Santander könne Unicredit übernehmen seien unglaubwürdig, schrieb Analyst Carlo Tommaselli in einer Studie vom Donnerstag. Die italienische Regierung dürfte solch eine Übernahme nicht zulassen. Angesichts der Kapitalknappheit dürfte eine Erholung der Aktien aber nur von kurzer Dauer sein.

Volkswagen AG

MÜNchen - Die Unicredit hat Aktien von Volkswagen (VW) nach einer Präsentation von Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch auf dem Pariser Autosalon auf "Sell" mit dem Kursziel 138 Euro belassen. Im Gegensatz zur vorsichtigeren Konkurrenz habe sich Pötsch für die Geschäftsjahre 2008 bis 2010 erneut zuversichtlich gegeben, schrieb Analyst Christian Aust in einer Studie vom Donnerstag. Auch wenn die Marktentwicklung es schwieriger machen werde, die Ziele zu erreichen, seien die Prognosen für die Jahre 2008 bis 2010 bestätigt worden. Bei einer weiteren Verschlechterung des Marktumfelds habe VW angekündigt, eher die Produktion zurückzuschrauben als Lagerbestände aufzubauen. Aust zweifelt allerdings daran, dass es bei einer weiteren Verschlechterung des Marktumfelds drastische Einschnitte bei der Produktion geben wird und verwies auf die starke Position der Gewerkschaften und des Staates Niedersachsen in Deutschland.

Wirecard AG

Frankfurt - Cheuvreux hat Wirecard nach einem Investorentreffen auf der "Selected List" mit dem Kursziel 14,20 Euro belassen. Es habe neben technologischen Einblicken keine signifikant neuen Nachrichten gegeben, die das Bild des Anbieters von Zahlungslösungen bei Analyst Felix Braune geändert hätten, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Weiterhin sei mit positiven Aussagen vom in der kommenden Woche erwarteten Ernst & Young-Bericht zu rechnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%