Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 06.02.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 06.02.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 06.02.2009

Bayer

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Bayer von 45,00 auf 47,00 Euro angehoben und die Einstufung "Conviction Buy" beibehalten. Die attraktive Pharma-Pipeline des Leverkusener Konzerns dürfte die Gewinne in der Healthcare-Sparte antreiben, schrieb Analyst Richard Logan in einer am Freitag vorgelegten Studie. Zudem sei mit positiven Nachrichten zum Thrombose-Medikament Xarelto zu rechnen. Logan unterstrich auch die defensiven Eigenschaften des Titels.

Deutsche Bank

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für die Aktien der Deutschen Bank nach Quartalszahlen und einer Analystenkonferenz von 38,00 auf 35,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber vorerst auf "Buy" belassen. Zweifelsohne seien die Ergebnisse sowohl in absoluter wie auch in qualitativer Hinsicht schwach, schrieb Analyst Andreas Weese in einer Studie vom Freitag. Weese korrigierte seine Ertragsprognosen für das Kreditinstitut nach unten. Die Analystenkonferenz habe aber positive Hinweise zum Kapital- und Risikomanagement geliefert. Zudem stimme der Ausblick zuversichtlicher als es in der verhaltenen Formulierung der Pressemitteilung zum Ausdruck komme. Die Deutsche Bank dürfte die gegenwärtige Krise ohne Kapitalerhöhung bewältigen können.

IDS Scheer

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktie von IDS Scheer nach einer Analystenkonferenz zu den Quartalszahlen von "Sell" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 5,00 auf 8,00 Euro angehoben. Es sei dem Software-Unternehmen gelungen, Firmenwert-Abschreibungen zu vermeiden, schrieb Analyst Knut Woller in einer Studie vom Freitag. Woller geht zudem davon aus, dass der Markt seine Gewinnschätzungen für das Unternehmen nun nicht mehr weiter nach unten schrauben wird.

Phoenix Solar

Frankfurt - Die Commerzbank hat Phoenix Solar von "Hold" auf "Buy" heraufgestuft und das Kursziel von 26,00 auf 34,00 Euro angehoben. Nach Umfragen bei Großkunden würden die Prognosen für das Solarunternehmen deutlich angehoben, schrieb Analyst Robert Schramm in einer Studie vom Freitag. Die bisherigen Schätzungen seien besonders bei den Margen zu gering gewesen, so der Experte. Es dürfte dem Unternehmen zwar schwer fallen, die hoch gesteckten Managementziele zu erfüllen, allerdings scheine Phoenix relativ gut durch die Krise zu kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%