Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 07.05.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 07.05.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 07.05.2009

BMW

London - Jpmorgan hat das Kursziel für BMW nach Quartalszahlen von 21,00 auf 25,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Zwar habe die Entwicklung in den ersten drei Monaten seine Erwartungen übertroffen, doch könnte der Autobauer im Verlauf des Jahres weiter unter Druck geraten, schrieb Analyst Ranjit Unnithan in einer Studie vom Donnerstag. So gebe es bis 2010 keine größeren Modellerneuerungen wie etwa beim Wettbewerber Daimler.

Deutsche Boerse AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien der Deutschen Börse vor Quartalszahlen von 50,00 auf 58,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres dürfte sich die hohen Fixkosten bemerkbar gemacht haben und der Gewinn je Aktie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Drittel gesunken sein, schrieb Analyst Alexander Hendricks in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Über den gesamten Zyklus hinweg sollten sich die hohen Fixkosten aber positiv auf die Gewinnentwicklung auswirken. Die "Buy"-Einstufung reflektiere die langfristigen Wachstumserwartungen aufgrund eines Umsatzanstiegs durch neue Produkte und eine wachsende Kundenbasis.

Deutsche Telekom AG

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Aktie der Deutschen Telekom nach Quartalszahlen auf "Buy" und den fairen Wert auf 14,50 Euro belassen. Die Frage nach der Dividende sei weiterhin zentral, schrieb Analyst Frank Rothauge in einer Studie vom Donnerstag. Er geht nach wie vor davon aus, dass die Telekom die Dividende von 0,78 Euro beibehalten wird. Eine neunprozentige Dividendenrendite sei so attraktiv, dass eine Kurserholung sehr wahrscheinlich sei.

Henkel

Frankfurt - Cheuvreux hat Henkel-Aktien von "Outperform" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 22,50 auf 20,00 Euro gesenkt. Die verbesserte Entwicklung im Bereich Home & Personal Care könne die schlechten Ergebnisse im Klebstoffgeschäft nicht ausgleichen, schrieb Analyst Martin Rödiger in einer Studie vom Donnerstag. Darüber hinaus dürfte auch die Steuerrate höher als erwartet ausfallen.

Lanxess AG

MÜNchen - Die Unicredit hat die Einstufung für die Aktien von Lanxess nach Zahlen auf "Buy" und das Kursziel auf 17,00 Euro belassen. Das Quartalsergebnis sei im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Studie am Donnerstag. Positiv wertete er, dass der Chemiekonzern seine Verschuldung reduziert habe und für das zweite Quartal bessere Geschäfte erwartet.

Lanxess AG

London - Merrill Lynch hat die Einstufung für Aktien von Lanxess nach Zahlen auf "Buy" und das Kursziel auf 19,00 Euro belassen. Die Zahlen des Chemiekonzerns im ersten Quartal hätten die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Andrew Stott in einer Studie vom Donnerstag. Die Kommentare zum Ausblick deuteten auf eine Stabilisierung im zweiten Quartal hin.

Lanxess AG

MÜNchen - Die Unicredit hat die Einstufung für die Aktien von Lanxess nach Zahlen auf "Buy" und das Kursziel auf 17,00 Euro belassen. Das Quartalsergebnis sei im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Studie am Donnerstag. Positiv wertete er, dass der Chemiekonzern seine Verschuldung reduziert habe und für das zweite Quartal bessere Geschäfte erwartet.

Muenchener Rueck

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien der Münchener Rück nach Quartalszahlen von 110,00 auf 115,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Während das Rückversicherungsgeschäft im Bereich Sach- und Unfallversicherungen enttäuscht habe, habe das Geschäft mit Lebensrückversicherungen positiv überrascht, schrieb Analyst Spencer Horgan in einer Studie vom Donnerstag. Insgesamt hätten die Zahlen die Erwartungen erfüllt.

Porsche AG

MÜNchen - Unicredit hat Porsche angesichts der geplanten Fusion mit Volkswagen von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber auf 73,00 Euro belassen. Außerdem würden die Papiere des Sportwagenbauers nach den jüngsten Kursgewinnen von der Empfehlungsliste gestrichen, schrieb Analyst Georg Stürzer in einer Studie am Donnerstag. Bei einem Zusammenschluss mit VW blieben außerdem viele Fragen offen. Eine davon sei, warum VW-Großaktionär Niedersachsen angesichts der drohenden Verwässerung seines Anteils einer solchen Transaktion zustimmen sollte.

Volkswagen AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für die Stammaktien von Volkswagen angesichts der geplanten Fusion mit Porsche auf "Sell" und das Kursziel auf 70,00 Euro belassen. Die Anteilseigner des Zuffenhausener Sportwagenbauers dürften bei einer solchen Transaktion schlechter wegkommen, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie am Donnerstag. Auch die Minderheiten-Aktionäre von VW-Stammaktien hätten Nachteile. Besitzer von VW-Vorzügen dürften profitieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%