Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 08.05.2007

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 08.05.2007

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 08.05.2007

Adidas

Frankfurt - Equinet hat die Aktien von adidas nach Zahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 50 Euro bestätigt. Obwohl der Sportartikel-Hersteller einen Gewinnrückgang gemeldet habe, hätten die Zahlen des ersten Quartals 2007 leicht über den Markterwartungen und auch über seinen eigenen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer Studie am Dienstag. Der Ausblick auf das Gesamtjahr sei wiederholt worden.

Adva AG Optical Networking

Frankfurt - Die Zahlen von Adva Optical Networking sind einer ersten Händlereinschätzung zufolge in etwa wie erwartet ausgefallen. "Positiv stimmt der leicht angehobene Umsatzausblick für 2007", so der Marktteilnehmer am Dienstagmorgen. Dieser liege nun aber immer noch leicht unter den Analystenschätzungen. "Insgesamt ist das Ergebnis ganz beruhigend, dürfte aber kein großer Kurstreiber sein".

Aixtron

MÜNchen - Die HVB hat die Aixtron-Aktie trotz starker Quartalszahlen mit "Sell" und einem Kursziel von 4,50 Euro bestätigt. Wie Analyst Günther Hollfelder in einer Kurzeinschätzung am Montag schrieb, sind die Ergebnisse im ersten Quartal besser ausgefallen als er prognostiziert hat. Der rückläufige Trend beim Auftragseingang entspreche allerdings seinen Erwartungen. "Das gesamte Auftragseingangsvolumen verringerte sich von 52,3 Mill. Euro im dritten Quartal 2006 und 44,5 Mill. Euro im vierten Quartal auf 40,5 Mill. Euro in den ersten drei Monaten dieses Jahres", so Hollfelder. Der Auftragsüberhang sei im Quartalsvergleich um 19 Prozent gesunken auf 70,0 Mill. Euro.

Aixtron

Frankfurt - Der Spezialmaschinen-Hersteller Aixtron hat nach Einschätzung der Commerzbank mit seinen Zahlen für das erste Quartal positiv überrascht. Sowohl die Umsätze als auch die Erträge hätten seine Erwartungen deutlich übertroffen, schrieb der Analyst in einer Studie am Dienstagmorgen. Seine Einschätzung mit "Hold" lässt er aus Bewertungsgründen unverändert.

Allianz

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat Allianz nach Quartalszahlen mit "Buy" und einem fairen Wert von 187 Euro bestätigt. Die derzeitigen Umstrukturierungsmaßnahmen in Deutschland und Italien sowie der Buyout der verbliebenen Minderheitsbeteiligungen an AGF sollten sich positiv auf den Unternehmenswert auswirken, schrieb Analyst Stephan Kalb in einer Analyse vom Dienstag. Nach Abschluss dieser Maßnahmen werde ein europaweites Programm zur Effizienzsteigerung erwartet.

Deutsche Bank

London - Die Commerzbank hat die Aktie der Deutsche Bank nach Quartalszahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 127 Euro bestätigt. Der Überschuss habe über den eigenen Erwartungen und denen des Marktes gelegen, schreibt Analyst Michael Dunst in einer Studie vom Dienstag. Dazu habe seiner Ansicht nach insbesondere ein besseres Ergebnis im Investment Banking sowie die Beteiligungssparte beigetragen. Die Sparte Vermögensverwaltung habe unterdessen enttäuscht.

Draegerwerk

MÜNchen - Die HVB hat die Drägerwerk-Aktie nach Erstquartalszahlen mit "Hold" und einem Kursziel von 72,50 Euro bestätigt. Die Zahlen hätten aus operativer Perspektive sowohl unterhalb der HVB- wie auch unter den durchschnittlichen Marktschätzungen gelegen, schrieb Analyst Christian Cohrs in einer Studie vom Dienstag. Die Ergebnisse deuteten auf einen schwächer als erwartet ausgefallenen Jahresstart hin, hieß es weiter. Aufgrund von saisonalen Effekten sei das erste Quartal aber nur von geringer Bedeutung für das Abschneiden mit Blick auf das gesamte Jahr.

Draegerwerk

Frankfurt - Equinet hat die Drägerwerk -Aktie nach Erstquartalszahlen von "Accumulate" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 75 Euro bestätigt. Die Umsatzergebnisse des Medizintechnik-Unternehmens seien besser als die Equinet-Prognosen ausgefallen, allerdings hätten die Zahlen unterhalb der durchschnittlichen Marktschätzungen gelegen, schrieb Analyst Volker Braun in einer Studie vom Dienstag. Da es kurzfristig an Impulsen mangele, gebe es derzeit keinen Grund, etwas an der Einstufung zu ändern.

Kazakhmys

London - JP Morgan hat Kazakhmys nach Anstieg des Kupferpreises und anhaltender Fusions- und Übernahmespekulationen von "Neutral" auf "Overweight" erhöht und das Kursziel von 1 390 auf 1 452 Pence angehoben. Der Minenbetreiber habe die Option, 25 Prozent an Enrc Holdings zu erwerben. Enrc sei ein gut aufgestellter Mineralien- und Energieproduzent. Nach einer Akquisition wäre Kazakhmys wesentlich breiter aufgestellt und weniger abhängig von der Preisentwicklung auf dem Kupfermarkt.

Muenchener Rueck

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktien der Münchener Rückversicherung von 154 auf 161 Euro angehoben und die Titel mit "Overweight" bestätigt. Grund für die Kurszielanhebung sei die Erhöhung der Firmenziele für die kommenden Jahre, hieß es in einer Studie vom Montag. Mit der Vorstellung des Plans "Changing Gear" erhöhten die Analysten das angepeilte Ergebnis je Aktie für 2010 auf 18 Euro.

Muenchener Rueck

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für die Münchener Rück nach Quartalszahlen von 141 auf 151 Euro angehoben und den Titel mit "Add" bestätigt. Das neue Kursziel resultiere aus der gestiegenen Erwartung für den Gewinn je Aktie für 2007 bis 2009 und einem höher als erwartet ausgefallenen inneren Wert, schreibt Analyst Andreas Schaefer in einer Studie vom Dienstag.

Prosiebensat1 Media

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien von Prosiebensat.1 Media von "Add" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 25 auf 30 Euro angehoben. Die Mediengruppe dürfte überproportional vom Fernsehen über das Internet profitieren, schreibt Analystin Gepa Theobald in einer Studie vom Dienstag. Die Expertin sieht die Entwicklung des Werbemarktes und die potentielle Übernahme von SBS Broadcasting als kurzfristige Kurstreiber.

Puma

London - JP Morgan hat Puma nach dem Ausblick für das US-Geschäft mit "Neutral" bestätigt und das Kursziel von 333 auf 330 Euro gesenkt. Nach Managementangaben sei man weiterhin vorsichtig mit zu positiven Prognosen für das US-Geschäft, hieß es in einer Studie am Dienstag. Zudem sei das Umsatzziel von vier Mrd. Euro für 2010 nicht bestätigt worden. Man gehe nicht davon aus, dass die Ziele nach unten korrigiert wurden, um das Angebot von PPR zu unterstützen.

Siemens

London - Die Deutsche Bank hat Siemens nach Quartalszahlen mit "Buy" bestätigt und das Kursziel von 100 auf 110 Euro angehoben. Das zweite Quartal sei hervorragend verlaufen, alle Divisionen hätten die vorgegebenen Ziele erreicht, hieß es in einer Studie am Dienstag. Durch die höheren Margenziele würde das Unternehmen aus Investorensicht sein Kapital nun besser und effizienter einsetzen.

Singulus

MÜNchen - Die HVB hat die Singulus-Aktie nach Zahlenveröffentlichung mit "Hold" bestätigt. Der Hersteller von CD- und DVD-Produktionsanlagen habe im ersten Quartal wie erwartet einen leicht positiven Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) erzielt, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie am Dienstag. Allerdings habe das Unternehmen einen detaillierten Ausblick für das Geschäftsjahr 2007 vermissen lassen. Rothenaicher sieht derzeit keinen Anlass, seine Schätzungen für 2007 und 2008 zu ändern. Das Kursziel bleibt bei 11,80 Euro.

Wacker Chemie

DÜSseldorf - Die WestLB hat den Chemiekonzern Wacker Chemie nach sehr starken Zahlen für das erste Quartal in seine Fokus-Liste für kleine und mittelgroße Unternehmen aufgenommen. Die Ertragserwartungen seien deutlich übertroffen worden, heißt es in der am Dienstag veröffentlichten Studie zur Begründung. Auch auf Grund von Kapazitätserweiterungen seien künftig starkes Umsatzwachstum und Margenverbesserungen zu erwarten. Seine Einschätzung mit "Add" ließ das Bankhaus unverändert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%