Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 09.06.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 09.06.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 09.06.2009

AIR France-KLM

Paris - Cheuvreux hat die Einstufung für Air France-KLM KLM nach einem aktualisierten Ölpreis-Szenario auf "Outperform" mit einem Kursziel von 13,00 Euro belassen. Die voraussichtlich steigenden Ölpreise im laufenden Jahr sollte die französische Fluggesellschaft über den schwächeren Dollar-Kurs kompensieren können, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie vom Dienstag. Nun sei der Zeitpunkt günstig, in bestimmte Airline-Aktien wie Lufthansa oder Air France-KLM einzusteigen, die von der beschleunigten Branchenkonsolidierung profitieren dürften.

Apple INC

NEW York - Die UBS hat Apple nach der Vorstellung einer neuen Version des iphones auf "Neutral" mit einem Kursziel von 130,00 Dollar belassen. Das Vorgängermodell 3G, dessen Preis gesenkt worden sei, könnte nun höhere Umsätze erzielen, schrieb Analyst Maynard Um in einer Studie vom Dienstag. Eine sehr starke Nachfrage-Elastizität werde aber durch die hohen Datenpaket-Preise verhindert, die in den an das iphone gekoppelten Verträgen enthalten seien.

Deutsche Lufthansa

Paris - Cheuvreux hat die Einstufung für Lufthansa nach einem aktualisierten Ölpreis-Szenario auf "Outperform" mit einem Kursziel von 13,00 Euro belassen. Die voraussichtlich steigenden Ölpreise im laufenden Jahr sollte die Lufthansa über den schwächeren Dollar-Kurs kompensieren können, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie vom Dienstag. Nun sei der Zeitpunkt günstig, in bestimmte Airline-Aktien wie Lufthansa oder Air France-KLM einzusteigen, die von der beschleunigten Branchenkonsolidierung profitieren dürften.

EADS

Paris - Cheuvreux hat die Einstufung für EADS vor dem Hintergrund möglicher Auftragsstornierungen für das Großraumflugzeug A380 auf "Outperform" mit einem Kursziel von 16,00 Euro belassen. Die drohenden Abbestellungen dürften den Luft- und Raumfahrtkonzern auf der Ergebnisseite nicht signifikant belasten, da er ohnehin mit Lieferverzögerungen zu kämpfen habe, schrieb Analyst Antoine Boivin-Champeaux in einer Studie vom Dienstag. Allerdings könnte sich dies negativ auf die Liquidität auswirken, glaubt der Experte.

Ford Motor

NEW York - Die UBS hat Ford nach Verzögerungen beim Verkauf von Chrysler an Fiat auf "Buy" mit einem Kursziel von 7,00 Dollar belassen. Eine mögliche Liquidation Chryslers dürfte sich positiv auf den Marktanteil von Ford auswirken, schrieb Analyst Colin Langan in einer Studie vom Dienstag. Zudem würde ein Teil der Überschusskapazität vom Markt verschwinden. Insgesamt seien sich länger hinziehende Insolvenzverfahren bei General Motors und Chrysler positiv für Ford.

Groupe Danone

London - Morgan Stanley hat Danone von "Equal-weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 37,00 auf 40,00 Euro angehoben. Nachdem die Kursentwicklung nicht von der jüngsten Marktrally profitiert habe, dürfte der Tiefpunkt erreicht sein, schrieb Analyst Michael Steib in einer Studie vom Dienstag. Die von dem französischen Lebensmittelkonzern eingeleiteten Schritte dürften nach und nach zu einer Erholung im Kerngeschäft mit Milchprodukten führen. Zudem könnten die Markterwartungen kaum tiefer sinken. Auch eröffne die durch eine Kapitalerhöhung gestärkte Bilanz attraktive strategische Möglichkeiten. Das Unternehmen dürfte die langfristig orientierte Portfolio-Restrukturierung fortsetzen.

Heidelberger Druck

Frankfurt - Die Commerzbank hat Heidelberger Druck nach Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 3,00 Euro belassen. Das endgültige Ergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008/2 009 habe keine Überraschungen beinhaltet, schrieb Analyst Dirk Nettling in einer Studie vom Dienstag. Der Ausblick sei nach einem schwierigen Start ins neue Geschäftsjahr bestätigt worden und erwartungsgemäß werde keine Dividende gezahlt.

Pfeiffer Vacuum

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für Pfeiffer Vacuum nach der Jahreshauptversammlung von 56,40 auf 62,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Unternehmensprognosen für die schlimmstmögliche Entwicklung deuteten auf eine Widerstandsfähigkeit, selbst bei einer deutlichen Rezession im Investitionsgütersektor, schrieb Analyst Wolfgang Fickus in einer Studie vom Dienstag. Die Wettbewerbsführerschaft des Maschinenbauers führe zu einer guten Berechenbarkeit der Entwicklung auch in schwierigen Zeiten. Zudem fokussiere sich die Unternehmensführung auf die richtigen Märkte. Die Unternehmensprognosen für das laufende Jahr dürften übertroffen werden. Der Titel bleibe der bevorzugte Wert im deutschen Mid-Cap-Maschinenbausegment.

SAP AG

London - Morgan Stanley hat SAP auf "Overweight" mit einem Kursziel von 34,00 Euro belassen. Die jüngste Befragung von Unternehmensvorständen in Bezug auf Investitionen lasse auf eine positive Entwicklung in den für das Softwareunternehmen wichtigen Marktsegmenten schließen, schrieb Analyst James Dawson in einer Studie vom Dienstag. Das Umfeld im Lizenzgeschäft sei zwar noch schwierig, habe sich aber bereits verbessert.

Solarworld AG

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Solarworld von 11,25 auf 12,50 Euro erhöht, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Die Gewinnmargen beim Photovoltaikunternehmen seien weiterhin in Gefahr, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer Studie vom Dienstag. Der starke Lagerbestandsaufbau im ersten Quartal spreche für weitere Preissenkungen bei Modulen, zumal derzeit nur eine moderate Nachfragebelebung im zweiten Halbjahr zu erwarten sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%