Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 10.07.2006

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 10.07.2006

Business Objects SA

Die Hypovereinsbank (HVB) hat Aktien des französischen Softwarekonzerns Business Objects von "Outperform" auf "Underperform" herabgestuft. Das Kursziel senkte Analyst Knut Woller von 40 auf 21 Dollar, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie hervorgeht. Die überraschend bekannt gegebenen vorläufigen Ergebnisse aus dem zweiten Quartal hätten den Markt klar enttäuscht.

Business Objects SA

JP Morgan hat Aktien von Business Objects von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel werde nach der Gewinnwarnung von 45 auf 23 Dollar reduziert, hieß es in einer Studie vom Montag. Zudem werde die Aktie von der "Analyst Focus List" gestrichen.

Continental AG

Merck Finck hat seine Einschätzung für Continental mit "Buy" bestätigt. Continental-Chef Manfred Wennemer habe die Gewinnprognose für das Gesamtjahr bekräftigt, hieß es in einer Studie vom Montag. Die mittelfristige Story sei trotz niedrigerer Margen im zweiten Quartal immer noch voll intakt. Wennemer hatte den Analysten zufolge in einem Interview gesagt, die Margen in den Monaten April bis Juni fielen niedriger aus als im ersten Quartal.

Deutsche Wohnen AG

Hsbc Trinkaus & Burkhardt hat Aktien der Deutsche Wohnen AG in einer Erststudie mit "Overweight" beim Kursziel 274 Euro bewertet. Die Immobiliengesellschaft sollte ein hohes Wachstum erreichen und von der zunehmenden deutschen Nachfrage nach privatem Wohnungseigentum profitieren, heißt es in einer Studie vom Montag.

Epcos AG

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Aktie des Herstellers passiver elektronischer Bauelemente Epcos von "Marketperformer" auf "Outperformer" hochgestuft. "Auf dem aktuellen Niveau bietet die Aktie auf Basis unseres Kursziels per Ende 2006 ein Kurspotenzial von knapp 17 Prozent", schrieb Analyst Thomas Hofmann am Montag zur Begründung. Als Kursziel für den TecDax -Titel nannte er 12,50 Euro.

Infineon Technologie

Die von Bernsteinresearch bewerteten europäischen Halbleiter-Hersteller werden aus Sicht der Analysten ihre Umsatzerwartungen für das abgelaufene Quartal zumeist treffen. "Der schwächere Dollar im Quartal dürfte aber zu leicht enttäuschenden Ergebnissen für die Unternehmen führen, die viele Geschäfte in den USA machen", schrieb Analyst Scott Geels am Montag. Er nannte in diesem Zusammenhang Infineon , Stmicroelectronics und ARM Holdings . Die Europäische Halbleiter-Branche bewertet der Experte mit "Underweight".

Infosys Technologies

Prudential hat Infosys Technologies mit "Overweight" und einem Kursziel von 90 Dollar gestartet. Bei weiterhin zu erwartender starker Nachfrage nach den IT-Dienstleistungen von Infosys sei mit einer Beschleunigung des Umsatzwachstums zu rechnen, hieß es in einer Studie vom Montag. Gleichzeitig sollten die Margen stabil bleiben.

Merck Kgaa

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat Aktien der Merck Kgaa mit "Outperformer" bestätigt. Nach der Kursschwäche infolge der Gewinnwarnung des amerikanischen Mischkonzerns 3M bestehe eine gute Einstiegsgelegenheit, hieß es in einer Studie vom Montag. Das Kursziel sieht Analyst Alexander Groschke weiter bei 90,00 Euro.

Tele Atlas N.V.

London - Lehman Brothers hat Aktien von Tele Atlas mit "Equal weight" beim Kursziel 26 Euro bestätigt. Die Analysten erwarten nach der Umsatzwarnung des Kunden Tomtom für das zweite Quartal zwar geringere Verkäufe als bisher, wie aus einer Studie vom Montag hervorgeht. Im zweiten Halbjahr würden Tomtom und Tele Atlas dies aber wieder aufholen. An der Gesamtjahresprognose halte Lehman Brothers daher fest.

Tomtom NV

London - Goldman Sachs hat Tomtom-Aktien nach einer Umsatzwarnung mit "Buy" bestätigt. Die aktuelle Kursschwäche stelle eine gute Einstiegsmöglichkeit dar, hieß es in einem Kommentar vom Montag. Da die Nachfrage nach dem Produkt "GO" sehr hoch sei, dürften die aktuellen Lieferprobleme zu einem deutlich höheren Absatz im dritten Quartal führen. Die Bekanntgabe der Zahlen am 25. Juli müsste abgewartet werden, zunächst blieben aber die Schätzungen unverändert. Das Kursziel liege weiter bei 46 Euro.

Tomtom NV

London - Lehman Brothers hat die Aktien von Tomtom mit "Overweight" bestätigt. Der niederländische Anbieter von Navigationsgeräten hatte für das zweite Quartal eine Umsatzwarnung wegen Verspätungen bei der Auslieferung neuer Produkte ausgesprochen. Eine Verspätung sei zwar am Markt erwartet worden, sie sei aber deutlich größer ausgefallen als bisher angenommen, schrieben die Analysten am Montag. Längerfristig blieben sie aber optimistisch und hielten die Bewertung der Aktie für überzeugend. Das Kursziel sieht Lehman Brothers weiter bei 40,00 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%