Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 14.10.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 14.10.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 14.10.2009

Adidas AG

London - Die HSBC hat das Kursziel für Adidas von 40,00 auf 45,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen (Kurs: 35,54 Euro). Das Sportartikelunternehmen werde in den nächsten beiden Jahren die voraussichtlich stärkste Gewinnerholung in der Branche verzeichnen, schrieb Analyst Erwan Rambourg in einer Studie vom Mittwoch. Etwas höhere Gewinnschätzungen und eine geringere Risikoprämie führten zur Anhebung des Kursziels.

Aixtron

Frankfurt - Credit Suisse hat das Kursziel für Aixtron vor Quartalszahlen von 12,80 auf 18,00 (Kurs: 22,99) Euro angehoben, die Einstufung aber aus Bewertungsgründen auf "Neutral" belassen. Analyst Karsten Iltgen hob in einer Studie vom Mittwoch seine Prognosen für den Auftragseingang um 20 Mill. Euro pro Quartal an, um die anhaltende Stärke der Branche zu reflektieren. Die Gewinnprognosen je Aktie für 2009 bis 2011 für den Spezialmaschinenbauer stiegen daher um bis zu 41 Prozent.

Asml Holding NV

Amsterdam - Kepler hat die Einstufung für Asml nach Drittquartalszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 21,00 Euro belassen. Die starke Auftragslage des niederländischen Chipindustrie-Ausrüsters lasse darauf schließen, dass der Aufschwung auch im vierten Quartal anhalten werde, schrieb Analyst Peter Olofsen in einer Studie vom Mittwoch. Der Ausblick auf das vierte Quartal habe seine Befürchtungen beseitigt, dass der hohe Auftragseingang im dritten Quartal eine Eintagsfliege gewesen sei. Er rechne nun mit weiteren Kursgewinnen.

BASF SE

Hannover - Die Nord/LB hat das Kursziel für BASF nach vorläufigen Zahlen von 23,00 auf 29,00 Euro angehoben, die Einstufung jedoch auf "Verkaufen" belassen (Kurs: 40,58 Euro). Die vorab veröffentlichten Zahlen zum dritten Quartal hätten die durchschnittlichen Marktprognosen deutlich übertroffen, schrieb Analyst Thorsten Strauß in einer Studie vom Mittwoch. Sowohl der Umsatz als auch das operative Ergebnis vor Sonderposten hätten positiv überrascht.

Bilfinger Berger AG

London - Die UBS hat das Kursziel für Bilfinger Berger nach der Übernahme des Baudienstleisters MCE von 59,70 auf 60,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Transaktion sei für den Baukonzern attraktiv, schrieb Analyst Mark Stockdale in einer Studie vom Dienstag. Das Integrationsrisiko erscheine gering, Umsatzsynergien seien klar erkennbar und die Bewertung von MCE liege deutlich unter denen der letzten acht Zukäufe.

Deutsche Bank AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für die Deutsche Bank von 50,00 auf 58,00 Euro angehoben, die Einstufung jedoch auf "Hold" belassen. Das neue Kursziel reflektiere seine angehobenen Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS), schrieb Analyst Michael Dunst in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Grund dafür sei die besser als bislang erwartete Entwicklung an den Aktienmärkten sowie im Anleihengeschäft.

Henkel AG & CO. Kgaa

London - Die Citigroup hat Henkel in einer Ersteinschätzung mit "Buy" bewertet und das Kursziel auf 36,00 Euro festgesetzt (Kurs: 31,00 Euro). Der Markt unterschätze das Ausmaß der Kostensenkungen, die zu einem deutlichen Gewinnanstieg im Segment Klebstofftechnologien führen dürften, schrieb Analyst Eamonn Ferry in einer Studie vom Mittwoch. Die auf Konzernebene für 2009 angestrebte Marge von 14 Prozent werde vom Markt zwar richtigerweise als zu hoch eingeschätzt, doch sei die Konsensschätzung von 11,2 Prozent zu niedrig. Ferry prognostiziert eine Marge von 12,2 Prozent.

Intel Corp

Frankfurt - Independent Research hat Intel nach Zahlen von "Akkumulieren" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 21,00 auf 26,00 Dollar angehoben. Die Kennziffern zum dritten Quartal hätten positiv überrascht und vor allem beim Ergebnis seine Erwartungen deutlich übertroffen, schrieb Analyst Jens Hasselmeier in einer Studie vom Mittwoch. Er hob seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie für 2009 und 2010 an.

Merck

London - Jpmorgan hat Merck vor Quartalszahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 70,00 Euro belassen. Insgesamt dürften Europäische Pharmaunternehmen erneut sehr gute Quartalsergebnisse vorlegen, schrieb Analystin Alexandra Hauber in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Lediglich Unternehmen mit zyklischen Geschäftsbereichen, wie Merck mit seiner LCD-Sparte, könnten einen Gewinnrückgang erlitten haben. Die Unternehmensprognosen für den Umsatz im Segment Liquid Crystals und für die operative Marge im Jahr 2009 könnten jedoch steigen. Die Analystin empfiehlt, die Aktie, die zu ihren "Top Picks" gehört, im Vorfeld der Zahlen zu kaufen.

Muenchener Rueck

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Munich Re von "Hold" auf "Accumulate" und das Kursziel von 110,00 auf 130,00 Euro angehoben. Es sei davon auszugehen, dass der Rückversicherer von der milden Hurrikan-Saison profitieren werde, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Mittwoch. Er rechnet daher mit guten Drittquartalszahlen. Der Konzern verfüge nach wie vor über eine starke Kapitalposition. Zudem dürfte das angekündigte Aktienrückkauf-Programm den Kurs stützen.

Praktiker

London - Jpmorgan hat Praktiker vor Quartalszahlen auf "Overweight" belassen. Analyst Jaime Vazquez begründete die "Overweight"-Einstufung mit rückläufigen Wechselkursbelastungen und Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung in Deutschland. Der Quartalsgewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Deutschland-Geschäft dürfte von 17 auf 19 Mill. Euro gestiegen sein. Im internationalen Geschäft, und vor allem auf dem wichtigen griechischen Markt, dürfte zudem das Schlimmste überstanden sein. Die Baumarktkette sei in höchstem Maße von der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung abhängig, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%