Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 14.12.2007

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 14.12.2007

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 14.12.2007

Balda AG

London - JP Morgan hat die Aktien von Balda in einer Ersteinschätzung mit "Underweight" und einem Kurziel von 7 Euro bewertet. Auch wenn das Geschäftsmodell des Unternehmens überzeuge, seien die Umsatzerwartungen des Marktes für das Jahr 2008 sehr hoch, schrieb Analyst Rod Hall in einer Studie vom Freitag.

Celesio AG

Hamburg - M.M. Warburg hat die Celesio-Aktie nach schwindenden Übernahmephantasien von "Buy" auf "Hold" gesenkt und das Kursziel von 44 Euro bestätigt. Eine Akquisition in Russland sei nun nicht mehr in diesem Jahr zu erwarten, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag.

Centrica

London - Goldman Sachs hat die Aktien von Centrica mit "Neutral" und einem Kursziel von 417 Pence bestätigt. Die jüngst veröffentlichten Zahlen signalisierten eine mögliche Reduktion der Prognosen für 2007 und steigenden Kostendruck im kommenden Jahr, schrieb Analyst Andrew Mad in einer Studie vom Freitag. Entsprechend werde er seine Schätzungen überprüfen.

Continental AG

London - Morgan Stanley hat die Bewertung der Aktien von Continental nach der Übernahme von VDO mit "Underweight" und einem Kursziel von 97 Euro wieder aufgenommen. Der hohe Kaufpreis - in dem der Großteil der erreichbaren Synergien bereits enthalten sei - lasse kaum Fehler bei der Integration von VDO zu, schrieb Analyst Adam Jones in einer Studie vom Freitag.

Deutsche Lufthansa

Frankfurt - Independent Research hat das Kursziel für die Papiere der Lufthansa von 26 auf 23 Euro reduziert und die Empfehlung "Kaufen" bestätigt. Die geplante Beteiligung an der US-Fluggesellschaft Jetblue Airways sei positiv, blieben dem Konzern doch damit wichtige Start- und Landerechte am New Yorker Flughafen JFK erhalten, schrieb Analyst Zafer Rüzgar in einer Studie vom Freitag. Das neue Kursziel resultiere aus der veränderten Branchenbewertung. Dessen ungeachtet halte er die Aktie auf dem gegenwärtigen Bewertungsniveau für deutlich unterbewertet, so Rüzgar.

Deutsche Lufthansa

Frankfurt - Equinet hat die Aktien der Deutschen Lufthansa mit "Buy" und einem Kursziel von 25 Euro bestätigt. Der Minderheitseinstieg bei der New Yorker Airline Jetblue komme überraschend, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Freitag. Der Kaufpreis von 205 Mill. Dollar für den 19-Prozent-Anteil sei attraktiv und könne problemlos finanziert werden. Der jüngste Kursrückgang der Lufthansa-Aktie sei übertrieben und das Papier derzeit eine Kaufgelegenheit, hieß es weiter.

Deutsche Lufthansa

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat ihre Empfehlung für die Lufthansa-Aktie auf "Buy" belassen. Mit der 19-prozentigen Beteiligung an der New Yorker Jetblue Airways stärke die deutsche Fluglinie ihr Nordatlantik-Geschäft, schrieb Analyst Lars Slomka in einer Studie vom Freitag. Die Akquisition sei mit Blick auf das bald in Kraft tretende Open-Skies-Abkommen strategisch sinnvoll, hieß es. Das Kursziel lautet weiterhin 24 Euro.

Deutsche Postbank AG

MÜNchen - Hauck & Aufhäuser hat die Aktien der Deutschen Postbank mit "Kaufen" und einem Kursziel von 77,00 Euro in die Bewertung aufgenommen. Zudem habe er die Papiere in die "H & A-Research-Aktien-Select-Liste" aufgenommen, schrieb Analyst Sebastian Reuter in einer Studie vom Donnerstag. Kurspotenzial ergebe sich vor allem aus Übernahmespekulationen. Insbesondere ein Kauf durch ein einheimisches Institut würde mit beträchtlichen Synergien einhergehen.

Deutz AG

MÜNchen - Merck Finck & Co hat die Aktie von Deutz nach der Benennung eines neuen Vorstandsvorsitzenden (CEO) mit "Buy" bestätigt. Wie erst kürzlich angedeutet, habe der Dieselmotorenhersteller nun Helmut Leube von Februar an als neuen CEO vorgestellt, schrieb Robert Heberger in einer Studie am Freitag. Leube dürfte Erfahrungen aus der Automobilindustrie mitbringen und über internationale Kontakte verfügen.

Exelon Corp

NEW York - Die Deutsche Bank hat die Papiere von Exelon herabgestuft. Die Bewertung sinke von "Buy" auf "Hold", schrieb John Kiani in einer am Freitag in New York veröffentlichten Analyse. Die Investoren hätten die Papiere überbewertet, hieß es zur Begründung.

Hbos

London - Die Citigroup hat die Aktien von Hbos von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 1 050 auf 750 Pence reduziert. Mit Blick auf den sich verschlechternden Free Cashflow erwarte er keine Aktienrückkäufe in 2008, schrieb Analyst Tom Rayner in einer Studie vom Freitag. Zudem dürfte die Profitabilität im kommenden Jahr signifikant zurückgehen, glaubt der Experte.

Novartis AG

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktien von Novartis nach dem angekündigten Sparprogramm von 77 auf 80 Schweizer Franken angehoben und die Aktie mit "Overweight" bestätigt. Die angestrebten Kostensenkungen seien höher als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Alistair Campell in einer Studie vom Freitag. Außerdem habe er lediglich mit einem Sparprogramm für den Pharmabereich gerechnet. Der vorgestellte Plan mit dem Titel "Forward" beziehe sich aber auf alle Bereiche.

Novartis AG

London - Morgan Stanley hat die Aktien von Novartis nach den angekündigten Kostensenkungen mit "Equal-weight" und einem Kursziel von 61 Dollar bestätigt. Die neuen Sparpläne seien vom Markt erwartet worden und dürften sich kaum auf die Bewertung des Titels auswirken, schrieb Analyst Paul Mann in einer Studie vom Freitag. Die bis 2010 angestrebten Einsparungen lägen mit 1,60 Mrd. Dollar jedoch etwas höher als erwartet. Wichtiger aus Bewertungssicht seien jedoch Nachrichten zu Produktneuheiten.

Phoenix Solar AG

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die Aktien von Phoenix Solar von 23 auf 48 Euro angehoben und die Empfehlung "Buy" bestätigt. In Erwartung eines besonders starken Solarmarktes im ersten Halbjahr 2008 habe er seine Gewinnprognose für das kommende Jahr angehoben, schrieb Analyst Benjamin Kluftinger in einer Studie vom Freitag.

Praktiker BAU- und Heimwerkermarkt

London - JP Morgan hat das Kursziel für Aktien von Praktiker von 32 auf 25 Euro gesenkt. Angesichts der unklaren Entwicklung des deutschen Heimwerkermarktes habe Analyst Jamie Vazquez seine Gewinnprognosen für die Jahre 2008 bis 2010 um bis zu 17 Prozent gesenkt, hieß es in einer Studie vom Freitag. Die Papiere wurden mit "Overweight" bestätigt.

Rexam

London - JP Morgan hat die Aktien von Rexam mit "Overweight" bestätigt. Auf dem derzeitigen Kursniveau sei der Titel attraktiv bewertet und biete eine günstige Einstiegschance, schrieb Analystin Claudia Shank Hueston in einer am Freitag vorgelegten Studie.

Syngenta

London - Die Deutsche Bank hat in einer aktuellen Sektorstudie die Kursziele für die Aktien von Bayer und Linde angehoben und beide Titel mit "Buy" bestätigt. Für die Papiere des Leverkusener Konzerns erhöhte Analyst Tim Jones das Ziel von 65 auf 67 Euro, und für die Linde-Titel rechnet der Experte nun mit einem Kursziel von 106 nach zuvor 103 Euro. Beide Papiere hingen sehr wenig vom Auf und Ab der Konjunktur ab und böten Wachstumschancen in Nischenmärkten, schrieb der Analyst. Darüber hinaus seien sie wenig anfällig gegen Schwankungen im Petrochemie- und Plastikgeschäft.

Tognum AG

London - Lehman Brothers hat das Kursziel für die Tognum-Aktie von 25 auf 26 Euro angehoben und den Titel mit "Equal weight" bestätigt. Die Vorgaben für 2008 zielten auf ein schnelleres Wachstum als im Jahr 2007, schrieb Analystin Lisa Randall in einer Studie vom Freitag. Das Papier des Dieselmotorenherstellers gewinne mit Blick auf die aktuelle Bewertung an Attraktivität, so die Expertin.

Tui AG

London - Morgan Stanley hat die Tui-Aktie von "Equal-weight" auf "Underweight" abgestuft. Im Falle einer Rezession könnte das Unternehmen im Bereich Containerschifffahrt in die Verlustzone rutschen, schrieb Analyst Jamie Rollo in einer Studie vom Freitag. Ursächlich dafür sei der hohe Verschuldungsgrad des Unternehmens. Auf dem momentanen Kursniveau gebe es kaum Aufwärtspotenzial. Das Kursziel bleibt bei 19 Euro.

Wacker Chemie AG

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktie von Wacker Chemie von 186 auf 192 Euro angehoben und die Empfehlung auf "Hold" belassen. Analyst Tim Jones verwies in einer Studie vom Freitag auf die negativen makroökonomischen Vorzeichen für das Jahr 2008. Nichtsdestotrotz gebe es weiterhin gute Investmentmöglichkeiten, so der Experte. Anlegern rät er, sich auf einige ausgewählte und spezifische Titel mit Nischenwachstum zu konzentrieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%