Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 15.05.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.05.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.05.2009

Allianz

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Allianz nach Quartalszahlen von 113,00 auf 102,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. Die Kurszielsenkung reflektiere eine höher erwartete Schaden/Kosten-Quote, schrieb Analyst Andrew Broadfield in einer Studie vom Freitag. Das leicht enttäuschende Ergebnis im Nicht-Leben-Geschäft sei nicht überzubewerten. Der Versicherer habe eine diversifizierte Gewinnbasis und ein geringes Kapitalrisiko.

Bauer

MÜNchen - Unicredit hat die Empfehlung für Bauer nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Buy" und das Kursziel auf 34,00 Euro belassen. Das Bau- und Maschinenbauunternehmen habe sehr gute Zahlen vorgelegt, schrieb Analystin Karin Brinkmann in einer Studie vom Freitag. Der Gewinn sei besser als erwartet ausgefallen. Der Auftragseingang sei jedoch wie erwartet niedrig gewesen.

Credit Agricole

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Credit Agricole nach Zahlen zum ersten Quartal von 11,00 auf 12,00 Euro angehoben und die "Buy"-Einstufung beibehalten. Die Bank habe robuste Zahlen vorgelegt, schrieb Analyst Kimon Kalamboussis in einer Studie vom Freitag.

Delhaize

London - Die UBS hat die Bewertung der Aktie von Delhaize mit "Neutral" und einem Kursziel von 55,00 Euro aufgenommen. Der belgische Lebensmittelhändler scheine seine Probleme aus dem ersten Halbjahr 2008 gelöst zu haben, schrieb Analyst Matthew Taylor in einer Studie vom Freitag. Die jüngsten Ergebnisse zum ersten Quartal seien solide ausgefallen. Die Erholung sollte im zweiten Quartal voll zum Tragen kommen.

Eon

London - Jpmorgan hat Eon nach Quartalszahlen von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber auf 32,00 Euro belassen. Der Energiekonzern dürfte einer der langfristigen Gewinner im Gas- und Stromsektor werden, schrieb Analyst Chris Rogers in einer Studie vom Freitag. Kurzfristig mangele es aber an weiteren Kurstreibern. Eine Erhöhung der niedrigen Unternehmensprognosen sei möglich, aber vor dem Schlussquartal 2009 unwahrscheinlich.

Endesa

London - Goldman Sachs hat die Aktie von Endesa von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 23,70 Euro belassen. Um den verbesserten Fundamentaldaten des Marktes Rechnung zu tragen, richte sich der Fokus nun wieder auf Restrukturierung, wirtschafliches Wachstum sowie eine Erholung der Energiepreise, schrieb Analystin Deborah Wilkens in einer am Freitag vorgelegten Branchenstudie zu europäischen Versorgern. Dagegen trete die Belastbarkeit der Bilanzen wieder mehr in den Hintergrund.

Ericsson

London - Die UBS hat die Aktie von Ericsson von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 61,50 auf 65,00 schwedische Kronen angehoben. Das Chance/Risiko-Verhältnis sei nun ausgewogener, schrieb Analyst Gareth Jenkins in einer Studie vom Freitag.

Hennes & Mauritz

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Hennes & Mauritz (H & M) von 240,00 auf 300,00 schwedische Kronen angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Der Markt sei hinsichtlich der kurzfristigen Entwicklung nach wie vor zu optimistisch, schrieb Analyst Fred Bjelland in einer Studie vom Freitag. Zudem dürfte es dem Modeunternehmen schwer fallen, die im Sektorvergleich hohen Margen aufrecht zu erhalten.

Hochtief

DÜSseldorf - Das Bankhaus Lampe hat das Kursziel für Hochtief nach Zahlen zum ersten Quartal von 50,00 auf 46,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Kaufen" belassen. Das reduzierte Ziel spiegele vor allem den gesunkenen Marktwert der australischen Tochter Leighton wider, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer Studie vom Donnerstag. Der Essener Baukonzern könne sich aber immer noch deutlich von der allgemeinen Krisenentwicklung abkoppeln und überzeuge mit klaren Zielvorgaben und vollen Auftragsbüchern. Die Quartalsergebnisse hätten seine Erwartungen deutlich übertroffen, so Gabriel.

HSBC

London - Die ING hat das Kursziel für HSBC von 360,00 auf 520,00 Pence angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Die Sorgen im Hinblick auf die Kapitalausstattung der Bank schwänden, schrieb Analyst Andreas Mavrikakis in einer Studie vom Freitag. Die Gewinnerholung dürfte aber bereits im Kurs eingepreist sein.

Kloeckner & CO

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Klöckner & Co. nach Quartalszahlen von 10,00 auf 11,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen (aktueller Kurs: 11,80 Euro). Geringe Stahllieferungen sowie niedrige Durchschnittsumsätze hätten zu einer schwachen Gewinnentwicklung in den ersten drei Monaten 2009 geführt, schrieb Analyst Jeffrey Largey in einer Studie vom Freitag. Für das zweite Quartal gebe es jedoch Anzeichen einer Nachfragestabilisierung. Der Aktienkurs preise aber bereits eine Rückkehr in die Gewinnzone im kommenden Jahr ein. Die Kurszielerhöhung reflektiere die gestiegene Sektorbewertung sowie die niedrigeren durchschnittlichen Kapitalkosten.

Koenig & Bauer

MÜNchen - Unicredit hat die Empfehlung für Koenig & Bauer nach Zahlen auf "Sell" und das Kursziel auf 7,00 (aktueller Kurs: 8,80) Euro belassen. Der Verlust des Druckmaschinenherstellers im ersten Quartal sei erheblich höher ausgefallen als erwartet, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Freitag. Das Unternehmen habe die Gesamtjahresziele zwar bestätigt, halte sie aber für "ziemlich optimistisch". Kurz- und mittelfristig sei nicht mit positiven Kursimpulsen zu rechnen, so Rothenaicher.

Metro

Amsterdam - Die ING hat das Kursziel für Metro nach Zahlen zum ersten Quartal von 33,00 auf 37,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das neue Ziel reflektiere seine geänderte Bewertungsmethodik, schrieb Analyst John David Roeg in einer Studie vom Freitag. Auch wenn 2009 ein schwieriges Jahr werde, sei der Handelskonzern für künftiges Wachstum gut positioniert.

Natixis

Paris - Die ING hat Natixis von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 3,80 auf 2,20 Euro gesenkt. Der Bank drohe weiter Gefahr, sollten zusätzliche Wertberichtigungen auf ihre toxischen Anlagen im Wert von 33,7 Mrd. Euro notwendig werden, schrieb Analyst Alain Tchibozo in einer Studie vom Freitag. Die bereits angespannte Eigenkapitalquote könnte weiter unter Druck geraten. Eine verwässernde Bezugsrechtsemission werde dann immer wahrscheinlicher.

Porsche

London - Nomura hat das Kursziel für Porsche nach dem angekündigten Zusammenschluss mit Volkswagen von 81,00 auf 54,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Selbst in Anbetracht der deutlichen Anteilsverwässerung durch die geplante Kapitalerhöhung sei der Kurssturz der vergangenen Tage überzogen, schrieb Analyst Jeremie Papin in einer Studie vom Freitag. Investoren sollten sich auf dem gegenwärtigen Kursniveau an der Kapitalerhöhung beteiligen.

Premiere

London - Nomura hat Premiere nach der Umfirmierung in Sky Deutschland von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 2,00 auf 3,00 Euro angehoben. Die deutlichen Veränderungen der Geschäftsstruktur in den vergangenen Monaten steigerten die Erfolgschancen, schrieb Analyst Matthew Walker in einer Studie vom Freitag. Der Paytv-Sender dürfte von der Reputation der Muttergesellschaft Newscorp profitieren. Zudem sei das Risiko für das Sportsegment gesunken, nachdem die Bundesliga-Rechte bis 2013 sicher seien. Auch dürfte die Änderung der Preisstruktur ab Juni 2009 zu höheren durchschnittlichen Preisen je Abonnent führen.

RWE

Paris - Die Societe Generale hat das Kursziel für RWE nach Quartalszahlen von 75,00 auf 68,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Der Energiekonzern habe einen guten Start in das Geschäftsjahr hinter sich und die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst John Honore in einer Studie vom Freitag. Honore senkte dennoch das Kursziel, in Erwartung einer langfristig ungünstigeren Zinsentwicklung.

Salzgitter

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Salzgitter von 40,00 auf 55,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Jeffrey Largey senkte in einer Studie vom Freitag seine Prognosen und erwartet nun einen Vorsteuerverlust von 169 Mill. Euro für 2009, nachdem der Stahlkonzern ein Minus für das erste Halbjahr angekündigt hatte. Die Bilanz des Unternehmens zähle aber zu den sektorweit stärksten und es zeichne sich eine Nachfragerholung ab.

SMA Solar

MÜNchen - Unicredit hat die Empfehlung für SMA Solar nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Sell" und das Kursziel auf 28,60 Euro belassen (aktueller Kurs: 51,87 Euro). Die schwachen Zahlen und der Ausblick für 2009 hätten nicht überrascht, schrieb Analyst Michael Tappeiner in einer Studie vom Freitag. Er werde sich in der Analystenkonferenz auf mögliche Aussagen zu den Margenzielen konzentrieren.

Solarworld

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat Solarworld nach Zahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 22,00 auf 21,00 Euro gesenkt. Nach der jüngsten Kursrally sei das Aufwärtspotenzial nun begrenzt, schrieb Analyst Alexander Karnick in einer Studie vom Freitag. Solarworld habe solide Erstquartalszahlen vorgelegt. Der Konzern dürfte weiterhin von seiner starken Marktstellung in Deutschland, robusten Wafer-Verträgen, einer strikten Kostendisziplin und einer gesunden Bilanz profitieren. Langfristig sieht Karnick Solarworld als Gewinner. Seine Gewinnschätzungen je Aktie schraubte er aber für 2009 und 2010 nach unten, da sich das schwierige Marktumfeld zunächst noch fortsetzen werde.

Solarworld

Paris - Die Societe Generale hat das Kursziel für Solarworld nach Quartalszahlen von 19,00 auf 25,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Entwicklung in den ersten drei Monaten des Jahres habe die operative Qualität des Photovoltaikkonzerns bestätigt, schrieb Analyst Didier Laurens in einer Studie vom Freitag. Seine Positionierung sollte es dem Unternehmen ermöglichen, von einer Markterholung zu profitieren.

Swiss RE

London - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Swiss Re nach Quartalszahlen von 27,50 auf 46,00 Franken angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das Ergebnis des Rückversicherers habe die Erwartungen erfüllt, hieß es in einer Studie vom Freitag. Auch sei die Zuversicht gestiegen, dass die Wandelanleihe an Berkshire Hathaway zurückgezahlt werden könne. Allerdings bestünden weiterhin deutliche bilanzielle Risiken.

Veolia Environnement

London - Goldman Sachs hat Veolia Environnement von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 21,00 auf 30,00 Euro angehoben. Um den verbesserten Fundamentaldaten des Marktes Rechnung zu tragen, richte sich der Fokus nun wieder auf Restrukturierung, wirtschafliches Wachstum sowie eine Erholung der Energiepreise, schrieb Analystin Deborah Wilkens in einer am Freitag vorgelegten Branchenstudie zu europäischen Versorgern. Dagegen trete die Belastbarkeit der Bilanzen wieder mehr in den Hintergrund.

WAL-Mart Stores

Frankfurt - Independent Research hat die Einstufung für Wal-Mart Stores nach Erstquartalszahlen auf "Reduzieren" mit einem Kursziel von 47,00 (Schlusskurs: 49,10) Dollar belassen. Die Zahlen hätten seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Zafer Rüzgar in einer Studie vom Freitag. Der weltgrößte Einzelhandelskonzern profitiere auf Grund der aggressiven Preisstrategie unverändert von der Wirtschaftskrise.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%