Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 15.12.2006

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.12.2006

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.12.2006

Allianz SE

MÜNchen - Merck Finck & Co. hat Allianz nach Änderungen in der Steuergesetzgebung mit "Buy" bestätigt. Die positiven Steuereffekte seien einmalig und für die Allianz werde es schwer in den nächsten Jahren die Nettoeinkünfte der Jahre 2006 und 2007 zu übertreffen, schreiben die Analysten in einer Studie vom Donnerstag. Für 2006 sinkt die Steuerlast des Versicherers um 500 Mill. Euro.

Altana AG

London - Die Deutsche Bank hat Altana-Aktien von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Die Analysten erhöhten in einer Studie am Freitag ihr Kursziel von 45,00 auf 48,50 Euro. Sie gehen davon aus, dass der Pharma- und Spezialchemiekonzern nach dem Verkauf der Pharmasparte im Nischenmarkt Spezialchemie ein weiter starkes Umsatz-und Gewinnwachstum erreichen wird.

Brain Force Holding AG

MÜNchen - Die Hypovereinsbank (HVB) hat Brain Force Holding nach der Münchner Kapitalmarktkonferenz mit "Buy" bestätigt. Das Management der Gesellschaft lieferte einen optimistischen Ausblick, der Umsatz solle 2007 um 30 Prozent auf 116 Mill. Euro steigen und das Ebit auf 6,4 Mill. Euro (Marge sechs Prozent), schreiben die Analysten in einer Studie vom Donnerstag. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) sei im Vergleich zur Konkurrenz mit 10,4 sehr günstig. Das Kursziel der HVB bleibt 4,20 Euro.

Deutsche Telekom AG

MÜNchen - Merck Finck & Co. hat Aktien der Deutschen Telekom nach einem Treffen mit dem Investors-Relation-Team mit "Hold" bestätigt. Telekom-Vorstand Rene Obermann werde wahrscheinlich seine neue langfristige Strategie anlässlich der Cebit 2007 präsentieren, heißt es in einer Studie vom Freitag. Die Telekom muss den Analysten zufolge deutlich schlanker und internationaler werden. Kurzfristig bestehe die Gefahr, dass die Telekom das Kundenbindungspotenzial des Hochgeschwindigkeitsnetzes Vdsl überschätze. Das Kursziel bleibt bei 13,50 Euro.

GPC Biotech AG

Hamburg - SES Research hat GPC Biotech nach Ankündigung eines Schiedsgerichtsverfahren in Sachen Spectrum Pharmaceuticals mit "Kaufen" bestätigt. Das Risiko bei GPC Biotech sei begrenzt und liege bei 0,30 Euro je Aktie, heißt in einer Studie vom Donnerstag. Darin enthalten sei die Forderung über neun Mill. Euro von Spectrum Pharmaceuticals sowie die Anwaltskosten. Das Kursziel bleibt 20 Euro.

Mobilcom AG

MÜNchen - Die Hypovereinsbank (HVB) hat Mobilcom-Aktien nach Bekanntgabe von Fortschritten bei der Fusion mit Freenet mit "Hold" bestätigt. Die Analysten gehen von erfolgreichen Verhandlungen aus, was aber im Aktienkurs bereits berücksichtigt sei, schreiben sie in einer Studie vom Donnerstag. Das Kursziel bleibt 22 Euro.

Techem AG

London - Die Deutsche Bank hat ihr Ziel für Techem-Aktien von 54 auf 55 Euro erhöht. In einer Studie vom Freitag begründen die Analysten das neue Kursziel mit einem erhöhten Aufschlag für die anhaltende Übernahmeschlacht um Techem. Das vergangene Geschäftsjahr habe den Erwartungen entsprochen. Aufkommender Preisdruck, die hohe Energiepreise und Schwierigkeiten bei der Integration von Unternehmensteilen stellten die Analysten als Hauptrisiken dar. Die Empfehlung bleibt "Hold".

Tui AG

Frankfurt - Equinet hat die Tui-Aktie nach Ankündigungen über Gewinnziel-Kürzungen und Strategie-Änderungen mit "Sell" bestätigt. Das Kursziel bleibe vorerst bei 12,30 Euro, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie am Freitag.

Tui AG

MÜNchen - Merck Finck & Co hat Tui-Aktien nach Ankündigungen über Gewinnziel-Kürzungen und Strategieänderungen mit "Hold" bestätigt. "Wir sehen weiterhin kaum Gründe, Tui-Aktien zu kaufen", schrieb Analyst Nils Lesser in einer Kurzeinschätzung am Freitag. Er wird seine Schätzungen für 2006 nach unten korrigieren. Mit einer Dividendenzahlung für 2006 hat er eigenen Angaben zufolge nach den voran gegangenen Presseberichten bereits nicht mehr gerechnet.

Tui AG

London - Merrill Lynch hat Tui nach Bekanntgabe der neuen Unternehmensstrategie mit "Sell" bestätigt. Die neuen Ziele entsprächen den schlimmsten Erwartungen und sollten belasten, hieß es in einer Studie vom Freitag. Die Dividende - die nun für 2006 ausfalle - sei eine der wenigen attraktiven Punkte an der Aktie gewesen. Hinzu kämen Abschreibungen und gesenkte Gewinnziele. Dem stünde als wichtigste positive Nachricht nur die geplanten Schuldensenkung gegenüber. Das Kursziel bleibt 11 Euro.

Wavelight AG

Frankfurt - Equinet hat Wavelight-Aktien nach Zahlen von "Sell" auf "Reduce" hochgestuft. Das Kursziel wurde in einer Studie vom Donnerstag von 5,00 Euro auf 5,50 Euro erhöht. Die Zahlen lieferten ein gemischtes Bild, die Analysten passen ihre Ebit Erwartungen von vier Mill. Euro auf drei Mill. Euro an und erwarten einen Gewinn je Aktie in 2006 von 0,12 Euro statt 0,17 Euro. Die Einschätzung bleibe zurückhaltend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%