Analyse: dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 16.01.2009

Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 16.01.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 16.01.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 16.01.2009

Accor

London - Die UBS hat Accor nach Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 28,50 Euro belassen. Die Umsätze seien geringfügig besser als die Konsensschätzungen gewesen, schrieb Analyst Jonathan Leinster in einer Studie vom Freitag.

Accor

Paris - Die Citigroup hat Accor nach Umsatzzahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 45 Euro belassen. Wie erwartet sei das Umsatzwachstum im Vergleich zum dritten Quartal leicht gesunken, schrieb Analyst Leslie Zarka in einer Studie vom Freitag. Die Umsätze des Hotelbetreibers für das Gesamtjahr lägen damit im Rahmen der Erwartungen und die Prognosen für den Vorsteuergewinn seien bestätigt worden. Zarka ließ seine Erwartungen unverändert.

Allianz SE

London - ING hat das Kursziel für Allianz nach Bekanntgabe des Verkaufsabschlusses für die Dresdner Bank von 118,00 auf 104,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Konzerngruppe könne sich jetzt auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, schrieb Analyst Charles Graham in einer Studie vom Donnerstag. Der aktuelle Kurs dürfte wegen der hohen Kosten für den Dresdner-Ausstieg nicht dessen Stärke abbilden. Sein fairer Wert von 104 Euro reflektiere die veränderten Transaktionskonditionen, lasse aber deutlichen Spielraum für eine Aufwärtsbewegung.

Asml Holding NV

London - Credit Suisse hat die Einstufung für Asml Holdings nach Zahlen für das vierte Quartal auf "Outperform" und das Kursziel bei 14,00 Euro belassen. Die Ergebnisse seien etwas besser ausgefallen als nach der Gewinnwarnung vom Dezember erwartet, schrieben die Analysten von Credit Suisse in einer Studie vom Freitag. Die Berechenbarkeit sei weiter gering, Asml begegne dem jedoch mit strenger Kontrolle der Kosten und des Cash Flow. Die Einschätzung bleibe positiv, die Prognosen für 2009 würden jedoch nochmals zurückgeschraubt.

Asml Holding NV

Amsterdam - ING hat das Kursziel für Asml Holding nach Zahlen für das vierte Quartal 2008 von 12,00 auf 12,50 Euro erhöht, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Zwar seien die Zahlen im Rahmen der Unternehmensziele ausgefallen, dies sei aber der unerwartet guten Kostenkontrolle zu verdanken, schrieb Analyst Jan Hein de Vroe in einer Studie vom Donnerstag. Das Geschäft selbst zeige noch keine Bodenbildung. Der Experte senkte seine Prognosen für Umsatz und Gewinn für 2009 und 2010.

Asml Holding NV

London - Jpmorgan hat die Einstufung für Asml auf "Overweight" und das Kursziel bei 18,00 Euro belassen. Auch wenn der niederländische Chipindustrie-Ausrüster die Prognosen für das erste Quartal 2009 gesenkt habe, dürfte dies die Markterwartungen kaum beeinflussen, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer Studie vom Freitag. Der Markt dürfte 2009 bereits abgeschrieben haben. Je länger aber die Kunden von Asml lediglich in die Wartung ihrer Lithographie-Systeme investierten, desto mehr Aufträge werde Asml gewinnen, sobald sich die Nachfrage wieder stabilisiere. Zudem seien die Abwärtsrisiken für Asml auch dank der starken Bilanz begrenzt.

Carrefour

Paris - Die Citigroup hat Carrefour nach Umsatzzahlen für das vierte Quartal 2008 auf "Hold" mit einem Kursziel von 31 Euro belassen. Das leichte Verfehlen der Markterwartungen habe die schwierige Entwicklung bestätigt, die Mitte Dezember zu der Gewinnwarnung geführt hatte, schrieb Analyst Jerome Samuel in einer Studie vom Freitag. Der hohe Anteil des Nicht-Lebensmittelgeschäfts und die Bewertung mache den Einzelhandelskonzern im Vergleich zum Wettbewerber Casino weniger attraktiv. Zudem mangele es an erkennbaren Kurstreibern, bevor der neue Vorstandvorsitzende Lars Olofsson seine Strategie Mitte 2009 bekannt gibt.

Carrefour

London - Jpmorgan hat die Empfehlung für Carrefour nach Zahlen auf "Underweight" belassen. Die Umsätze der französischen Supermarktkette im Schlussquartal 2008 hätten unterhalb seiner Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Jaime Vazquez in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Carrefour sehe sich strukturellen Herausforderungen gegenüber. Die Gewinnentwicklung lasse sich daher nur schwer vorhersagen.

Carrefour

Frankfurt - Indpendent Research hat die Einstufung für Carrefour nach Quartalszahlen von 26 auf 25 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Reduzieren" belassen. Die Zahlen hätten seinen Erwartungen entsprochen, schrieb Zafer Rüzgar in einer Studie vom Freitag. Die anhaltende Schwäche bei den Hypermärkten dürfte die künftige operative Entwicklung bei dem international tätigen französischen Einzelhandelsunternehmen Carrefour weiterhin wesentlich beeinflussen.

Carrefour

London - Credit Suisse hat die Einstufung für Carrefour nach Umsatzzahlen für das vierte Quartal auf "Neutral" und das Kursziel bei 30,00 Euro belassen. Die Umsätze hatten im Rahmen der jüngst revidierten Ziele gelegen, schrieben die Analysten von Credit Suisse in einer Studie vom Freitag. Ihre Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2009 senkten sie von 2,62 auf 2,47 Euro.

Continental AG

Frankfurt - Independent Research hat das Kursziel für Continental nach einer angekündigten Kapitalerhöhung von 28 auf 19 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Reduzieren" belassen. Durch die von Finanzvorstand Hippe angedeutete Kapitalerhöhung von bis zu einer Milliarde Euro sei mit deutlichen Verwässerungseffekten zu rechnen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Freitag. Auch unabhängig davon hat der Experte seine Schätzungen für 2008 bis 2010 deutlich gesenkt.

Deutsche Boerse AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Deutsche Börse von 103,00 auf 67,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Das strukturelle Wachstumspotenzial werde zwar von der konjunkturellen Entwicklung überschattet, schrieb Analyst Alexander Hendricks in einer Studie vom Freitag. Wegen der langfristigen Wachstumsaussichten des Unternehmens empfiehlt er aber weiterhin den Kauf der Aktie. Seine Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) senkte der Analyst indes für 2009 um 17 Prozent und für 2010 um 25 Prozent.

Deutsche Postbank AG

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für die Postbank von 13,60 auf 9,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen (aktueller Kurs: 10,11 Euro). Die jüngste Gewinnwarnung und das höhere Kapitaldefizit seien die Gründe für das neue Kursziel, schrieb Analystin Britta Schmidt in einer Studie vom Freitag. Schmidt schraubte ihre Schätzungen - basierend auf schwächeren Erträgen und höheren Rückstellungen - für 2009 um 42 Prozent und für 2010 um 35 Prozent nach unten.

DSG International

London - Die Citigroup hat die Einstufung für DSG International nach Quartalszahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von zwölf Pence belassen. Aufgrund des hohen Fixkostenanteils und der hohen Verschuldung werde der Einzelhändler hart von der momentanen Wirtschaftskrise getroffen, schrieb Analyst Richard Edwards in einer Studie vom Freitag. Der Druck auf die Gewinne halte an. Zudem gebe es keine Dividende und der Free Cash Flow sei negativ.

Ericsson(L.M.)(Telef

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einstufung für Ericsson nach Zahlen von Sonyericsson auf "Hold" mit einem Kursziel von 61,50 schwedischen Kronen belassen. Die Zahlen seien hinter seinen und den Markterwartungen zurückgeblieben, schrieb Analyst Thomas Langer in einer Studie vom Freitag. Darüber hinaus habe der Mobilfunkkonzern keine Angaben zum Ausblick im ersten Quartal 2009 und für das Gesamtjahr 2009 gemacht. Er deute das ebenfalls als ein schlechtes Zeichen für das wirtschaftliche Umfeld von Ericsson.

Freenet AG

London - Die Citigroup hat Freenet von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 16,70 auf 5,00 Euro gesenkt. Die lang erwartete Sektorkonsolidierung habe bisher nicht stattgefunden, schrieb Analyst Michael Williams in einer am Freitag vorgelegten Branchenstudie. Aufgrund der Verzögerungen würden die alternativen Anbieter von Internetverbindungen zwischen der Deutsche Telekom und den Kabelnetzbetreibern zerrieben.

Grammer AG

Hamburg - M.M. Warburg hat die Einstufung für Grammer auf "Hold" mit einem Kursziel von 6,50 Euro belassen. Mit der angekündigten Einführung von Kurzarbeit im ersten Quartal könnten Kosten in Höhe von sechs Mill. Euro vor Steuern eingespart werden, schrieb Analyst Björn Voss in einer Studie vom Freitag. Die zugrunde liegende Auftragslage sei jedoch eine Belastung, die trotz der Einsparungen 2009 zu einem Verlust führen könnte. Auch eine weitere Senkung der Umsatzschätzungen könnte in Frage kommen.

Intel Corp

Frankfurt - Independent Research hat das Kursziel für Intel nach Quartalszahlen von 14 auf 12 Dollar gesenkt und die Einstufung auf "Reduzieren" belassen. Nach zwei Intel-Updates zum Verlauf des vierten Quartals 2008 habe ihn das veröffentlichte Zahlenwerk kaum überrascht, schrieb Analyst Jens Hasselmeier in einer Studie vom Freitag. Negativ wertet er den Ausblick auf das erste Quartal sowie den fehlenden Umsatzausblick für das Gesamtjahr 2009. Seine Prognosen für 2009 und 2010 hat er gesenkt.

RIO Tinto

London - ING hat die Einstufung für Rio Tinto nach Zahlen für das vierte Quartal 2008 und einem Produktionsbericht für 2008 auf "Buy" und das Kursziel bei 2000 Pence belassen. Die Produktionsleistung im vierten Quartal sei zwar im Ganzen besser als von ihm erwartet ausgefallen, habe aber in einigen Bereichen das Niveau des Vorjahresquartals deutlich verfehlt, schrieb Analyst Nick Hatch in einer Studie vom Donnerstag.

Roche Holdings AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einstufung für Roche nach Zahlen der US-Tochter Genentech auf "Add" mit einem Kursziel von 199 Schweizer Franken belassen. Er gehe davon aus, dass die Zahlen von Genentech kaum Auswirkungen auf den Kursverlauf der Roche-Titel haben werden, schrieb Analyst Andreas Theisen in einer Studie vom Freitag.

Thomson Reuters PLC

London - Jpmorgan hat die Aktie von Thomson Reuters von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 1 500 auf 1 750 Pence angehoben. Grund sei die zuletzt überdurchschnittliche Kursentwicklung, schrieb Analyst Mark O"Donnell in einer Studie vom Freitag. Der Experte lobte die guten Fundamentaldaten des Medienkonzerns. Er würde die Aktie aber erst bei einem Kurs von 1 150 Pence kaufen. O"Donnell geht davon aus, dass Thomson Reuters im Februar starke Geschäftszahlen vorlegen wird.

Vivendi SA

Paris - Exane BNP hat Vivendi von "Outperform" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 29 auf 20 Euro gesenkt. Die schwache Entwicklung der Abonnentenzahl bei SFR dürfte sich 2009 fortsetzen, schrieb Analyst Charles Bedoulle in einer Studie vom Donnerstag. Insgesamt sei die Berechenbarkeit der Entwicklung bei den Telekommunikationsbeteiligungen des Konzerns geringer als bei den Wettbewerbern. Zudem dürfte das Konsumklima zu Belastungen in der Musik-Sparte führen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%