Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 16.06.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 16.06.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 16.06.2009

Bayer AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat Bayer von "Add" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 42,00 auf 49,00 Euro angehoben. Das Chemiegeschäft könnte im ersten Quartal sein Tief bereits durchschritten haben, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Dienstag. Zudem werde im Pharmabereich mit dem in den letzten klinischen Studien befindlichen Mittel Riociguat ein neues wirtschaftlich sehr vielversprechendes Medikament entwickelt.

BMW

Hamburg - M.M.Warburg hat die Einstufung für BMW nach positiven Aussagen des Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Manfred Schoch zu den Gruppenergebnissen 2009 auf "Hold" mit einem Kursziel von 27,00 Euro belassen. Es sei allerdings unklar, auf welche Gewinngröße sich Schoch bezogen habe, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Dienstag. Er selbst rechne mit einem Rückkehr in die Gewinnzone für das Jahr 2010. Dabei sollten die Volumina vergrößert werden und neue Fahrzeug-Modelle effizienter produziert werden.

Demag Cranes AG

Frankfurt - Die UBS hat Demag Cranes von ihrer "least preferred list" gestrichen und mit "Sell" eingestuft. Nachdem bislang eher qualitativ schlechtere Industrie-Aktien im Anlegerinteresse gestanden hätten, sei es nun Zeit, sich unterbewerteten Qualitätswerten aus dem Sektor zuzuwenden, schrieb Analyst Sven Weier in einer Branchenstudie vom Dienstag. Der Experte verwies dabei auf Unternehmen, die selbst in einem schwachen wirtschaftlichen Umfeld im kommenden Jahr ein ordentliches Auftragswachstum aufweisen dürften. Insgesamt sieht Weier den Industriesektor derzeit zwar fair bewertet. Er rechnte jedoch nicht damit, dass die Branche langfristig zu ihren Spitzenzeiten aus den Jahren 2007-08 zurückkehren wird.

Deutsche Bank AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für die Deutsche Bank von 50,00 auf 54,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Deutsche Bank könnte gute Ergebnisse im zweiten Quartal veröffentlichen, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Dienstag. Zudem habe die Deutsche Post große Teile ihrer Deutsche Bank Aktien abgegeben, so dass dieser Überhang nun wegfalle und der Bewertungsabschlag gegenüber dem Markt aufgehoben werden dürfte.

Deutsche Post AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für Deutsche Post auf "Add" mit einem Kursziel von 11,00 Euro belassen. Der Anteilskauf an Postgesellschaften der Georg von Holtzbrinck Verlagsgruppe durch die niederländische TNT werde sich kurzfristig nicht negativ für die Deutsche Post auswirken, schrieb Analyst Frank Skodzik in einer Studie vom Dienstag. Allerdings dürfte der neue Wettbewerber langfristig für mehr Profitabilitätsdruck bei der Deutschen Post sorgen.

Draegerwerk AG

MÜNchen - Unicredit hat die Einschätzung für die Aktien von Drägerwerk auf "Hold" belassen. Das Kursziel beträgt weiterhin 20,00 Euro (Kurs: 19,76 Euro). Die negativen Andeutungen der Unternehmensführung für die operative Entwicklung im Jahr 2009 enttäuschten, schrieb Analystin Silke Stegemann in einer Studie vom Dienstag. Bereits im ersten Quartal diesen Jahres hätten die Ergebnisse auf operativer Ebene ihre bereits vorsichtigen Schätzungen noch unterboten.

EADS

London - Die Citigroup hat die Einstufung für EADS auf "Hold" mit einem Kursziel von 10,00 Euro belassen. Es sei keine große Überraschung, dass EADS für 2010 und 2011 Produktionskürzungen in Aussicht gestellt habe, schrieb Analyst Jeremy Bragg in einer Studie vom Dienstag. Auch in vergangenen Wirtschaftszyklen seien die Auslieferungen um bis zu 40 Prozent gefallen. Der Flugzeugbau sei eine klassische spätzyklische Branche.

Fraport AG

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat Fraport nach Verkehrszahlen auf "Neutral" mit dem fairen Wert von 29,00 (Kurs: 30,63) Euro belassen. Analyst Christian Cohrs sieht in einer Studie vom Dienstag eine leicht positive Dynamik (Momentum) in der grundlegenden Entwicklung des Frankfurter Flughafenbetreibers.

Merck

London - Merrill Lynch hat Merck von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel bei 77,00 (Kurs: 71,17) Euro belassen. Die Aktien des Pharma- und Chemiekonzerns hätten sich unter den von ihnen beobachteten Werten besonders gut entwickelt und den Schritt europäischer Pharmawerte deutlich hinter sich gelassen, schrieb Analyst Sachin Jain in einer Studie vom Dienstag. Sie hätten dabei vor allem von ihrem zyklischen Flüssigkristallgeschäft (Liquid Cristals) profitiert, in dem sich die Erwartungen seit dem vermutlichen Ergebnistief im ersten Quartal verbessert hätten.

Rheinmetall AG

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Rheinmetall von 25,00 auf 32,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das Autozulieferergeschäft von Rheinmetall müsse höher bewertet werden, da auch die Vergleichsunternehmen eine höhere Bewertung aufwiesen, schrieb Analyst Jeremy Bragg in einer Studie vom Dienstag. Dies führe zu einer Anhebung des Kursziels, allerdings bleibe die Einstufung vorsichtig, da die Rheinmetallaktie in diesem Jahr bereits deutlich zugelegt habe und der Ausblick für 2009 nach wie vor herausfordernd sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%