Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 16.10.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 16.10.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 16.10.2008

Adidas

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für adidas von 44 auf 40 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Add" belassen. In einem sich abschwächenden Einzelhandelsumfeld dürfte sich adidas vergleichsweise gut halten, schrieb Analyst Christoph Dolleschal in einer am Donnerstag vorgelegten Branchen-Studie. Für 2008 und 2009 gab sich der Experte aber vorsichtiger. Erste negative Effekte aus der Finanzkrise dürften sich bereits zu Weihnachten 2008 bemerkbar machen.

Allianz

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für die Allianz-Aktie von 130 auf 115 Euro reduziert, die Einschätzung jedoch auf "Outperform" belassen. Zusätzliche Abschreibungen, erwartete Ausfälle bei Unternehmensanleihen und weniger Wachstum beim Geschäft mit Lebensversicherungen seien die Gründe für seine gesenkten Gewinnschätzungen, schrieb Analyst Michael Haid in einer Studie vom Donnerstag. Die Aktie sei dennoch attraktiv bewertet.

Barclays

London - Die Citigroup hat die Titel von Barclays von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 225 auf 250 Pence erhöht. In einer Studie vom Donnerstag verwies Analyst Tom Rayner auf die Entscheidung der britischen Finanzaufsicht FSA, Barclays" Kapitalerhöhung in Höhe von sechs Mrd. Pfund ohne Regierungshilfe zu genehmigen. Dies sollte die britische Bank motivieren, ihre Wachstumsstrategie zu überprüfen.

Deutsche Boerse

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Aktie der Deutschen Börse in Erwartung eines zukünftig geringeren Gewinnwachstums von "Buy" auf "Add" abgestuft. Das Kursziel wurde zugleich von 83 auf 71 Euro gesenkt. Die weiter fortdauernde Finanzkrise dürfte das Wachstum des Marktbetreibers im kommenden Jahr dämpfen, schrieb Analyst Roland Pfänder in einer Studie am Donnerstag. Er senkte seine Gewinnschätzung je Aktie (EPS) für 2008 um ein Prozent und für 2009 um zwölf Prozent.

Ebay

NEW York - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktie von Ebay nach Zahlen von 16 auf 13 Dollar gesenkt und das Anlageurteil auf "Sell" belassen. Wegen struktureller Herausforderungen wie etwa mangelnder Nachfrage im dritten Quartal dürften die Titel weiterhin unter Druck bleiben, schrieb Analyst Jeetil Patel in einer Studie am Donnerstag zur Begründung.

K+S

London - Merrill Lynch hat K+S von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel für die Titel von 75,00 auf 42,00 Euro gesenkt. Zudem wurde die Aktie von der "Europe 1 List" gestrichen. Die Risiken eines Nachfragerückgangs für Kali bereiteten immer größeres Kopfzerbrechen, schrieb Analyst Nik Oliver in einer Studie vom Donnerstag. Er senkte daher seine Schätzungen für die Kalipreise für 2009 und 2010 von 900 auf 700 Dollar und kappte seine Erwartungen für den Gewinn je Aktie in beiden Jahren um je 40 Prozent.

Muenchener Rueck

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für die Aktie der Münchener Rück von 135 auf 125 Euro reduziert, die Einschätzung jedoch auf "Outperform" belassen. Zusätzliche Abschreibungen, erwartete Ausfälle bei Unternehmensanleihen und weniger Wachstum beim Geschäft mit Lebensversicherungen seien die Gründe für seine gesenkten Gewinnschätzungen, schrieb Analyst Michael Haid in einer Studie vom Donnerstag.

Q-Cells

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für Q-Cells von 96 auf 56 Euro reduziert, die Einschätzung jedoch auf "Outperform" belassen. Ihre gesenkten Gewinnschätzungen je Aktie reflektierten nun die stärker als erwartet fallenden Preise bei Solarzellen, schrieben die Analysten in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Das Wachstum von Q-Cells sei aber solide finanziert.

Siemens

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für Siemens von 70 auf 45 Euro reduziert und die Einschätzung auf "Underperform" belassen. Das neue Kursziel reflektiere die schlechteren wirtschaftlichen Aussichten, schrieb Analyst Bernd Laux in einer Studie vom Donnerstag. Die Kostensenkungen reichten nicht aus.

Solarworld

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für Solarworld von 40 auf 30 Euro reduziert, die Einschätzung jedoch auf "Outperform" belassen. Die Experten senkten in einer Studie vom Donnerstag ihre Gewinnschätzungen je Aktie aufgrund der stärker als erwartet fallenden Preise für Solarzellen und-module sowie für Wafer. Unter den Solar-Unternehmen sei Solarworld aber am besten positioniert. Die Bilanz sei gesund.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%