Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 16.11.2006

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 16.11.2006

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 16.11.2006

Applied Materials

NEW York - Needham hat die Aktien von Applied Materials nach der Vorlage von Zahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 25 Dollar bestätigt. Die Quartalsbilanz sei einigermaßen im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Robert Maire in einer Studie vom Donnerstag.

AWD Holdings

Hamburg - Analysten von M.M. Warburg haben die Aktien von AWD von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft. Das Kursziel hoben sie in einer Studie von Donnerstag von 31,50 auf 36 Euro an. Die Mitte der Woche vorgelegten Zahlen des Finanzdienstleister für das dritte Quartal seien besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Ralf Dibbern. Die Zeit der "Sonderlasten" sei vorbei, das Management könne sich nun auf Wachstum und eine Verbesserung der Rentabilität konzentrieren, hieß es.

AWD Holdings

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie von AWD nach Quartalszahlen von 31,80 auf 33,60 Euro angehoben. Die Zahlen für das dritte Quartal zeigen, dass AWD dabei sei, einen geschätzten Gewinn vor Zinsen und Steuern von 13,5 Prozent in 2008 zu erreichen, schreibt Analyst Michael Huttner in einer Studie vom Donnerstag. AWD werde ab 2008 stark von der geplanten Steuerreform profitieren. So werde der Steuersatz der AWD-Gruppe von aktuell 32 bis 36 Prozent auf 28 bis 32 Prozent in 2008 zurückgehen.

AWD Holdings

London - UBS hat das Kursziel für die Aktie von AWD nach Zahlen von 28,50 auf 33 Euro hochgesetzt und das Anlageurteil "Neutral" bestätigt. Der Finanzdienstleister habe für das dritte Quartal gute Geschäftszahlen ausgewiesen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Donnerstag.

Deutsche Lufthansa

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat Lufthansa-Aktien mit dem Anlageurteil "Neutral" bestätigt. Die geplante Fusion zwischen US Airways und Delta Airlines könne die Aktie allerdings weiter nach oben treiben, sofern das neue Gemeinschaftsunternehmen dem Netzwerk Star Alliance beitrete, schrieb Analyst Hartmut Moers in einer Studie vom Donnerstag. Den fairen Wert setzt der Experte derzeit auf 18 Euro. US Airways ist derzeit einer der Partner von Lufthansa in der Star Alliance, während Delta Mitglied im Sky Team ist.

Epcos

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Epcos-Bilanz positiv bewertet und die Aktie zunächst mit "Marketperformer" bestätigt. "Das Unternehmen konnte im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres sowohl bei Umsatz als auch beim Ebit die Erwartungen übertreffen", schrieb Analyst Thomas Hofmann in einer Studie vom Donnerstag. Auch der Ausblick stimme den LRP-Analysten positiv.

Ersol Solar Energy

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Aktien von Ersol nach einer Gewinnwarnung für das vierte Quartal von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 47 auf 41 Euro gesenkt. Wegen der Verzögerungen bei den Wafer-Lieferungen habe der Solarzellenhersteller seine Gewinnprognose um 20 Prozent reduzieren müssen, schrieb Alexander Karnick in einer Studie am Donnerstag. Vor dem Hintergrund steigender Kosten würden die Margen auch im Jahr 2007 weiter fallen.

Euronext

DÜSseldorf - Die WestLB hat Aktien der Euronext nach Zahlen mit "Hold" beim Kursziel von 74 Euro bestätigt. Die Quartalsergebnisse seien wie vom Markt und der WestLB erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Johannes Thormann am Donnerstag. Auch wenn die Aktie fundamental überbewertet sei, hänge der Kurs nun hauptsächlich von der Nyse-Aktie ab. Daher sieht der Experte noch leichtes Aufwärtspotenzial - das aktuelle Kursniveau des US-Börsenbetreibers entspreche einem Angebotspreis von 94,70 Euro. Zudem sei die gestrige Kursreaktion auf das zurückgezogene Angebot der Deutschen Börse völlig überzogen gewesen.

Fresenius Medical Care

London - JP Morgan hat die Aktie von Fresenius Medical Care (FMC) in einer Ersteinstufung mit "Neutral" und einem Kursziel von 107 Euro bewertet. Der aktuelle Aktienkurs von FMC spiegele das erwartete Gewinnwachstum von FMC wieder, schreibt Analyst Thomas Jones in einer Studie vom Donnerstag. In den kommenden sechs Monaten seien keine Kurstreiber zu erwarten, zumal nicht davon auszugehen sei, dass Analystenerwartungen übertroffen werden können. Der Ausblick für das US-Dialyse-Geschäft bleibe positiv.

Hannover RÜCK

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie von Hannover Rück nach Neunmonatszahlen von 36 auf 38 Euro angehoben. Mit dem Gewinn in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres habe der Rückversicherer zu tief gestapelt, schreibt Analyst Michael Huttner in einer Studie vom Donnerstag. Ohne die Rückstellungen für große Klagen und Leistungspflichten würde der Gewinn schätzungsweise bei 509 statt bei 380 Mill. Euro liegen. Kurzfristig könnte der Aktienkurs von Hannover Rück von höheren Geschäftsprognosen profitierten Die Empfehlung bleibt "Neutral".

IKB

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat Aktien der IKB mit dem Anlageurteil "Buy" bestätigt und als fairen Wert weiterhin 31 Euro genannt. Mit einem operativen Gewinn von 138,6 Mill. Euro im ersten Halbjahr befinde sich die Bank auf gutem Wege, die eigene Zielmarke von 250 Mill. Euro zu erreichen, schrieb Analyst Thomas Rothäusler in einer Studie vom Donnerstag. Die Halbjahresergebnisse, die die Erwartungen übertroffen hätten, seien vor allem durch stärkere Umsätze und die Risikoprovisionen geprägt.

IKB

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat sich positiv zu den Quartalszahlen der IKB geäußert und will ihre Gewinnschätzungen und das Kursziel für die Aktien überarbeiten. Bislang liegt das Ziel bis Ende 2007 bei 32,00 Euro - das Papier wurde laut einer Studie vom Donnerstag mit "Outperformer" bestätigt. Das gute Ergebnis sei vor allem auf das positive Neugeschäft zurückzuführen, schrieb Analyst Olaf Kayser und fügte an: "Die erhöhte Risikovorsorge sollte keinen Anlass zur Sorge bieten, sondern als Puffer für die Zukunft interpretiert werden."

IKB

Frankfurt - Equinet hat die Aktie der IKB nach Vorlage der Geschäftszahlen mit dem Anlageurteil "Hold" und einem Kursziel von 29 Euro bestätigt. Für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres habe das Kreditinstitut ein gemischtes Ergebnis präsentiert, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Donnerstag. Während der Zuwachs beim Zinsgewinn für die Anleger positiv zu werten sei, habe die Bank mit einem Anstieg der Risikoprovisionen negativ überrascht.

Infineon Technologie

London - Dresdner Kleinwort (DK) hat Infineon-Aktien nach Quartals- und Jahreszahlen mit "Add" beim Kursziel von 11,00 Euro bestätigt. "Wir sind bezüglich der kurzfristigen Aktienentwicklung vorsichtig", schrieben die Analysten am Donnerstag. "In der nächsten Zeit dürfte Infineon den Turnaround nicht schaffen, sondern hat seine Verluste im Kerngeschäft mit Logikchips deutlich ausgeweitet", begründeten sie ihre Zurückhaltung.

Infineon Technologie

MÜNchen - Die Hypovereinsbank hat die Infineon-Aktie mit "Outperform" und einem Kursziel von 12,50 Euro bestätigt. Die Ergebnisse des Kerngeschäfts Automotive und Industrial hätten den Schätzungen der Analysten entsprochen. Hingegen seien nach der Benq-Insolvenz die deutlichen Verluste in der Kommunikationssparte höher als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Guenther Hollfelder in einer Studie am Donnerstag.

Infineon Technologie

MÜNchen - Merck Finck erwägt nach dem unerwarteten Verharren Infineons in der Quartalsverlustzone eine Absenkung der Gewinnschätzungen für das neue Geschäftsjahr 2006/07. Wahrscheinlich bleibe die Anlageempfehlung für die im Dax notierte Infineon-Aktie "Hold", schrieb Analyst Theo Kitz am Donnerstag. "Wir erwarten, dass die Aktie heute schwach ist, da die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2005/06 sowie der Ausblick auf das laufende Quartal die Erwartungen überwiegend verfehlten." Infineons Ergebnisse seien angesichts der am Dienstagabend veröffentlichten unerwartet starken Ergebnisse von Qimonda umso enttäuschender. Infineon hält an seiner ehemaligen Speichersparte nach jüngsten Angaben noch knapp 86 Prozent.

Infineon Technologie

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Infineon-Bilanz negativ bewertet. "Das vierte Quartal und der Ausblick überzeugen nicht", schrieb Analyst Thomas Hofmann in einer Studie vom Donnerstag. "Kurzfristig dürfte die Aktie deutlich unter Druck kommen, mit Blick auf Jahresende halten wir den Titel aufgrund des erwarteten Turnaround bei Com sowie der guten Situation bei Qimonda aber für einen 'Outperformer'." Das Kursziel für den im Dax notierten Infineon-Titel laute 12,00 Euro.

Porsche

Hamburg - Nach Ansicht von M.M. Warburg spielt Porsche gegenüber dem zweitstärksten VW-Anteilseigner, dem Land Niedersachsen, derzeit mit den Muskeln. Mit dem Ausbau der Beteiligung an VW wolle Porsche wohl zeigen, wer bei VW hinter dem Steuer sitzt, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Donnerstag. Darüber hinaus hätten Porsches Geschäftszahlen die Erwartungen übertroffen. Zu den Porsche-Vorzugsakten gebe M.M. Warburg kein Anlageurteil, weil der Titel derzeit neu bewertet werde.

Porsche

Frankfurt - Helaba Trust hat Porsche Vorzüge mit dem Anlageurteil "Halten" bestätigt. Eine Komplettübernahme von VW durch Porsche sei angesichts der hohen VW-Aktienkurses eher unwahrscheinlich, schrieb Analyst Fabian Kania in einer Studie vom Donnerstag. Weil Porsche aber keinen Grund für die geplante Kapitalerhöhung angegeben hat, rankten sich die Spekulationen um einen weiteren Ausbau der VW-Beteiligung. Darüber hinaus habe der Konzern den Markt mit den Geschäftszahlen positiv überrascht. Im Ende Juli abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/06 habe Porsche den Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahr auf 2,11 Mrd. Euro nahezu verdoppelt.

Porsche

MÜNchen - Die Hypovereinsbank hat das Kursziel für die Porsche-Aktie von 870 auf 995 Euro angehoben und ihre Empfehlung auf "Outperform" bestätigt. Der Sportwagenhersteller habe seinen Anteil an Volkswagen auf 27,4 Prozent erhöht und für dieses Paket nach Schätzungen der HVB einen durchschnittlichen Preis von 59 Euro je Aktie gezahlt. Damit habe Porsche einen Gewinn von zwei Mrd. Euro erzielt. Zudem habe Porsche herausragende Zahlen vorgelegt, schrieb Analyst Georg Stürzer in einer Studie am Donnerstag.

Porsche

DÜSseldorf - Die West LB hat das Kursziel für die Vorzüge von Porsche von 680 auf 750 Euro hochgesetzt, aber das Anlageurteil "Reduce" bestätigt. Auf der einen Seite habe der Autobauer im dritten Quartal die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Horst Schneider in einer Studie vom Donnerstag. Dies gelte auch, obwohl einige Sondereffekte zum Tragen kamen.

Porsche

London - JP Morgan hat die Aktie von Porsche nach Vorabmeldung von Zahlen von "Underweight" auf "Neutral" und das Kursziel von 700 auf 1 000 Euro angehoben. Die vorab gemeldeten Zahlen seien zwar schwer zu analysieren, sehen jedoch gut aus, schreibt Analyst Philippe Houchois in einer Studie vom Donnerstag. Die Strategie von Porsche scheine das Beste aus Daimler-Chrysler und Renault-Nissan zu kombinieren. Ein Gebot für Volkswagen sei wahrscheinlich - die dafür nötige Kapitalerhöhung erfordere aber viel Vertrauen der Aktionäre.

Porsche

London - UBS hat das Kursziel für Porsche von 950 auf 1 100 Euro hochgesetzt und das Anlageurteil "Buy" bekräftigt. Der Autobauer habe ein starkes Quartalsergebnis eingefahren und wolle seine Position an VW weiter ausbauen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Donnerstag zur Begründung.

Porsche

London - Goldman Sachs hat die Aktien von Porsche mit "Sell" und einem Kursziel von 760 Euro eingestuft. Die Ankündigung, den Anteil an Volkswagen auf 29,9 Prozent zu erhöhen, und die Genehmigung einer Kapitalerhöhung deuteten laut einer Studie vom Donnerstag auf die Vorbereitung eines Übernahmeangebots für die Wolfsburger hin.

Qimonda

MÜNchen - Die HVB hat Qimonda-Aktien in einer Erststudie mit "Outperform" bewertet. Das Kursziel für die in New York notierte Aktie der ehemaligen Infineon-Speichersparte laute 18,50 Dollar, schreib Analyst Günther Hollfelder am Donnerstag. "Die Qimonda-Aktie ist unseres Erachtens aktuell im Vergleich zum Wettbewerb unterbewertet." Infineon hält nach jüngsten Angaben noch knapp 86 Prozent an dem Speicherchip -Spezialisten. Der HVB-Experte bestätigte Infineon mit "Outperform" und einem Kursziel von 12,50 Euro.

Qimonda

MÜNchen - HVB Equity Research hat die Aktien von Qimonda bei der Erstbewertung mit dem Anlageurteil "Outperform" und einem Kursziel von 18,50 Dollar eingestuft. Die ehemalige Dram-Speichersparte von Infineon habe im abgelaufenen vierten Quartal aufgrund der starken Nachfrage die Erwartungen deutlich übertroffen, schrieb Analyst Günther Hollfelder in einer Studie vom Donnerstag. Darüber hinaus habe die Infineon-Tochter einen positiven Ausblick für das Dezemberquartal gegeben.

Sixt

DÜSseldorf - Die West LB hat das Anlageurteil für die Aktien von Sixt nach Vorlage der Quartalszahlen von "Add" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 47 auf 52 Euro angehoben. Durch die guten Quartalsergebnisse und die erhöhte Gewinnerwartung werde der Aktienkurs voraussichtlich einen Schub erhalten, schrieb Analyst Wolfgang Fickus in einer Studie vom Donnerstag.

Volkswagen

Hamburg - M.M. Warburg hat die Aktien von Volkswagen weiterhin mit der Einstufung "Hold" und einem Kursziel von 82 Euro bewertet. Ein möglicher Rücktritt von VW-Markenchef Wolfgang Bernhard, wie ihn Medienberichte für diesen Donnerstag vorhergesagt hatten, wäre eine schlechte Nachricht, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Donnerstag. Nach dem angekündigten Abgang von Bernd Pischetsrieder könne der eingeleitete Reformprozess durch einen weiteren Wechsel in der Führungsetage ins Stocken geraten.

Volkswagen

MÜNchen - Die Hypovereinsbank hat die Volkswagen-Aktie mit "Underperform" und einem Kursziel von 70 Euro bestätigt. Um den aktuellen Aktienkurs zu rechtfertigen, müsse eine saubere Durchsetzung des Konzernumbaus gelingen - nur dann könne VW einen geschätzten Vorsteuergewinn von rund 5,1 Mrd. Euro in 2008 erreichen. Eine mögliche Übernahme durch Porsche würde den Kurs zwar weiter in die Höhe treiben. Dass der Sportwagenhersteller den Wolfsburger Autobauer aber komplett übernehmen werde, sei ziemlich unwahrscheinlich, schrieb Analyst Rolf Woller in einer Studie am Donnerstag.

Volkswagen

London - JP Morgan hat das Kursziel für die Aktie von Volkswagen von 65 auf 85 Euro angehoben. Es erscheine möglich, dass Porsche ein Angebot für eine vollständige Übernahme von VW unterbreiten werde, schreibt Analyst Philippe Houchois in einer Studie vom Donnerstag. Mit einem geschätzten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2008 von zehn habe die Aktie von Volkswagen allerdings kein Aufwärtspotential. Die Empfehlung bleibt daher "Neutral".

Volkswagen

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Einschätzung für Volkswagen von "Outperformer" auf "Marketperformer" gesenkt. "Die Spekulationen um VW bleiben", schreibt LRP-Experte Michael Punzet am Donnerstag. Aus fundamentaler Sicht hält der Analyst aber eine Fortsetzung der überdurchschnittlichen Entwicklung für nicht mehr gerechtfertigt - die Entwicklung sei ausgereizt. Das Kursziel von 88 Euro wurde bestätigt.

Volkswagen

London - Die Analysten von Goldman Sachs haben die Einschätzung für Volkswagen (VW) von "Neutral" auf "Conviction Buy" hochgestuft. Das Kursziel wurde einer Studie vom Donnerstag zufolge von 77 auf 110 Euro erhöht. Die Ankündigung von Porsche , den Anteil an VW auf 29,9 Prozent aufzustocken, sei ein Vorspiel zu einem kompletten Übernahmeangebot für die Wolfsburger, hieß es zur Begründung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%