Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 17.04.2007

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.04.2007:

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.04.2007:

Bilfinger Berger

London - Die UBS hat die Aktien von Bilfinger Berger aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Neutral" abgestuft, aber das Kursziel von 68,50 auf 79,50 Euro angehoben. Nach den Kursgewinnen im Zuge der Veröffentlichung der Geschäftszahlen sei das weitere Aufwärtspotenzial der Aktie begrenzt, schrieb Analyst Mark Stockdale in einer Studie vom Dienstag.

Continental

London - Die Credit Suisse hat die Continental-Aktie mit "Outperform" und einem Kursziel von 120 Euro bestätigt. In einer Studie vom Dienstag verwiesen die Analysten auf die mögliche VDO-Akquisition, durch die sich der Hannoveraner Reifenhersteller zu einem integrierten System-Lieferanten mit hohem Wachstum entwickeln würde. Im Falle einer Übernahme prognostizieren die Experten eine Gewinnsteigerung von 20 Prozent ab 2009.

Deutsche Boerse

London - Die Citigroup hat die Aktien der Deutschen Börse nach Handelszahlen mit 'Buy/Medium Risk' bestätigt und das Kursziel auf 201 Euro angehoben. Ursache für die gute Entwicklung bei der Handelsaktivität sei die hohe Volatilität der Märkte im Februar und März gewesen, schreiben die Analysten in einer Studie vom Dienstag.

Deutsche Telekom

London - Dresdner Kleinwort hat die Aktien der Deutschen Telekom angesichts der Verhandlungen mit der Gewerkschaft ver.di mit "Buy" und einem Kursziel von 16,30 Euro bestätigt. Das Angebot der Telekom und die Absage der Offerte durch die Gewerkschaft seien lediglich das Vorgeplänkel der Verhandlungen, schrieb Analyst Ulrich Rathe in einer Studie vom Dienstag. Daher sei es noch zu früh, die aktuellen Schätzungen zu ändern.

GEA Group

DÜSseldorf - Die WestLB hat die GEA-Aktie von "Buy" auf "Add" abgestuft. Der Verkauf von Lurgi für 550 Mill. Euro an Air Liquide sei keine Überraschung und der Preis entspreche in etwa den Schätzungen, schrieb Analyst Achim Henke in einer Studie vom Dienstag. Angesichts der starken Kursentwicklung in jüngster Zeit sei das weitere Aufwärtspotenzial aber begrenzt. Das Kursziel wurde bei 23 Euro belassen.

GEA Group AG

MÜNchen - Merck Finck hat die Aktien der GEA Group aufgrund des angekündigten Verkaufs von Lurgi an Air Liquide mit "Buy" bestätigt. Der angegebene Unternehmenswert für Lurgi liege jedoch unterhalb der Erwartungen, schrieb Analyst Carsten Kunold in einer Studie vom Dienstag.

Merck Kgaa

DÜSseldorf - Die WestLB hat Aktien der Merck Kgaa mit "Buy" bestätigt. Das Krebsmedikament Erbitux habe in Kombination mit Irinotecan keine statistisch signifikante Auswirkung auf die Gesamtüberlebenszeit gezeigt und das ist laut Analyst Daniel Wendorff enttäuschend, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Es seien aber auch Teilerfolge erzielt worden, die bei der Vorlage der vollständigen Details zur Phase III Crystal-Studie klarer werden könnten. Das Kursziel bleibt 118 Euro.

Merck Kgaa

London - Die UBS hat die Aktien der Merck Kgaa von "Buy" auf "Neutral 2" abgestuft und das Kursziel mit 103 Euro bestätigt. Der Markt berücksichtige die Risiken für Erbitux und die Flüssigkristall-Sparte derzeit nicht gebührend, schrieb Analyst Michael Leuchten in einer Studie vom Dienstag.

MPC

Frankfurt - Die UBS hat die Aktien von MPC vor der Hauptversammlung mit "Buy" und einem Kursziel von 74 Euro bestätigt. Wenn nach der Hauptversammlung am Freitag die Unterstützung durch die Dividende wegfalle, werde die Aktie voraussichtlich aber an Anziehungskraft verlieren, schrieb Analyst Ralf Kugelstadt in einer Studie vom Dienstag. Zudem sei der Kurs seit Anfang April bereits stark gestiegen.

MTU

London - JP Morgan hat die Aktien von MTU Aero Engines von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 45 auf 44 Euro gesenkt. Gründe dafür seien die zuletzt starke Kursentwicklung, negative Impulse durch eine weitere Abschwächung des US-Dollars und Verkäufe aus dem Management, schreibt Analyst Harry Breach in einer Studie vom Dienstag. Für das laufende Jahr senkt JP Morgan die Gewinnschätzung um vier Prozent auf 2,60 Euro.

Premiere

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktie von Premiere von 12,50 auf 24,00 Euro fast verdoppelt. Die Bank stufte die Anteile an dem Bezahlsender damit am Dienstag in einer Studie von "Hold" auf "Buy". Premiere sei in einer besseren strategischen Position als zuvor, ohne dass der Kurs dies reflektiere, schrieb Analyst Kai Korschelt in der Studie. Bedenken des Marktes wegen des durchschnittlichen Umsatzes (Arpu) pro Kunden schienen übertrieben.

Prosiebensat1

London - Lehman Brothers hat die Bewertung der Prosiebensat.1 Media mit 'Overweight' und einem Kursziel von 31 Euro wieder aufgenommen. Die Aussichten seien aufgrund des sich in Deutschland weiterhin verbessernden Konsumentenklimas positiv, schreiben die Analysten in einer Studie von Dienstag. Zudem gebe es noch Raum für eine Verbesserung der Margen.

Repower

Frankfurt - Equinet hat die Einschätzung für die Aktie von Repower Systems mit "Hold" und einem Kursziel von 150 Euro bestätigt. Die französische Areva verzichte auf die Mindestannahmequote von 50 Prozent für die Anteile des Windenergiekonzerns Repower Systems, schreibt Analyst Sebastian Growe in einer Studie vom Dienstag. Dadurch verlängerten sich die Annahmefristen für die Offerten des Atomkonzerns Areva und der indischen Suzlon für Repower bis zum 4. Mai. Allgemeine Spekulationen und besonders die Bekanntmachung von Areva dürften den Aktienkurs über das Kursziel treiben.

SAP

Frankfurt - Equinet hat die Einschätzung für die SAP-Aktie vor Zahlen für das erste Quartal 2007 mit "Accumulate" und einem Kursziel von 41,00 Euro bestätigt. Es werde mit keiner Änderung des Ausblicks gerechnet, schreibt Analyst Gerrit Rohleder in einer Studie vom Dienstag. Erst letzte Woche habe Leo Apotheker seine mittelfristigen Ziele bekräftigt. Das Softwareunternehmen habe eine starke Marktposition und die Aktie sei auf dem derzeitigen Niveau attraktiv bewertet.

Solarworld AG

DÜSseldorf - Die Hsbc hat das Kursziel für die Aktien von Solarworld von 65,00 auf 80,00 Euro erhöht und die Einschätzung "Overweight" bestätigt. Das neue Kursziel resultiere aus der Expansion des Solarunternehmens in den USA, schreibt Analyst Burkhard Weiss in einer Studie vom Dienstag. Die Wachstumspläne des Unternehmens seien zudem durch langfristige Lieferverträge für Silicium abgesichert.

Telecom Italia

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Einschätzung für die Aktien der Telecom Italia mit "Reduce" und einem fairen Wert von 2,30 Euro bestätigt. Der US-Telekomkonzern AT & T hat das Ende der Verhandlungen um einen Einstieg bei Olimpia bekannt gegeben, schreibt Analyst Wolfgang Specht in einer Studie vom Dienstag. Olimpia halte 18 Prozent an Telecom Italia. Eine komplette Übernahme mit einem Gebot für die Minderheitsaktionäre sei unwahrscheinlich.

Teletech

Denver - Janco Partners hat die Teletech Holdings-Aktien von "Buy" auf "Market Perform" herabgestuft. Das Kursziel erhöhte das Institut allerdings von 34 auf 40 Dollar. In dem gegenwärtigen Aktienkurs von knapp 40 Dollar sei die in 2009 und 2020 zu erwartende Gewinnspitze bereits eingespeist, schrieb Analystin Donna Jeagers in einer Studie vor Dienstag. Für das erste Quartal erwartet die Expertin, dass der Outsourcing-Dienstleister die Prognose der Marktteilnehmer für den Gewinn je Aktie in Höhe von 0,18 Dollar leicht übertreffen wird.

Tesco

London - Dresdner Kleinwort hat die Aktien von Tesco nach Zahlen mit "Add" und einem Kursziel von 460 Pence bestätigt. Mit den Ergebnissen für das abgelaufene Geschäftsjahr habe die britische Supermarktkette den Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst James Grznic in einer Studie vom Dienstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%