Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 17.10.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.10.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.10.2008

BMW

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für BMW von 39 auf 29 Euro gesenkt, aber das Anlageurteil auf "Overweight" belassen. Analyst Adam Jonas schraubte in einer Branchenstudie vom Freitag seine Gewinnerwartungen je Aktie für europäische Autobauer für 2009 und 2010 um durchschnittlich 70 Prozent nach unten. Die überarbeiteten Prognosen spiegelten nun eine globale Rezession wider. Unter den Herstellern von Premium-Marken steche die "Overweight"-Empfehlung für BMW aber besonders heraus.

Conergy

DÜSseldorf - Die WestLB hat Conergy nach dem gescheiterten Verkauf der Conergy Wind Gmbh von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 9,00 auf 3,30 Euro gesenkt. Die dadurch entstehenden finanziellen Risiken seien jedoch nichts im Vergleich zu den Unsicherheiten hinsichtlich der geplanten Kapitalerhöhung, schrieb Analyst Peter Wirtz in einer Studie vom Freitag. Die Zielsenkung spiegele den Verwässerungseffekt wider, sollte Conergy neue Aktien zum Preis von zwei Euro ausgeben.

Daimler

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Daimler von 42 auf 28 Euro gesenkt und das Anlageurteil auf "Underweight" belassen. Analyst Adam Jonas schraubte in einer Branchenstudie vom Freitag seine Gewinnerwartungen je Aktie für europäische Autobauer für 2009 und 2010 um durchschnittlich 70 Prozent nach unten. Die überarbeiteten Prognosen spiegelten nun eine globale Rezession wider. Die Daimler-Aktie erscheine zwar günstig, doch dürften Investoren von dem Tempo der sinkenden Markterwartungen überrascht werden.

Demag Cranes

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für die Titel von Demag Cranes von 31 auf 20 Euro reduziert und die Empfehlung auf "Underperform" belassen. Das neue Ziel resultiere aus den verminderten Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2009 und 2010, schrieb Analyst Bernd Laux in einer Studie vom Freitag mit Verweis auf den sich beschleunigenden wirtschaftlichen Rückgang. Die Sparte Industriekrane dürfte sich ab 2009 schlechter entwickeln. Die Geschäftsfelder Hafentechnologie und Services sollten sich dagegen als robust erweisen.

Deutz

Frankfurt - Cheuvreux hat die Papiere von Deutz von "Underperform" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 4,60 auf 1,50 Euro reduziert. Der doppelte Angriff durch Kreditkrise und Rezession dürfte die Schlüsselkunden aus LKW-und Baubranche treffen, schrieb Analyst Alexander Neuberger in einer Studie vom Freitag. Auch gesetzliche Risiken in Bezug auf Veräußerungen von Vermögenswerten könnten sich sehr negativ auf die Gewinnentwicklung des Kölner Motorenbauers auswirken.

Eon

London - Goldman Sachs hat Eon von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kurziel von 52,70 auf 41,10 Euro gesenkt. Die Kurszielsenkung beruhe zum Teil auf gesunkenen Energiepreisen und niedrigeren Vermögenswerten in Russland, schrieb Analyst Andrew Mead in einer am Freitag vorgelegten Branchenstudie. Hinzu kämen gestiegene Liquiditätsrisiken, da im November eine Zehn-Mrd.-Kreditlinie auslaufen und 2009 fünf Mrd. Euro an Schulden fällig würden. Falls für beide Probleme keine Lösung gefunden werde, müsste eine interne Finanzierung oder eine Kapitalerhöhung erfolgen.

Fraport

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Fraport-Aktie von 44,60 Euro auf 37,10 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Aufgrund der rückläufigen Passagierzahlen im September habe er seine Schätzungen für 2008 und 2009 reduziert, schrieb Analyst Damian Brewer in einer Studie vom Freitag. Das gebremste Wachstum gehe zudem mit einer höheren Verschuldung einher.

Metro

London - Jpmorgan hat das Kurziel für die Metro-Aktie vor Quartalszahlen von 40 auf 28 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Jaime Vazquez reduzierte in einer Studie vom Freitag seine Gewinnschätzungen für alle Sparten des Handelskonzerns, vor allem aber für den Bereich Unterhaltungselektronik. Vor diesem Hintergrund empfiehlt er, Unternehmen mit hoher Fremdverschuldung und starkem Engagement im Non-Food-Bereich zu meiden.

Metro

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Metro von 43,00 auf 33,20 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Luca Cipiccia erwartet in einer am Freitag vorgelegten Branchenstudie für 2009 einen Rückgang des Umsatzes um fünf Prozent und des Gewinns je Aktie um 26 Prozent für den gesamten Einzelhandelssektor. Die geänderten Schätzungen gingen von einer harten Landung aus, mit einer stark nachlassenden Konsumentennachfrage in allen reifen Volkswirtschaften.

Nokia

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einstufung für Nokia von "Reduce" auf "Hold" angehoben, das Kursziel aber von 12,00 auf 11,50 Euro gesenkt. Er gehe weiterhin davon aus, dass sich der Markt für Mobiltelefone im vierten Quartal und 2009 verschlechtern werde, schrieb Analyst Thomas Langer in einer Studie vom Freitag. Auch seine Schätzungen werden sich aufgrund eines geringeren Absatzes und schwächeren Finanzergebnisses voraussichtlich verschlechtern. Dennoch reflektiere der Aktienkurs bereits die negativen Entwicklungen, so dass die Aktie unterbewertet sei.

Puma

London - Goldman Sachs hat Puma von der "Conviction Buy List" gestrichen, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Gleichzeitig wurde das Kursziel von 281,00 auf 187,20 Euro gesenkt. Zwar gebe es mittelfristig deutliches Kurspotenzial, kurzfristig sei dieses aber eher begrenzt, schrieb Analyst Luca Cipiccia in einer am Freitag vorgelegten Studie. Die Unterstützung durch einen möglichen Kauf der verbliebenen Minderheitsanteile durch PPR PPP.PSE > sinke angesichts erschwerter Refinanzierungsmöglichkeiten. Nach den jüngsten Verlusten über dem Sektordurchschnitt sei der Einstiegszeitpunkt nun günstig.

UBS

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kurziel für UBS von 31 auf 24 Franken gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Senkung des Ziels sei den strengeren Marktbedingungen und hohen Kapitalabflüssen in die Vermögensverwaltung geschuldet, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Freitag. Für das vierte Quartal und 2009 sei mit weiteren Kapitalabflüssen zu rechnen. Da die UBS aber mittlerweile frei von faulen Krediten sei, gehe er davon aus, dass sich die Situation verbessern werde, sobald das Unternehmen wieder schwarze Zahlen schreibt. Dies dürfte seiner Meinung nach im ersten Quartal 2009 der Fall sein.

Volkswagen

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Volkswagen von 120 auf 69 Euro gesenkt und das Anlageurteil auf "Underweight" belassen. Analyst Adam Jonas schraubte in einer Branchenstudie vom Freitag seine Gewinnerwartungen je Aktie für europäische Autobauer für 2009 und 2010 um durchschnittlich 70 Prozent nach unten. Die überarbeiteten Prognosen spiegelten nun eine globale Rezession wider.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%