Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 17.11.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.11.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.11.2009

Adidas

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für die Aktien von Adidas nach einer Unternehmenspräsentation von 34,00 auf 36,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Aussagen des Managements untermauerten seine positive Beurteilung des Sportartikel-Herstellers, schrieb Analyst Uwe Weinreich in einer Studie am Dienstag. Für das kommende Jahr rechne er mit einem dreiprozentigen Umsatzplus und einer Verbesserung der Bruttomarge um 120 Basispunkte.

Bauer

Frankfurt - Die WestLB hat das Kursziel für Bauer von 23,00 auf 28,00 Euro erhöht, aber dennoch die Einschätzung auf "Reduce" belassen. Auch wenn die Zahlen auf eine Stabilisierung der Aufträge hindeuten, seien die Zahlen des Wettbewerbers Trevi viel besser, schrieb Analyst Ralf Dörper in einer Studie am Dienstag. Auch sei die Bewertung der Aktien des Bau-und Maschinenbaukonzerns nicht nachhaltig.

Beiersdorf

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für die Aktien von Beiersdorf von 44,00 auf 49,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Er rechne für 2010 mit einer Erholung der operativen Gewinnmargen, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie am Dienstag. Auf dieser Basis sage er für das kommende Jahr einen Gewinn von 2,06 Euro je Aktie voraus. Damit liege er fünf Prozent über dem Konsens.

Curanum

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Curanum nach Zahlen von 2,27 auf 2,09 Euro gesenkt und die Einschätzung auf "Sell" belassen. Das Ergebnis des Betreibers von Altersheimen habe im dritten Quartal enttäuscht, schrieb Analystin Elsa Rocha am Dienstag in einer Studie. Auch im nächsten Jahr werde das Geschäftsumfeld schwierig bleiben, unter anderem bedingt durch den starken Personalkostendruck aufgrund der Knappheit von Krankenschwestern gerade in den großen Städten.

Dell

NEW York - Morgan Stanley hat die Aktie von Dell nach dem Abschluss des Kaufs von Perot Systems mit "Equal-weight" wieder in die Bewertung aufgenommen. Ein Kursziel für die Aktie des US-Computerherstellers wurde nicht genannt (Kurs: 15,96 Dollar).

Deutsche Lufthansa

Frankfurt - Equinet hat Lufthansa nach Zeitungsinterviews über Reaktionen auf die Billigflugkonkurrenz auf "Hold" mit dem Kursziel 12,50 (Kurs: 11,085) Euro belassen. Die größte deutsche Fluggesellschaft könne mit ihrer Kostenstruktur das Geschäftsmodell der Billigfluganbieter nicht kopieren, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Dienstag. Der steigenden Konkurrenz müsse die Fluggesellschaft allerdings ganz offensichtlich dennoch entgegentreten. Rothenbacher sieht unterdessen Chancen für Kostensenkungen in der Kabine.

GFK

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien von GfK nach Zahlen von 19,50 auf 24,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die organischen Umsätze des Marktforschers hätten über ihren Erwartungen gelegen, schrieben die Analysten in einer Studie am Dienstag. Vor diesem Hintergrund hätten sie ihre Gewinnprognose 2010 von 1,82 auf 2,01 Euro je Aktie angehoben.

Hhla

Brussels - ING hat die Aktien der Hhla nach den jüngsten Kursverlusten von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 23,00 auf 26,00 Euro erhöht. Auch das Ergebnis im dritten Quartal sei besser als erwartet gewesen, schrieb Analyst Axel Funhoff in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Die Frachtvolumina dürften sich in den kommenden zwei Jahren im Einklang mit den sich aufhellenden Wirtschaftsdaten erholen.

Hannover RÜCK

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für Hannover Rück nach Zahlen von 33,00 auf 38,00 Euro angehoben und die Einschätzung auf "Add" belassen. Der Nettovermögenswert am Ende des dritten Quartals und die positiven Aussichten auf das vierte Quartal seien besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Andreas Schäfer in einer Studie. Auch das Lebensversicherungsgeschäft dürfte im nächsten Jahr vor dem Hintergrund eines vorsichtigen Ausblicks recht gut abschneiden.

Henkel

London - HSBC hat das Kursziel für Henkel von 25,00 auf 30,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Der Bewertungsabschlag der Aktie habe sich zuletzt aufgelöst, schrieb Analyst Cedric Besnard in einer Studie vom Dienstag. Zudem preise der Markt nun eine ähnlich hohe Rendite ein, wie vom Unternehmen selbst angepeilt. Allerdings seien diese Margenziele sehr ambitioniert und es bestehe das Risiko, dass die Ziele nicht erreicht würden, so der Experte.

Hochtief

London - Die UBS hat das Kursziel für die Aktien von Hochtief nach Zahlen von 53,00 auf 58,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das Quartalsergebnis des Baukonzerns sei weitgehend im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Gregor Kuglitsch in einer Studie am Dienstag. Den Wert der vor dem Börsengang stehenden Tochter Concessions taxiere er auf 1,2 Mrd. Euro. Sollte der Börsenwert deutlich darunter liegen, wäre das für Hochtief enttäuschend.

IVG Immobilien

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für die Aktien von IVG Immobilien von 7,50 auf 8,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Add" belassen. Die Immobilienfirma habe sich aggressive Sparziele gesetzt, schrieb Analyst Burkhard Sawazki in einer Studie am Dienstag. Sie sollten es dem Unternehmen ermöglichen, für 2011 eine Dividende von 0,50 Euro je Aktie auszuschütten.

Kloeckner & CO

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für Klöckner & Co von 24,00 auf 21,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Trotz des mageren Geschäftsausblicks für das vierte Quartal bleibe der positive Investmentansatz für den Metallhandelskonzern bestehen, schrieb Analyst Nik Oliver in einer Studie vom Dienstag. Bei einer möglichen Belebung der Stahlnachfrage im nächsten Jahr werde der Konzern überproportional profitieren können.

Merck

London - Morgan Stanley hat die Aktie von Merck von "Equal-weight" auf "Underweight" herabgestuft und das Kursziel von 66,00 auf 61,00 (Kurs: 64,87) Euro gesenkt. Analyst Andrew Baum begründete dies mit den aus seiner Sicht überzogen optimistischen Erwartungen an Erbitux gegen Lungenkrebs und Mylinax gegen Multiple Sklerose (MS). Er sieht weitere Risiken für deutliche Prognosesenkungen am Markt: Immerhin liege seine Gewinnschätzung für 2011 um 14 Prozent unter dem Konsens.

Phoenix Solar

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Phoenix Solar nach Quartalszahlen von 62,00 auf 55,00 Euro gesenkt, die Einschätzung aber dennoch auf "Buy" belassen. Die gesenkte Umsatzprognose sei zwar keine gute Nachricht, aber hauptsächlich begründet durch die zeitliche Verschiebung von Projekten ins nächste Jahr, schrieb Analyst Mariano Alarco in einer Studie am Dienstag. Das Solarunternehmen sei gut positioniert, um von der steigenden Anzahl von Solarinstallationen in den nächsten zwei Jahren zu profitieren.

Q-Cells

Paris - Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Q-Cells nach Zahlen von 11,00 auf 8,00 gesenkt Euro und die Einschätzung bei "Neutral" belassen. Der Umsatz im dritten Quartal sei zwar ungefähr so erwartet worden, der operative Verlust sei allerdings deutlich größer ausgefallen, schrieb Analyst Steve Babureck in einer Studie am Dienstag. Die Aktien hätten sich signifikant schlechter entwickelt als die der Wettbewerber.

Roth & RAU

London - Goldman Sachs hat das Kursziel nach Zahlen für Roth & Rau von 40,00 auf 41,00 Euro erhöht und die Einschätzung auf "Buy" belassen. Zwar habe die Solarfirma die Prognose für 2009 gesenkt, aber der Trend beim Auftragseingang sei positiv, schrieb Analyst Stephen Benson in einer Studie am Dienstag. Dieser Trend werde sich nächstes Jahr fortsetzen und der Markt unterschätze das Ausmaß der Kosteneinsparungen.

Royal Bank OF Scotland

London - ING hat die Royal Bank of Scotland (RBS) von "Sell" auf "Hold" hochgestuft, das Kursziel aber dennoch von 46,00 auf 40,00 Pence gesenkt. Die Aktien seien seit September um 35 Prozent gefallen und es gebe dennoch keinen kurzfristigen Impuls für überproportionale Kursgewinne, schrieb Analyst Andreas Mavrikakis in einer Studie am Dienstag. Die Umsatzentwicklung und die Höhe der zukünftigen Abschreibungen seien weiter Unsicherheitsfaktoren.

RWE

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung von RWE nach dem angekündigten Verkauf der Anteile an American Water auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 74,00 Euro belassen. Da der Energiekonzern erst kürzlich wieder die Absicht erklärt habe, die gesamte Beteiligung an Amarican Water zu verkaufen, sei die Nachricht wenig überraschend, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer Studie vom Dienstag. Bis auf wenige Aktivitäten in Berlin habe sich RWE damit fast gänzlich aus dem Wassergeschäft zurückgezogen.

SKY Deutschland AG

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Sky Deutschland nach Zahlen von 6,50 auf 5,55 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. Analyst Patrick Wellington begründete dies in einer Studie vom Dienstag mit enttäuschenden Zahlen zum dritten Quartal. Die voraussichtliche Wachstumsrate der Abonnentenzahl sei mit etwa 100 000 pro Quartal in diesem frühen Stadium entmutigend. Er blieb jedoch bei der Einschätzung "Overweight".

Smartrac

Frankfurt - Oppenheim Research hat die Einstufung von Smartrac nach der Kapitalerhöhung auf "Buy" mit einem fairen Wert von 16,00 (Kurs: 17,00) Euro belassen. Die Kapitalerhöhung dürfte die strategische Positionierung des niederländischen Funktechnik-Anbieters bei künftigen Investitionen sichern, schrieb Analyst Jürgen Wagner in einer Studie vom Dienstag. Die zuletzt deutlich im Wert gesunkene Aktie sollte weiterhin zulegen, meinte Wagner und empfiehlt daher zum Kauf.

Tognum

London - Nomura hat Tognum von "Reduce" auf "Neutral" und das Kursziel von 10,00 auf 12,00 Euro angehoben. Der Auftragsrückgang des Motorenbauers dürfte im Vergleich zum Vorjahr die Talsohle erreicht haben, schrieb Analystin Lisa Randall in einer Studie am Dienstag. Für das Geschäftsjahr 2010 erwartet die Expertin eine gedämpfte Nachfrage, während weniger Lieferabrufe durch Kunden bedeuten dürften, dass die Einnahmen 2010 im Vorjahresvergleich nur leicht zurückgehen. Es sei anzunehmen, dass das Management für das kommende Geschäftsjahr weitere Einsparungen anstrebt.

UBS

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktien von UBS auf "Hold" und das Kursziel auf 19,00 Franken belassen. Die Bank habe sich ehrgeizige Mittelfrist-Ziele gesetzt, schrieb Analyst Michael Dunst in einer Studie am Dienstag. Seine Prognosen für den Vorsteuergewinn lägen allerdings niedriger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%