Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 17.12.2007

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.12.2007

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.12.2007

Allianz

London - Die UBS hat das Kursziel für die Allianz-Aktie von 210 auf 198 Euro gesenkt und die Einschätzung mit "Buy" bestätigt. Die Folgen der wirtschaftlichen Abkühlung und der Kreditkrise stellten eine Belastung für die Wachstumsaussichten dar, schrieb Analyst Marc Thiele in einer Studie am Montag.

Generali

London - Die UBS hat die Einschätzung für die Generali-Aktien von "Buy" auf "Neutral" und das Kursziel von 36 auf 35 Euro gesenkt. Die Folgen der wirtschaftlichen Abkühlung und der Turbulenzen am Kapitalmarkt würden eine Belastung für die Wachstumsaussichten darstellen, schrieb Analyst Marc Thiele in einer Studie am Montag. Das Ertragswachstum sei bisher stark gewesen und der Titel weise eine entsprechende Prämie in der Bewertung auf.

Bank OF America

NEW York - Die Citigroup hat die Aktie der Bank of America von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 58 auf 42 Dollar gesenkt. Grund hierfür seien seine niedrigeren Gewinnschätzungen infolge der Kreditausfälle sowie das schwierigere makroökonomische Umfeld, schrieb Analyst Keith Horowitz in einer am Montag veröffentlichten Studie zu den US-Banken. Das Papier sei günstig, verfüge aber nur über wenig Aufwärtspotenzial, so der Experte.

Conergy

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Conergy-Aktie von "Sell" auf "Reduce" hochgestuft. Das Kursziel wurde überarbeitet und laute nun 19,70 Euro, schrieb Analyst Erkan Aycicek in einer Studie am Montag. Die Maßnahmen zur Reduzierung der Kostenbasis seien zwar lobenswert, dennoch dürfte zumindest die erste Hälfte des Jahres 2008 von negativen Nachrichten überschattet werden, so der Experte. Er könne auch eine weitere Kapitalspritze nicht ausschließen, hieß es weiter. Seine Gewinnschätzungen für das Solarunternehmen korrigierte Aycicek nach unten.

Continental

Hamburg - M.M.Warburg hat die Continental-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 130 Euro bestätigt. Auch wenn der Verband der europäischen Autoreifenhersteller Ermc in diesem Jahr in Deutschland einen starken Absatzrückgang bei Winterreifen erwarte, dürfte Continental die Schwäche im Heimatmarkt durch Exporte etwas kompensieren können, schrieb Analyst Marc-René Tonn in einer Studie am Montag. Darüber hinaus sorgten nach Angaben des Unternehmens gute Test-Ergebnisse und vergleichsweise geringe Bestände bei den Reifenhändlern für eine Stabilisierung der Absätze, hieß es weiter.

Hhla

London - Die Citigroup hat die Aktie der Hamburger Hafen und Logistik AG (Hhla) mit "Hold" und einem Kursziel von 65 Euro in ihre Bewertung aufgenommen. Der Hamburger Hafen liege geografisch gesehen strategisch gut, schrieb Analyst Roger Elliott in einer Studie am Montag. Er prognostiziert ein Gewinnwachstum vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 15 Prozent jährlich bis 2012. Das Papier sei nach einem fast 20-prozentigen Kursgewinn seit dem Börsengang nun aber in gebührendem Maße bewertet, so der Experte.

Honeywell

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Honeywell-Aktien nach Bekanntgabe des Ausblicks für das Jahr 2008 auf 70 Dollar erhöht und die Einschätzung mit "Buy" bestätigt. Das Unternehmen peile einen Gewinn je Aktie in Höhe von 3,65 bis 3,80 Dollar sowie eine Margenausweitung um 50 bis 90 Basispunkte an, schrieb Analyst Nigel Coe in einer Studie vom Montag.

Lanxess

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel der Aktie von Lanxess von 37,50 auf 43,00 Euro gehoben. Das Papier wurde zugleich mit "Buy" bestätigt. Der Grund für die Erhöhung des Kursziels des Spezialchemie-Konzerns sei der Kauf von Petroflex, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Studie am Montag. Die Übernahme des brasilianischen Kautschukunternehmens sei ein guter strategischer Schritt und Zeichen für eine neue Wachstumsstrategie. Die Akquisition könne gut aus dem Cash Flow im Geschäftsjahr 2008 finanziert werden.

MÜNchener RÜCK

London - Die UBS hat die Einschätzung für die Münchener Rück-Aktien von "Buy" auf "Neutral" und das Kursziel von 155 auf 150 Euro gesenkt. Der Nettoinventarwert (NAV) habe sich durch die Übernahmetätigkeit verringert, schrieb Analyst Marc Thiele in einer Studie am Montag. Das Wachstum werde vor allem durch Akquisitionen vorangetrieben.

MÜNchener RÜCK

MÜNchen - Merck Finck hat die Aktie der Münchener Rück nach dem Kauf der US-Krankenversicherung Sterling mit "Hold" bestätigt. Mit der Übernahme von Sterling kaufe Münchener Rück ein sehr gut positioniertes Unternehmen im wachstumsstarken Bereich der Krankenversicherung für ältere Menschen in den USA, schrieb Analyst Konrad Becker in einer Studie am Montag. Das Kursziel lautet 143,00 Euro.

MÜNchener RÜCK

Frankfurt - Equinet hat die Aktie der Münchener Rückversicherung mit "Accumulate" und einem Kursziel von 142 Euro bestätigt. Mit der Übernahme der Sterling Life Insurance Company setze der Rückversicherer seine Strategie weiter um, die darauf beruhe, kleinere Akteure zu akquirieren, schrieb Analyst Roland Pfänder in einer Studie am Montag.

MÜNchener RÜCK

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Münchener Rück-Aktien von 138 auf 139 Euro erhöht und die Einschätzung mit "Hold" bestätigt. Das Abwärtsrisiko für die Aktie erscheine begrenzt, hieß es in einer Studie am Montag. Für eine überdurchschnittliche Entwicklung müssten aber zunächst wesentliche Strukturveränderungen stattfinden. Offensichtlich sei die Möglichkeit einer Abspaltung der Ergo-Gruppe, jedoch bestünden bezüglich dieser Option viele Unklarheiten.

Nordex

Frankfurt - Independent Research hat die Aktien von Nordex nach Hinweisen auf eine mögliche Verfehlung der Umsatzprognose mit "Akkumulieren" und einem Kursziel von 36,50 Euro bestätigt. Die Reaktion der Aktie auf die Nachricht sei übertrieben negativ, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie am Montag. Nordex-Chef Richterich habe von einer potenziellen Umsatzverschiebung gesprochen und nicht von Umsatzausfällen.

Novartis

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Novartis-Aktien von 75 auf 74 Schweizer Franken gesenkt und die Einschätzung mit "Buy" bestätigt. Das Unternehmen werde im ersten Halbjahr 2008 voraussichtlich eine schwache Entwicklung zeigen und ab Jahresmitte wohl substanzielles Wachstum aufweisen, hieß es in einer Studie am Montag. Die Risiken für die Gewinnmargen würden durch das vergangene Woche angekündigte Einsparungsprogramm begrenzt.

Starbucks

NEW York - RBC Capital Markets hat die Papiere von Starbucks von "Outperform" auf "Sector Perform" gesenkt. Das Kursziel für die Papiere des Kaffehausketten-Betreibers verringerten die Experten in einer am Montag in New York veröffentlichten Analyse von 26 auf 22 Dollar. Starbucks dürfte es schwerer fallen, neue Kunden für sich zu gewinnen, hieß es zur Begründung.

United Internet

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktien von United Internet mit "Buy" und einem Kursziel von 18,50 Euro bestätigt. United Internet-Chef Ralph Dommermuth habe in einem Interview die Übernahmespekulationen im Bezug auf Freenet und Versatel gedämpft, schrieb Analyst Thomas Friedrich in einer Studie vom Montag. Mit dieser Haltung Dommermuths habe er bereits gerechnet. Der Aktienkurs beider Unternehmen sei nach Aussagen Dommermuths wegen der vielen Übernahmefantasien zu hoch für eine Akquisition. Nach Ansicht des Experten ist United Internet dennoch an Freenet und potenziell an Versatel interessiert.

Versatel

DÜSseldorf - Die WestLB hat Aktien von Versatel von "Hold" auf "Reduce" gesenkt und zugleich das Kursziel von 18,50 auf 22,00 Euro angehoben. Die Veränderungen in der Aktionärsstruktur, die anhaltenden Spekulationen über die Konsolidierung im deutschen Breitbandmarkt und die daraus resultierenden hohen Synergiepotenziale sollten den Kurs der Versatel-Papiere unterstützen, schrieb Analyst Stefan Borscheid in einer Studie vom Montag. Angesichts der starken Kursentwicklung habe er jedoch trotz des angehobenen Kursziels seine Anlageempfehlung senken müssen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%