Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 17.12.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.12.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.12.2008

AIR Berlin

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für die Titel von Air Berlin von 3,80 auf 4,65 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Equal-weight" belassen (aktueller Kurs: 4,30 Euro). Die Branche sollte von den jüngsten geplanten Fusionen profitieren, schrieb Analystin Penelope Butcher in einer Studie vom Mittwoch. Angesichts der anhaltenden Wirtschaftsschwäche senkte die Expertin freilich ihre Gewinnerwartung für 2009 leicht um zwei auf 11 Euro-Cent je Aktie. Für die Folgejahre schraubte sie die Erwartungen aber deutlich nach oben.

Amazon.COM

NEW York - Die UBS hat Amazon.com in einer Ersteinschätzung mit "Neutral" und einem Kursziel von 52 Dollar (aktueller Kurs: 53,26 Dollar) bewertet. Er sei überzeugt vom langfristigen Geschäftsmodell des Online-Händlers, schrieb Analyst Benjamin Schachter in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings sei es vor dem Hintergrund des Konjunkturabschwungs schwierig, die Aktie zum Kauf zu empfehlen.

Eon

London - Dresdner Kleinwort (Dkib) hat das Kursziel für Eon von 47 auf 41 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Der Kurs habe noch immer ein deutliches Aufwärtspotenzial, das sich aber erst materialisieren dürfte, wenn die Rohstoffpreisentwicklung ihren Boden findet, schrieb Analyst Lüder Schumacher in einer Studie vom Mittwoch. Schumacher senkte seine kurzfristigen Rohstoffpreiserwartungen. Zudem sei einer Erholung des Großbritannien-Geschäfts im gegenwärtigen Marktumfeld unwahrscheinlich.

ENI

Paris - Cheuvreux hat Eni von "Outperform" auf "Selected List" hochgestuft und das Kursziel auf 25,00 Euro belassen. Der italienische Ölkonzern biete überdurchschnittliches Produktionswachstum, schrieb Analyst Jean-Charles Lacoste in einem Kommentar am Mittwoch. Außerdem sei das Unternehmen bei der Dividendenrendite führend.

Hugo Boss

London - Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Hugo Boss nach einem Investoren-Tag auf "Underperform" mit einem Kursziel von 11,80 Euro belassen. Das Management habe klare, aber ambitionierte Ziele formuliert, um der führende Anbieter für Premium-Mode zu werden, schrieb Analyst Andreas Inderst in einer Studie vom Mittwoch. Er zweifle daran, dass die ehrgeizigen Vorgaben erreicht werden könnten. Der Konjunkturabschwung und die Gewinnwarnung vom Oktober seien nicht gerade beruhigend.

K+S

DÜSseldorf - Die HSBC hat das Kursziel für K+S von 81,25 auf 40,00 Euro gekappt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Während er inzwischen nicht mehr mit steigenden Kalidüngerpreisen rechnet, erwartet er nun Rückgänge beim Produktionsvolumen, schrieb Analyst Jesko Mayer-Wegelin in einer Studie vom Mittwoch. Dabei führe ein einprozentiger Rückgang des Preises oder Volumens zu einem zweiprozentigen Gewinnrückgang vor Zinsen und Steuern (Ebit).

Kloeckner & CO

MÜNchen - Die Unicredit hat die Einstufung für Klöckner & Co (KlöCo) nach einer Kartellstrafe auf "Buy" und das Kursziel auf 20,00 Euro belassen. Die Strafe falle mit 169 Mill. Euro deutlich höher aus als erwartet, schrieb Analyst Christian Obst in einem Kommentar vom Mittwoch. Obwohl die Zahlungen nur teilweise durch Rückstellungen gedeckt seien, rechne er nicht mit Finanzierungsproblemen. Da dies aus seiner Sicht ein Einmaleffekt sei, habe er zudem seine operativen Prognosen vorerst unverändert gelassen.

Norddeutsche Affinerie

MÜNchen - Unicredit hat die Einstufung für Norddeutsche Affinerie (NA) nach Zahlen auf "Hold" und das Kursziel auf 32,00 Euro belassen. Das operative Ergebnis liege im Rahmen der Unternehmensprognosen, schrieb Analyst Christian Obst in einem Kommentar vom Mittwoch. Den Gewinnanstieg verdanke die Kupferhütte unter anderem der guten Integration von Cumerio. Zudem habe das Unternehmen durch die Verdoppelung des Cashflow die Verschuldung herunterfahren können.

OHB Technology

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für OHB Technology auf "Buy" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Analyst Stephan Boehm hob in einer Studie vom Mittwoch seine Ergebnisprognose für 2008 an. Zur Begründung verwies er auf die Veräußerung der Spacedev-Beteiligung. Obwohl der Verkauf das Ergebnis im vierten Quartal erhöhen werde, blieben die Auswirkungen auf den Unternehmenswert allerdings begrenzt, so Boehm.

Research IN Motion

NEW York - Merrill Lynch hat das Kursziel für Research in Motion (RIM) vor Quartalszahlen von 65 auf 57 Dollar gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Ergebnisse sollten sich im Rahmen der jüngsten Gewinnwarnung bewegen, schrieb Analyst Vivek Arya in einer Studie vom Mittwoch. Für das vierte Quartal senkte er seine Ergebnisprognosen.

RWE

London - Dresdner Kleinwort (Dkib) hat das Kursziel für RWE von 103 auf 85 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Der Kurs habe noch immer ein deutliches Aufwärtspotenzial, das sich jedoch erst materialisieren dürfte, wenn die Rohstoffpreisentwicklung ihren Boden findet, schrieb Analyst Lüder Schumacher in einer Studie vom Mittwoch. Schumacher senkte seine kurzfristigen Rohstoffpreiserwartungen. Eine Rückkehr zu "normalen" Renditen bei RWE npower sei im gegenwärtigen Marktumfeld zudem nicht zu erwarten.

Salzgitter

DÜSseldorf - Die WestLB hat Salzgitter von "Add" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 78 auf 62 Euro gesenkt. Die Aktie des Stahlkonzerns sei ein relativ defensives Investment mit einer großen Chance für eine Kurserholung, schrieb Analyst Ralf Dörper in einer Studie vom Mittwoch. Salzgitter profitiere von seiner guten Finanzlage und der mittelfristig hohen Cashflow-Transparenz.

SAS

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für die SAS-Aktie von 41 auf 37 schwedische Kronen (SEK) gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Analystin Penelope Butcher reduzierte in einer Branchenstudie vom Mittwoch ihre Ergebnisprognosen für 2008 und 2009. Darin seien die jüngste Ölpreis-Entwicklung sowie der wiedererstarkte Dollar berücksichtigt. Das Wachstum schwäche sich ab und die Aufblähung der Betriebskosten werde in den nächsten Quartalen zu schwachen Durchschnittserlösen führen.

Symrise

MÜNchen - Die Unicredit hat die Einstufung für Symrise nach dem angekündigten Führungswechsel auf "Buy" und das Kursziel auf 10,00 Euro belassen. Der für Oktober 2009 geplante Abgang von Firmenchef Gerold Linzbach komme überraschend, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings könnte der Wechsel an der Firmenspitze dem Aromen-Hersteller neue Chancen eröffnen.

Symrise

London - Die Citigroup hat Symrise nach dem angekündigten Führungswechsel auf "Buy" und einem Kursziel von 15 Euro belassen. Der Abgang von Vorstandschef Gerold Linzbach zum Oktober 2009 sei bereits die zweite wichtige Änderung im Management nach dem IPO, schrieb Analystin Sophie Jourdier in einer Studie vom Mittwoch. Das zeige, welche Herausforderungen das Unternehmen bewältigen müsse. Die Kaufempfehlung gründe sich auf die niedrige Bewertung der Aktie sowie auf den defensiven Status der Gewürz- und Aromenbranche.

Wacker Construction

London - Goldman Sachs hat Wacker Construction von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 5,10 auf 4,90 Euro gesenkt. Die Aussichten für den Maschinenbau-Sektor hätten sich weiter eingetrübt, schrieb Analyst Patrick Hargreaves in einer Studie vom Mittwoch. Die Marktschätzungen könnten weiter sinken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%