Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 18.05.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.05.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.05.2009

Aixtron

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Aktien von Aixtron von 3,00 auf 8,50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Die Prognosen für die europäischen Hardware-Technologieunternehmen würden nach den Berichten zum ersten Quartal und klaren Anzeichen einer Wirtschaftserholung nun deutlich angehoben, schrieb Analyst Simon Schafer in einer Branchenstudie vom Montag. Die Produktion liege deutlich unterhalb des langfristigen Trends, sogar wenn man eine permanente Nachfrageabschwächung unterstelle. Mit einer Belebung der Nachfrage und einem Lagerbestandsaufbau sei ab September zu rechen. Zwischenzeitlich sollten Investoren die saisonale Schwäche im Sommer und entsprechend mögliche negative Nachrichten zum Einstieg nutzen.

AT & S

London - Jpmorgan hat das Kursziel für AT & S nach Zahlen von 1,06 auf 3,19 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Der Leiterplattenhersteller dürfte weiter unter der schwachen Entwicklung im Telekommunikationssegment leiden, schrieb Analyst Rod Hall in einer am Montag vorgelegten Studie. Der Druck auf den Umsatz und die Margen dürfte anhalten. Während der Umsatz im Schlussquartal des abgelaufenen Geschäftsjahres die Erwartungen erfüllt habe, sei die Bruttomarge darunter geblieben sei. Der Gewinn je Aktie habe von positiven Währungseffekten und Steuergutschriften deutlich profitiert.

Bank OF America

NEW York - Die Analysten von Goldman Sachs haben die Aktien der Bank of America (BoA) auf "Buy" angehoben und den Titel auf die "Conviction Buy" Liste gehoben. Das Kursziel erhöhte Analyst Richard Ramsden in einer am Montag veröffentlichten Studie von sieben auf 15 Dollar. "Wir gehen davon aus, dass die am Marktpreis orientierte Kapitalerhöhung etwa zur Hälfte durchgeführt ist", schrieb Ramsden. Dies bedeute, dass der Aktienüberhang beginne abzuebben. Zudem rechnet der Experte mit einem Gewinn von 0,25 Dollar je Aktie im zweiten Quartal. Die Konsensschätzungen lägen bei 0,01 Dollar.

Bauer AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Papiere von Bauer von "Neutral" auf "Reduce" abgestuft und ein Kursziel von 27,50 Euro angesetzt. Angesichts des schwachen Auftragseingangs im ersten Quartal und einer voraussichtlichen Verschlechterung im zweiten Quartal sei das Festhalten des Spezialtiefbauunternehmens an der Gewinnprognose eher optimistisch, schrieb Analyst Ralf Dörper in einer Studie vom Montag. Er halte an seinen unterhalb der Unternehmensziele liegenden Schätzungen fest und liege damit mehr oder weniger im Einklang mit den Konsenserwartungen.

BMW

DÜSseldorf - HSBC hat BMW von "Underweight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 16,00 auf 32,00 Euro verdoppelt. Auch wenn 2009 ein schwieriges Jahr werden dürfte, verspreche von 2010 an das Premium-Segment höheres Wachstum als der Massenmarkt, schrieb Analyst Horst Schneider in einer Studie vom Montag. Die wirtschaftliche Erholung in Nordamerika werde dabei der Haupttreiber sein. Schneider zieht die BMW-Aktie der von Daimler vor.

BT Group

London - Morgan Stanley hat BT Group von "Underweight" auf "Equal-weight" hochgestuft und das Kursziel von 110,00 auf 130,00 Pence angehoben. Es herrsche nun Klarheit über die Dividende und die Änderungen bei den Pensionsverpflichtungen dürften sich in den kommenden drei Jahren nicht auf den Cash-Flow auswirken, schrieb Analyst Christopher Fremantle in einer Studie vom Montag. Zudem scheine der Fokus der Unternehmensführung nun verstärkt auf der Verbesserung des Cash-Flow zu liegen.

BT Group

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktie der BT Group nach Zahlen von 114,00 auf 110,00 Pence gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Das Schlussquartal des abgelaufenen Geschäftsjahres habe die zuvor deutlich gesunkenen Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Maurice Patrick in einer Studie vom Montag. Nach umfangreichen Abschreibungen liege der Fokus nun primär auf Kostensenkungen. Allerdings werde ein Großteil der positiven Faktoren bereits vom Kurs reflektiert.

Celesio AG

DÜSseldorf - Die HSBC hat das Kursziel für Celesio nach der Bilanz zum ersten Quartal von 16,00 auf 18,00 Euro angehoben und die Empfehlung auf "Neutral" belassen. Die Zahlen des Pharmahändlers zeigten den weiterhin schwierigen Markt und das Problem der Währungsentwicklung, schrieb Analyst Christian Packebusch in einer am Montag vorgelegten Studie. Die am 19. Mai erwartete endgültige Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (Eugh) zur möglichen Deregulierung des Pharmamarktes in Europa werde aber maßgeblich für die künftige Kursentwicklung sein.

Curanum AG

MÜNchen - Die Unicredit hat Curanum nach Zahlen auf "Sell" mit dem Kursziel 2,50 Euro belassen. Die bereits schwach erwarteten Zahlen seien noch etwas unter ihren Erwartungen geblieben, schrieb Analystin Silke Stegemann in einer Studie vom Montag. Nach dem schwachen Start in dieses Jahr rechnet Stegemann im Verlauf mit einer leichten Erholung.

Daimler AG

London - UBS hat Daimler deutlich von "Sell" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 20 auf 30 (aktueller Kurs: 25,400) Euro angehoben. Der Autobauer könnte die Talsohle des Gewinngefälles erreicht haben und entsprechend erhöhte Analyst Philippe Houchois seine Schätzungen für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) für die Jahre 2010 und 2011, wie aus einer Studie vom Montag hervorgeht. Daimler sei einer der führenden Anbieter im attraktiveren Segment für hochwertige Autos und gut aufgestellt, um von einer Erholung des LKW-Marktes in den USA zu profitieren.

Daimler AG

DÜSseldorf - HSBC hat das Kursziel für Daimler von 25,00 auf 27,00 Euro angehoben und die Empfehlung auf "Neutral" belassen. Auch wenn 2009 ein schwieriges Jahr werden dürfte, verspreche von 2010 an das Premium-Segment höheres Wachstum als der Massenmarkt, schrieb Analyst Horst Schneider in einer Studie vom Montag. Die wirtschaftliche Erholung in Nordamerika werde dabei der Haupttreiber sein. Schneider zieht der Daimler-Aktie aber die von BMW vor. BMW werde mit Blick auf den Modellzyklus und nach der Markteinführung des neuen X1 und der 5er-Serie ab dem kommenden Jahr besser positioniert sein.

Daimler AG

London - UBS hat Daimler von "Sell" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 20,00 auf 30,00 Euro angehoben. Der Autobauer könnte die Talsohle des Gewinngefälles erreicht haben und entsprechend erhöhte Analyst Philippe Houchois seine Gewinnschätzungen für die Jahre 2010 und 2011 angehoben, wie aus einer Studie vom Montag hervorgeht. Daimler sei einer der führenden Anbieter im attraktiveren Segment für hochwertige Autos und gut aufgestellt, um von einer Erholung des LKW-Marktes in den USA zu profitieren.

Hhla

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Hamburger Hafen (Hhla) nach Zahlen von 33,20 auf 46,80 (aktueller Kurs: 26,06) Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Es würden zunehmend Kosten eingespart und sobald das Volumen wieder zunehme, könnte die Gewinnentwicklung gerade aufgrund des Fixkostenanteils deutlich profitieren, schrieb Analyst Damian Brewer in einer Studie vom Montag. Die Belastung durch Fremdkapital sei unterdessen moderat.

Hhla

BRÜSsel - Die ING hat Hamburger Hafen (Hhla) nach Quartalszahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 27,50 auf 24,50 Euro gesenkt. Das Hafenlogistikunternehmen habe für die ersten drei Monate 2009 ein gemischtes Ergebnis vorgelegt, schrieb Analyst Axel Funhoff in einer am Montag vorgelegten Studie. Der Druck auf die Nachfrage sei extrem hoch und dürfte sich negativ auf die Preissetzungsmacht auswirken. Langfristig werde der Titel aber weiterhin positiv beurteilt.

Hochtief AG

Frankfurt - Cheuvreux hat Hochtief von "Underperform" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 24,50 auf 42,00 Euro angehoben. Auch wenn er die Erwartungen für 2009 leicht gesenkt habe, verbessere sich die Berechenbarkeit der Entwicklung zusehends, schrieb Analyst Craig Abbott in einer Studie vom Montag. Der Entwicklung im Segment Contract Mining stabilisiere sich. Zudem scheine es eine Vielzahl von Auftragsausschreibungen in den USA aufgrund der staatlichen Konjunkturpakete zu geben.

Infineon

London - Goldman Sachs hat die Aktien von Infineon von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 0,45 auf 3,30 Euro angehoben. Die Prognosen für die europäischen Hardware-Technologieunternehmen würden nach den Berichten zum ersten Quartal und klaren Anzeichen einer Wirtschaftserholung nun deutlich angehoben, schrieb Analyst Simon Schafer in einer Branchenstudie vom Montag. Die Produktion liege deutlich unterhalb des langfristigen Trends, sogar wenn man eine permanente Nachfrageabschwächung unterstelle. Mit einer Belebung der Nachfrage und einem Lagerbestandsaufbau sei ab September zu rechen. Zwischenzeitlich sollten Investoren die saisonale Schwäche im Sommer und entsprechend mögliche negative Nachrichten zum Einstieg nutzen.

Merck

London - Die ING hat das Kursziel für die Aktien der Merck nach Quartalszahlen von 67,00 auf 65,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Besonders überrascht habe der Druck auf die Profitabilität im Bereich Merck Serono Analyst Mark Clark in einer am Montag vorgelegten Studie. Zudem habe die neue Studie zu Cladribine, einem Medikament gegen Multiple Sklerose, seine Sicherheitsbedenken nicht beseitigen können, so der Analyst weiter. Derzeit sei die Aktie des Wettbewerbers Bayer ein attraktiveres Investment, vor allem mit Blick auf eine zyklische Erholung.

Metro AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Papiere von Metro auf "Add" mit einem Kursziel von 38,50 Euro belassen. Die mögliche Bildung einer "Deutschen Warenhaus AG" durch die Zusammenführung der Kaufhof-Warenhäuser mit den Karstadt-Filialen des Mitbewerber Arcandor sei wegen der schnell zu nutzenden Synergien eine ausgezeichnete Idee für Metro, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Montag. Allerdings ist sie aus seiner Sicht "zu gut, um wahr zu werden".

Metro AG

Frankfurt - Cheuvreux hat Metro nach einem Bericht in der Zeitung "Bild" über einen möglichen Zusammenschluss der Kaufhauskette Metros mit Karstadt auf "Underperform" mit einem Kursziel von 26,00 Euro belassen. Insgesamt sei dies eine positive Nachricht, wenngleich es eine Strategieänderung für das Unternehmen bedeuten würde, schrieb Analyst Jürgen Kolb in einer Studie vom Montag. Wettbewerbsrechtliche Bedenken dürfte es nicht geben. Lediglich Überschneidungen im Einzugsgebiet der Kaufhäuser seien womöglich etwas problematisch.

Nemetschek AG

London - Goldman Sachs hat Nemetschek von "Sell" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 4,00 auf 17,00 Euro angehoben. Es gebe zunehmend Anzeichen einer Wirtschaftserholung, schrieb Analyst Mohammed Moawalla in einer Branchenstudie vom Montag. Angesichts der Korrelation zwischen dem Bruttoinlandsprodukt und den IT-Ausgaben sei bei den Technologieinvestitionen ebenfalls mit wieder positiven Zahlen zu rechnen. Die Prognosen für die Softwareunternehmen habe Moawalla entsprechend erhöht.

Porsche AG

Frankfurt - Cheuvreux hat Porsche nach dem Abbruch der Gespräche über einen Zusammenschluss mit Volkswagen (VW) auf der "Selected List" und mit einem Kursziel von 93,00 Euro belassen. Porsche könnte auf der Suche nach einem Investor sein, der die Kaufoptionen auf VW-Stammaktien übernimmt, schrieb Analyst Alexander Neuberger in einer Studie vom Montag. Dem Autobauer würden aus solch einer Transaktion circa 2,77 Mrd. Euro zufließen. Das Risiko für einen Notverkauf an VW unter dem eigentlichen Wert sinke und damit auch das Risiko für die Aktionäre.

SAP AG

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Aktien von SAP von 28,00 auf 35,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Es gebe zunehmend Anzeichen einer Wirtschaftserholung, schrieb Analyst Mohammed Moawalla in einer Branchenstudie vom Montag. Angesichts der Korrelation zwischen dem Bruttoinlandsprodukt und den IT-Ausgaben sei bei den Technologieinvestitionen ebenfalls mit wieder positiven Zahlen zu rechnen. Die Prognosen für die Softwareunternehmen habe Moawalla entsprechend erhöht.

SMA Solar Technology

DÜSseldorf - HSBC hat das Kursziel für SMA Solar nach Zahlen zum ersten Quartal von 28,00 auf 33,00 Euro angehoben, die Empfehlung aber auf "Underweight" belassen. Das Solarunternehmen habe im Quartal ein gemischtes Bild hinterlassen und der Ausblick bleibe von Unsicherheit geprägt, schrieb Analyst Christian Rath in einer am Montag vorgelegten Studie. Im zweiten Quartal sei aber mit einer saisonalen Verbesserung zu rechnen. Das neue Ziel resultiere aus der höheren Konkurrenzbewertung.

Telecom Italia SPA

London - Die Citigroup hat die Stammaktien der Telecom Italia von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 1,25 auf 1,20 Euro gesenkt. Bewertungsgründe seien für die neue Anlageempfehlung ausschlaggebend gewesen, schrieb Analyst Terence Sinclair in einer Studie vom Montag. Die steuerbegünstigten Sparaktien des Telekom-Konzerns hätten aber mehr Potenzial.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%