Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 18.10.2006

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.10.2006

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.10.2006

Deutsche Boerse AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Aktie der Deutschen Börse nach der Ankündigung der Fusion der US-Terminbörsen CME und Cbot mit "Underperformer" und einem Kursziel von 101,00 Euro bestätigt. "Diese Elefantenhochzeit im Wert von 26 Mrd. Dollar wird den weltweiten Konsolidierungsprozess der Börsenlandschaft weiter beschleunigen und den Druck auf andere Börsen erhöhen", schrieb Analyst Olaf Kayser in einer Kursstudie am Mittwoch. Für die Frankfurter sei nun eine weitere Konsolidierungsoption weggefallen und eine Fusion mit der Konkurrenzbörse Euronext sei nun noch dringlicher.

Deutsche Lufthansa

London - Commerzbank Corporates & Markets (Cbcm) hat das Kursziel für Lufthansa-Aktien von 17,60 auf 20,90 Euro angehoben und die Einstufung "Buy" bestätigt. Zur Begründung verwiesen die Analysten in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie auf ihre Anhebung des operativen Gewinnausblicks für 2007 um rund 13 Prozent. Für 2008 erhöhten die Experten den Ausblick um rund 19 Prozent.

Deutsche Post AG

MÜNchen - Die Analysten der Hypovereinsbank (HVB) haben Aktien der Deutschen Post mit "Neutral" bestätigt. Das Kursziel blieb einer Studie vom Mittwoch zufolge unverändert bei 16,50 Euro. Die Lobby-Arbeit für eine Liberalisierung innerhalb der europäischen Post-Branche könnte nach Meinung der Experten eine wichtige Sachfrage während der deutschen EU-Präsidentschaft im nächsten Jahr werden. Die von der Deutschen Post angegebenen Ebit-Richtung, bis 2009 einen Gewinn von zehn bis 20 Prozent unter dem jetzigen Level von zwei Mrd. zu erreichen, basiere auf einer einseitigen Marktöffnung.

Deutsche Telekom AG

Frankfurt - Equinet hat das Kursziel für Aktien der Deutschen Telekom von 11,50 auf 12,50 Euro angehoben. Die Bewertung für die europäischen Konkurrenten sei in den vergangenen zwei Monaten um rund zehn Prozent gestiegen, heißt es in einer Studie vom Mittwoch. Da bei der Telekom kurzfristige Kurskatalysatoren fehlten, bleibe die Einstufung "Hold".

Fresenius AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat Fresenius vor Bekanntgabe der Drittquartalszahlen mit "Buy" bei einem Kursziel von 162 Euro bestätigt. Der Gewinn des Gesundheitskonzerns sei mit plus 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr beeindruckend, schrieb Analyst Holger Blum in einer Studie am Mittwoch. Auch von den Unternehmensbereichen Fresenius Medical Care und Fresenius Kabi würden hohe Ertragszahlen erwartet.

FMC

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Aktie von Fresenius Medical Care (FMC) in Erwartung erneut starker Quartalszahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 113,00 Euro bestätigt. Es werde erwartet, dass FMC am 31. Oktober Rekordgewinne melden werde, die der Aktie zu einem Rekordhoch verhelfen könnten, hieß es in der Studie am Mittwoch. Für das dritte Quartal rechnet die Deutsche Bank mit einer Steigerung des Umsatzes um 28 Prozent und des operativen Gewinns um 43 Prozent.

Mobilcom AG

London - Citigroup hat mobilcom -Aktien von "Buy/High Risk (1H)" auf "Hold/High Risk (2H)" herabgestuft bei Senkung des Kursziels von 22,40 auf 21,90 Euro. Das Papier des Mobilfunkdienstleisters habe nur noch begrenztes Steigerungspotential. Eine Übernahme durch den Konkurrenten Drillisch sei unwahrscheinlich, schrieb Analyst Benjamin Kluftinger in einer Studie vom Dienstag.

Ryanair Hldgs

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien von Ryanair von 6,40 auf 6,50 Euro angehoben, ihre Empfehlung auf "Sell" jedoch bestätigt. Einschätzungen der Analysten zufolge sei die Übernahme der Aer Lingus für die irische Billigfluglinie nun ein Muss. Trotz schneller finanzieller Gewinne bestehe aber nach dem Zusammenschluss für Ryanair ein Risiko der Kapitalentwertung, schrieb Analyst Chris Reid in einer Studie am Mittwoch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%