Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 18.12.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.12.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.12.2008

Adidas

Frankfurt - Cheuvreux hat adidas nach Quartalszahlen des Wettbewerbers Nike auf "Outperform" mit einem Kursziel von 33 Euro belassen. Die guten Zahlen im Rahmen der Markterwartungen könnten als positive Nachrichten für den deutschen Sportartikelhersteller betrachtet werden, schrieb Analyst Jürgen Kolb in einer Studie vom Donnerstag. Zudem werde Nike die Marketing-Ausgaben senken, ein Schritt dem adidas folgen könnte.

Aixtron

Frankfurt - Equinet hat Aixtron von "Buy" auf "Hold" gesenkt und das Kursziel von 5,50 auf 4,00 Euro reduziert. Die neue Bewertung für die Aktie des Spezialmaschinenbauers reflektiere vor allem den jüngsten Einbruch des Dollar, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Donnerstag. Außerdem sei die Nachfrage auf den Endmärkten deutlich gesunken und Kurssteigerungen seien kurzfristig nicht zu erwarten.

Analytik Jena

Frankfurt - Equinet hat die Titel von Analytik Jena nach Zahlen auf "Buy" bei einem Kursziel von 8,00 Euro belassen. Die Zahlen zum Geschäftsjahr 2007/08 hätten ihre Erwartungen übertroffen, schrieb Analystin Nadeshda Demidova in einer Studie vom Donnerstag. Der Anbieter von Analysenmesstechnik habe zwar keinen Ausblick für das neue Geschäftsjahr präsentiert, jedoch seien die Kommentare des Unternehmens recht optimistisch gewesen.

BNP Paribas

London - Die Citigroup hat das Kursziel für BNP Paribas nach einem angekündigten hohen Verlust in der Investmentbank-Sparte (CIB) von 65,00 auf 55,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Zielsenkung reflektiere die niedrigeren Gewinnerwartungen, schrieb Analyst Kimon Kalamboussis in einer Studie vom Donnerstag. Dennoch bleibe der Titel sein Favorit unter den französischen Bank-Werten.

BNP Paribas

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat BNP Paribas nach einer Gewinnwarnung von "Buy" auf "Hold" gesenkt und das Kursziel von 71 auf 42 Euro reduziert. Die niedrige Kernkapitalquote der französischen Bank sowie operative Probleme im Bereich Corporate und Investment Banking hätten sie zur Überarbeitung ihrer Gewinnziele veranlasst, schrieben Analysten in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Für 2009 reduzierten die Deutsche-Bank-Experten nun den Gewinn je Aktie (EPS) um 26 Prozent auf 4,77 Euro.

BNP Paribas

Paris - ING hat BNP Paribas von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 60,70 auf 31,30 Euro gesenkt. Die Zweifel des Marktes an der Eigenkapital-Situation der Bank belasteten den Aktienkurs, schrieb Analyst Alain Tchibozo in einer Studie vom Donnerstag. Eine Kernkapitalquote von unter sechs Prozent sei in der gegenwärtigen Situation nicht haltbar. Auch in dem sonst starkem Privatkundengeschäft verschlechtere sich die Situation. Dies dürfte im kommenden Jahr zu weiteren Einnahmeausfällen führen.

Carrefour

London - Credit Suisse (CS) hat das Kursziel für Carrefour nach einer Gewinnwarnung von 35,00 auf 30,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Nach der Prognosesenkung des Einzelhändlers hätten sie Gewinnschätzungen für 2009 und 2010 reduziert, schrieben die Analysten von Credit Suisse in einer Studie vom Donnerstag. Auf dem derzeitigen Niveau biete die Aktie keinen Bewertungsspielraum.

Carrefour

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel von Carrefour nach einer Gewinnwarnung von 31,00 auf 28,50 Euro reduziert, die Einschätzung für die Aktie aber auf "Hold" belassen. Die französische Supermarktkette leide vor allem unter den hohen Kosten, die nötig seien, um im spanischen und französischen Markt konkurrenzfähig zu sein, schrieben Analysten in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie.

Carrefour

Paris - Die Citigroup hat die Einstufung für Carrefour nach einer Gewinnwarnung auf "Hold" und das Kursziel auf 31,00 Euro belassen. Die Gewinnwarnung sei für den gesamten Einzelhandelssektor schockierend, schrieb Analyst Jerome Samuel in einer Studie vom Donnerstag. Es sei zu wenig Transparenz für eine positive Einschätzung der Aktie vorhanden. Die Konsensprognosen für 2008 dürften nun mindestens um fünf Prozent und für 2009 und 2010 um zehn Prozent sinken, glaubt der Experte.

Continental

Frankfurt - Merck Finck & Co hat die Titel von Continental AG auf "Sell" belassen. Es werde erwartet, dass die Europäische Union die Übernahme des Automobilzulieferers durch Schaeffler am Freitag genehmigen werde, schrieb Analyst Robert Heberger in einer Studie vom Donnerstag. Dem Experten zufolge sei die Zahlung durch Schaeffler jedoch gefährdet. Der Analyst verwies unter anderem auf Berichte, denen zufolge der Streit zwischen den beiden Unternehmen eskaliere.

Daimler

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien von Daimler von 29,00 auf 28,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das Marktumfeld für die Automobilbranche habe sich seit den Drittquartalszahlen weiter verschlechtert, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einem am Donnerstag veröffentlichten Kommentar. Vor diesem Hintergrund habe er seine Absatz- und Ergebnisprognosen heruntergeschraubt.

Deutsche Bank

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für Deutsche Bank von 55 auf 51 Euro reduziert, die Einstufung jedoch auf "Buy" belassen. Das neue Kursziel reflektiere seine verminderten Gewinnschätzungen für 2009 und 2010, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Donnerstag. Grund dafür seien höher als bislang angenommene Verluste im Kredit-Handel. Dennoch könne die Deutsche Bank zum Jahresende 2008 eine Kernkapitalquote von mehr als zehn Prozent erreichen und eine Kapitalerhöhung verhindern.

Endesa

Madrid - Jpmorgan hat Endesa von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft, das Kursziel aber von 36,80 auf 32,00 Euro gesenkt. Die spanischen Versorger dürften sich mit der Regierung noch bis Jahresende auf höhere Tarife einigen, schrieb Analyst Javier Garrido in einem Branchenkommentar vom Donnerstag. Damit komme es nicht zu der von Anlegern befürchteten Deckelung der Tarife und Streichung von Subventionen, die die Branche mindestens eine Milliarde Euro an Umsatz gekostet hätte. Es sei immer wahrscheinlicher, dass Enel 2009 den Endesa-Anteil von Acciona übernehmen werde.

Fiat

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Fiat von 7,00 auf 6,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das Marktumfeld für die Automobilbranche habe sich seit den Drittquartalszahlen weiter verschlechtert, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einem am Donnerstag veröffentlichten Kommentar. Vor diesem Hintergrund habe er seine Absatz- und Ergebnisprognosen heruntergeschraubt.

Fresenius Medical Care

Frankfurt - Equinet hat Fresenius Medical Care (FMC) von "Buy" auf "Accumulate" gesenkt und das Kursziel von 45 auf 37 Euro reduziert. Die Aktie habe den Leitindex Dax im bislang abgelaufenen Jahr um etwa 30 Prozent übertroffen und es sei nun an der Zeit, Gewinne zumindest teilweise mitzunehmen, schrieb Analyst Martin Possienke in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie.

General Motors

Paris - Die Societe Generale hat General Motors in einer Ersteinschätzung mit "Sell" und einem Kursziel von 0,70 Dollar bewertet. Derzeit seien die Aktien des Autobauers für ein Investment zu riskant, schrieb Analyst Eric-Alain Michelis in einer Studie vom Donnerstag. Das Unternehmen benötige noch im Dezember eine staatliche Liquiditätshilfe, um eine Insolvenz zu vermeiden. Es sei sehr wahrscheinlich, dass der Staat GM kurzfristig retten werde, langfristig seien aber große Zweifel an der Überlebensfähigkeit angebracht.

Krones

Frankfurt - Die UBS hat das Kursziel für Krones von 40 auf 30 Euro reduziert und die Einstufung auf "Neutral" belassen. In Erwartung einer schwierigen Geschäftssituation 2009 erscheine der Unternehmensausblick für das kommende Jahr nicht länger realisierbar, schrieb Analyst Sven Weier in einer Studie vom Donnerstag. Er rechne sogar mit einem heftigen Rückschlag für den Maschinenbauer.

Lanxess

Frankfurt - Cheuvreux hat Lanxess nach angekündigten Betriebstilllegungen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Die Verlässlichkeit der Unternehmensführung sei beeindruckend, schrieb Analyst Martin Rödiger in einer Studie vom Donnerstag. Der Chemiekonzern zähle zu den wenigen Unternehmen, die die Prognosen nicht gesenkt hätten.

Leoni

London - Goldman Sachs hat Leoni von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 10,00 auf 8,50 Euro gesenkt (aktueller Kurs: 11,06 Euro). Außerdem habe er die Papiere in die "Pan-Europe Conviction Sell List" aufgenommen, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einem am Donnerstag veröffentlichten Kommentar. Das Marktumfeld habe sich für die Autozulieferer seit Veröffentlichung der Ergebnisse zum dritten Quartal weiter verschlechtert.

Lvmh

London - Die UBS hat Lvmh von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 75 auf 70 Euro reduziert. Er habe seine 2009er-Gewinnschätzungen für den europäischen Luxusgütersektor deutlich gekürzt und liege nun unter den Konsensschätzungen, schrieb Analyst Yasuhiro Yamaguchi in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Allerdings notierten die Aktien aus der Branche derzeit nahe ihrer Allzeit-Tiefs. Deshalb sei nach den zu erwartenden schwachen Absatzzahlen im Weihnachtsgeschäft mit positiven Katalysatoren zu rechnen.

Merck

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel der Aktie von Merck von 81 auf 77 Euro gesenkt, die Einschätzung aber auf "Buy" belassen. Obwohl das Pharma- und Chemieunternehmen wahrscheinlich mittelfristig wieder zu zweistelligem Wachstum finden werde, dürfte die Aktie kurzfristig unter Druck geraten, schrieb Analyst Holger Blum in einer Studie vom Donnerstag. Der Analyst verwies auf die jüngste Schwäche des Dollar sowie das schwierige Marktumfeld und negative Analystenschätzungen.

Merck

Frankfurt - Equinet hat die Aktie von Merck von "Accumulate" auf "Hold" gesenkt und das Kursziel von 70 auf 60 Euro reduziert. Die Nachfrage für Unterhaltungselektronik sowie im Automobilmarkt sei stark gesunken, und beeinträchtige vor allem die Chemiesparte des Unternehmens, schrieb Analyst Martin Possienke in einer Studie vom Donnerstag. "Wir sind uns dennoch unsicher, ob unser neues Bewertungsmodell den schlimmsten möglichen Fall darstellt", so der Experte.

Merck

MÜNchen - Die Unicredit hat Merck vor dem Hintergrund kurzfristiger Produktionsschließungen in der LCD-Sparte auf "Buy" mit einem Kursziel von 83 Euro belassen. Die Drosselungen aufgrund des Nachfragerückgangs seien von ihm erwartet und bereits in seine Schätzungen eingearbeitet worden, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Studie vom Donnerstag. In Erwartung weiterer positiver Nachrichten aus dem Pharmabereich und aus Bewertungsgründen halte er an seinem Urteil fest.

Michelin

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Michelin von 56,00 auf 50,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Papiere blieben außerdem auf der "Conviction Buy List", schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einem Kommentar vom Donnerstag. Das Marktumfeld für die Automobilbranche habe sich seit den Drittquartalszahlen weiter verschlechtert. Vor diesem Hintergrund habe er seine Absatz- und Ergebnisprognosen heruntergeschraubt. Dank der Restrukturierungen und fallender Rohstoff-Preise könne bei Michelin allerdings für 2009 mit einem Ergebnis-Plus gerechnet werden.

Morgan Stanley

NEW York - Die UBS hat das Kursziel für Morgan Stanley nach Zahlen von 12,50 auf 17,00 Dollar angehoben (aktueller Kurs: 17,20 Dollar) und ihr Votum "Neutral" bestätigt. Einige Geschäftsfelder sähen ganz gut aus, doch die Bank habe in allen Bereichen eine Menge Geld verloren, schrieb Analyst Glenn Schorr in einer Studie vom Donnerstag. Morgan Stanley habe seine Bilanz weiter verschlankt und die Verschuldung sowie das Engagement in Problembereichen reduziert. Die Vermögenswerte dieser Problembereiche seien nun recht konservativ bewertet.

Muenchener Rueck

DÜSseldorf - Die WestLB hat Münchener Rück von "Add" auf "Hold" herabgestuft, das Kursziel jedoch auf 122 Euro belassen. Die Umstufung resultiere aus der deutlich besseren Kursentwicklung im Vergleich zum Branchendurchschnitt, die kaum gerechtfertigt sei, schrieb Analyst Thomas Noack in einer Studie vom Donnerstag. Seine Schätzungen blieben ebenso wie das Kursziel unverändert.

Norddeutsche Affinerie

Hamburg - M.M. Warburg hat die Aktien der Norddeutschen Affinerie nach Zahlen von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 34 auf 23 Euro gesenkt. Das erste Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 werde durch deutliche Wertberichtigungen auf den im April übernommenen Kupferverarbeiter Cumerio belastet werden, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Das Schlussquartal 2007/08 sei für Europas größten Kupferproduzenten aufgrund von außerordentlichen Erträgen stark verlaufen.

Norddeutsche Affinerie

DÜSseldorf - Die HSBC hat die Aktie der Norddeutschen Affinerie nach Zahlen von "Neutral" auf "Underweigt" abgestuft und das Kursziel von 26,60 auf 25,90 Euro gesenkt. Die momentan niedrigen Metallpreise könnten Europas größtem Kupferproduzenten im kommenden Jahr Probleme bereiten, schrieb Analyst Thorsten Zimmermann in einer Studie vom Donnerstag. Verstärkt werde dieser Trend noch durch die sinkende Nachfrage nach Zwischenprodukten.

Peugeot

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Peugeot von 14,00 auf 11,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Das Marktumfeld für die Automobilbranche habe sich seit den Drittquartalszahlen weiter verschlechtert, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einem am Donnerstag veröffentlichten Kommentar. Vor diesem Hintergrund habe er seine Absatz- und Ergebnisprognosen heruntergeschraubt.

Roche

ZÜRich - Cheuvreux hat Roche von "Outperform" auf "Selected List" hochgestuft und das Kursziel auf 255 Schweizer Franken belassen. Die Faktoren, die den Kurs 2008 belastet haben, dürften nun ausreichend eingepreist sein, schrieb Analyst Marcel Brand in einer Studie vom Donnerstag. Zudem stünden die Chancen für positive Studienergebnisse bei der Behandlung von Darmkrebs gut. Auch die Vorteile der DNA-Restrukturierung würden unterschätzt. Der Pharmakonzern könnte die Marktschätzungen für 2009 übertreffen.

SGL Carbon

Frankfurt - Cheuvreux hat SGL Carbon von "Outperform" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 23 auf 18 Euro gesenkt. Analyst Hans-Joachim Heimbürger senkte in einer Studie vom Donnerstag seine Gewinnerwartungen je Aktie für 2009 und 2010, da er mit einem zehnprozentigen Volumenrückgang im Geschäftsbereich Performance Products (PP) rechne. Nach der starken Kursentwicklung der vergangenen vier Wochen seien nun Gewinnmitnahmen empfehlenswert.

Siemens

London - Die Citigroup hat die Einstufung für Siemens auf "Buy" und das Kursziel auf 60,00 Euro belassen. Die aktuelle Geschäftsentwicklung sei nach wie vor relativ solide, schrieb Analyst Mark Fielding in einer Studie vom Donnerstag. Aufgrund der jüngsten Kostensenkungsmaßnahmen erscheine das Ergebnis des Mischkonzerns weiterhin attraktiv, während viele Konkurrenten Gewinnwarnungen veröffentlicht hätten.

Stada

Frankfurt - Merrill Lynch hat das Kursziel für Stada von 37,00 auf 35,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Aufgrund der schwachen Wirtschaftsentwicklung reduziere er die Prognosen für den Arzneimittelhersteller, schrieb Analyst Andreas Schmidt in einer Studie vom Donnerstag. Zudem könnte die Währungsentwicklung die Gewinne zusätzlich belasten. Allerdings seien die Belastungsfaktoren bereits im niedrigen Aktienkurs eingepreist. Die Vergleichsunternehmen aus der Branche seien durchschnittlich höher bewertet als Stada.

Total

Paris - Cheuvreux hat Total von "Outperform" auf "Selected List" hochgestuft und mit 55 Euro ein neues Kursziel benannt. Der Ölkonzern sei für den Abschwung gut gewappnet, schrieb Analyst Dominique Patry in einer Studie vom Donnerstag. Die technischen Kosten seien die niedrigsten im Sektor. Zudem sei die Dividendenentwicklung berechenbar.

Union Fenosa

Madrid - Jpmorgan hat Union Fenosa von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft, das Kursziel aber von 16,15 auf 18,05 Euro erhöht. Die spanischen Versorger dürften sich mit der Regierung noch bis Jahresende auf höhere Tarife einigen, schrieb Analyst Javier Garrido in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Damit komme es nicht zu der von Anlegern befürchteten Deckelung der Tarife und Streichung von Subventionen, die die Branche mindestens eine Milliarde Euro an Umsatz gekostet hätte. Das neue Kursziel für Fenosa orientiere sich am Übernahmeangebot von Gas Natural, bereinigt um die geplante Zwischendividende. Er halte das Unternehmen zwar für ein sehr sicheres Investment. Da die Übernahme durch Gas Natural aber als sicher gelte, sehe er keinen Grund, Fenosa-Papiere noch zu halten.

Valeo

London - Goldman Sachs hat Valeo von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber von 12,00 auf 11,00 Euro gesenkt. Das Marktumfeld für die Automobilbranche habe sich seit den Drittquartalszahlen weiter verschlechtert, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einem am Donnerstag veröffentlichten Kommentar. Vor diesem Hintergrund habe er seine Absatz- und Ergebnisprognosen heruntergeschraubt.

Volkswagen

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Volkswagen von 65,00 auf 61,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das Marktumfeld für die Automobilbranche habe sich seit den Drittquartalszahlen weiter verschlechtert, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einem am Donnerstag veröffentlichten Kommentar. Vor diesem Hintergrund habe er seine Absatz- und Ergebnisprognosen heruntergeschraubt.

Volvo

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Volvo Volvo von 25,00 auf 22,00 schwedische Kronen gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Allerdings habe er die Papiere von der "Conviction Sell List" gestrichen, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einem am Donnerstag veröffentlichten Kommentar. Das Marktumfeld für die Automobilbranche habe sich seit den Drittquartalszahlen weiter verschlechtert. Vor diesem Hintergrund habe er seine Absatz- und Ergebnisprognosen heruntergeschraubt. Volvo-Papiere hätten seit vergangenem August überdurchschnittlich an Wert verloren. Die Aussichten für den Nutzfahrzeug-Hersteller blieben schlecht.

Vossloh

MÜNchen - Die Unicredit hat Vossloh auf "Hold" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Der Bahntechnikkonzern habe den Ausblick für 2008 erneut bestätigt, schrieb Analyst Roland Pitz in einer Studie vom Donnerstag. Die Prognose für 2009 entspreche ungefähr seiner eigenen Schätzung. Die Aktie sei auf dem derzeitigen Kursniveau mehr oder weniger fair bewertet.

Wacker Chemie

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Wacker Chemie nach den jüngsten Kursverlusten von 170 auf 100 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Das gegenwärtige Kursniveau reflektiere zwar die negativen Erwartungen für 2009, lasser aber das Potenzial einer starken Erholung im Jahr 2010 außer Acht, schrieb Analyst Michael Eastwood in einer Studie vom Donnerstag. Die Kurszielsenkung basiere auf einer deutlich gesunkenen durchschnittlichen Bewertung des gesamten Solarsektors und konservativeren langfristigen Annahmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%