Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 19.08.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 19.08.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 19.08.2009

Aegon NV

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Aegon nach Zahlen von 4,00 auf 5,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Das neue Kursziel reflektiere eine veränderte Branchenbewertung, schrieb Analyst William Elderkin in einer Studie vom Mittwoch. Während der operative Gewinn im zweiten Quartal dem Unternehmensziel entsproche habe, sei der bereinigte Gewinn unter seinen Erwartungen geblieben. Er habe daher seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) der Jahre 2009 und 2010 gesenkt. Zudem rechnet der Experte für das Gesamtjahr 2009 mit keiner Dividendenzahlung.

Bilfinger Berger AG

Paris - Die Societe Generale (Socgen) hat Bilfinger Berger nach Halbjahreszahlen von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 24,00 auf 39,00 Euro angehoben. Ihre Einstellung zu dem Titel habe sich nach über den Erwartungen liegenden Ergebnissen verbessert, schrieb Analystin Julie Ainouz in einer Studie vom Mittwoch. Die Entwicklung in den Bereichen Services und Building & Industrial dürfte in der zweiten Jahreshälfte aber weniger widerstandsfähig verlaufen. Zudem habe sich der Kurs in den vergangenen drei Monaten bereits gut entwickelt. Daher falle ihre Beurteilung nicht noch positiver aus, so die Analystin weiter.

Deutsche Telekom AG

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien der Deutschen Telekom nach Zahlen von 10,50 auf 10,30 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Bonner Konzern habe ein durchwachsenes Quartalsergebnis vorgelegt, schrieb Analyst Hannes Wittig in einer Studie am Mittwoch. Er hält die Unternehmensziele weiterhin für ehrgeizig. Das Management sei allerdings zuversichtlich, die Margen im US-Geschäft stabil halten und den operativen Gewinn im zweiten Halbjahr steigern zu können.

Hewlett Packard CO

NEW York - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Hewlett-Packard (HP) nach Quartalzahlen von 32,00 auf 40,00 Dollar angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Insgesamt erfüllten die Ergebnisse die Erwartungen, schrieb Analyst Chris Whitmore in einer am Mittwoch vorglegten Studie. Die Restrukturierungserfolge in der IT-Dienstleistungssparte EDS verschleierten jedoch die Gewinnrückgänge in den Segmenten PC und ESS. Whitmore passte seine Prognosen an, um die kurzfristigen positiven Auswirkungen der Restrukturierung zu berücksichtigen.

Hochtief AG

London - Die UBS hat das Kursziel für die Aktien von Hochtief nach Zahlen von 35,00 auf 51,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Er verzichte bei der Bewertung des Baukonzerns zukünftig auf einen Mischkonzern-Abschlag, schrieb Analyst Gregor Kuglitsch in einer Studie am Mittwoch. Der Überschuss im ersten Halbjahr habe über den Erwartungen gelegen. Vor diesem Hintergrund könnten die Unternehmensziele für das Gesamtjahr konservativ sein.

Lanxess AG

London - Credit Suisse hat Lanxess nach Quartalszahlen von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel auf 25,00 Euro belassen. Insbesondere im Vergleich zu den Ergebnissen anderer Spezialchemieunternehmen habe das Zahlenwerk enttäuscht, schrieb Analyst Rhian Tucker in einer Studie vom Mittwoch. Besonders die Margenschwäche in der Sparte Performance Chemicals habe enttäuscht. Zudem habe sich der Kurs zuletzt gut entwickelt, hieß es weiter zur Abstufung.

Porsche SE

MÜNchen - Unicredit hat Porsche nach der Fusionsvereinbarung mit Volkswagen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 49,00 auf 61,00 Euro angehoben. Im Gegensatz zu seinem ersten Eindruck entstehe durch die Fusion deutliches Kurspotenzial für die Vorzugsaktien von Porsche, schrieb Analyst Georg Stürzer in einer Studie vom Dienstag. Die wichtigsten Kurstreiber dürften der erwartete Wert der Beteiligung an Volkswagen und die Höhe der Schuldensenkung und weniger die operative Entwicklung werden.

SKY

London - Credit Suisse hat Sky (vormals Premiere) nach zuletzt starker Kursentwicklung von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 3,30 auf 3,70 Euro angehoben. Das Kursziel sei aufgrund der gestiegenen Zuversicht nach dem Neustart - Premiere bietet Pay-TV nun unter dem Namen Sky an - angehoben worden, schrieb Analyst Ellie Lawford in einer Studie vom Mittwoch. Zudem sei die Prognose für die Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda-Marge) von 15 auf 17 Prozent gestiegen.

Wacker Chemie AG

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien von Wacker Chemie von 71,00 auf 89,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Da der Lagerabbau der Kunden sich abschwäche und sich der Absatz erhole, könne bis Jahresende mit einer Verbesserung der Auslastung und damit auch der Margen in der Chemieindustrie gerechnet werden, schrieb Analyst Neil Tyler in einer Branchenstudie am Mittwoch. Im Schnitt lägen seine Prognosen für die operative Gewinnmarge im dritten Quartal nur 190 Basispunkte unter dem Vorjahreswert.

Wirecard AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für Wirecard nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 9,00 Euro belassen. Bei den endgültigen Zahlen für das zweite Quartal sei der Free Cash Flow des Spezialisten für elektronische Zahlungssysteme stark ausgefallen, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Mittwoch. Zwar seien die Zahlen für das zweite Quartal insgesamt nicht überragend gewesen, aber Wirecard bleibe ein seltenes Beispiel für Wachstum auch in einem schwierigen Umfeld.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%