Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 19.10. bis 23.10.2009

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 19.10. bis 23.10.2009:

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 19.10. bis 23.10.2009:

Montag

Porsche

MÜNchen - Unicredit hat das Kursziel für Porsche von 61,00 auf 70,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die momentane Bewertung der Aktie reflektiere den fairen Wert des 50,8-prozentigen Anteils Volkswagens an dem Sportwagenbauer nicht ausreichend, schrieb Analyst Georg Stürzer in einer Studie vom Montag. Da die Vorzugsaktie Porsches ein größeres Kurspotenzial habe als die Vorzugsaktie Volkswagen, sollten Anleger eine entsprechende Umschichtung in Betracht ziehen.

Praktiker

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für Praktiker vor Quartalszahlen von 5,80 auf 9,75 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Reduce" belassen. Analyst Jürgen Elfers prognostiziert in einer Studie vom Montag für das dritte Viertel einen Umsatzrückgang von 5,90 Prozent auf 957,00 Mill. Euro und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgüter (Ebita) von 38,80 Mill. Euro. Trotz eher schwacher Perspektiven für das dritte Quartal sei der Kurs in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen und liege auf Basis der Gewinne nun deutlich über dem Sektordurchschnitt.

Repower Systems

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Repower Systems von 135,00 auf 160,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Jason Channell geht in einer Branchenstudie vom Montag davon aus, dass die Windkraftbranche bis zum Jahr 2020 um jährlich 16 Prozent wachsen wird. Zugleich sagt er der Branche bis zum Jahresende eine deutliche Erholung bei den Auftragseingängen voraus.

Unilever

London - Die UBS hat Unilever von "Sell" auf "Neutral" heraufgestuft und das Kursziel von 1 480 auf 1 780 Pence angehoben. Die Nachfrage in den aufstrebenden Volkswirtschaften, insbesondere in Asien, werde im nächsten Jahr gut ausfallen und klar wachsen, schrieb Analyst Alan Erskine in einer Studie vom Montag. Unilever sei in diesem Bereich gut aufgestellt und dürfte mit einem Umsatzanteil von 50 Prozent in den aufstrebenden Volkswirtschaften davon besonders profitieren können.

VW Vorzugsaktien

London - Die WestLB hat das Kursziel für die VW-Vorzüge von 86,00 auf 95,00 Euro angehoben und die Empfehlung auf "Buy" belassen. Das neue Ziel reflektiere die gestiegenen Prognosen für 2011 und 2012, schrieb Analyst Adam Hull in einer Studie vom Montag. Hull geht in seinen Schätzungen mittlerweile auch von einem geringeren Abschlag auf die Vorzüge aus als ursprünglich angenommen. Die jüngsten Kursrückschläge seien nachvollziehbar, böten nun aber auch Gelegenheiten. Bei Aufnahme in den Dax dürften sich die Vorzüge in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser entwickeln als die Aktien von Daimler und BMW.

Dienstag

Apple

SAN Francisco - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Apple nach Quartalszahlen von 225,00 auf 250,00 Dollar angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Technologie-Konzern habe mit den Zahlen zum vierten Geschäftsquartal die Erwartungen erneut übertroffen, schrieb Analyst Chris Whitmore in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Die Nachfrage nach dem iphone sei stärker als das Angebot gewesen. Whitmore hält die Unternehmensziele für konservativ.

Celesio

Hamburg - M.M.Warburg hat Celesio nach Bekanntgabe der Begebung einer Wandelanleihe auf "Hold" und einem Kursziel von 19,00 Euro belassen. Die Wandelanleihe sei positiv für die Finanzierungsstruktur des Pharmahändlers, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer Studie am Dienstag. Celesio habe eine hohe Nettoverschuldung und kürzlich interessante Beteiligungen in Brasilien und Belgien gekauft.

Daimler

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Daimler nach vorläufigen Quartalszahlen von 36,00 auf 40,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Die Zahlen des Autobauers seien besser als erwartet, schrieb Analyst John Lawson in einer Studie vom Dienstag. Vor allem die Lastwagen-Sparte habe sich positiv entwickelt. Lawson passte seine Schätzungen für Daimler nach oben an.

Telefonica

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Telefonica von 19,50 auf 22,10 Euro angehoben und die Empfehlung auf "Neutral" belassen. Die Bewertungen für den europäischen Telekom-Sektor dürften steigen, zumal sich der Markt wieder stärker auf die Fundamentaldaten konzentriere, schrieb Analyst Tim Boddy in einer Branchenstudie vom Dienstag. Bei der Auswahl von Telekom-Aktien seien Wachstumspotenzial, mögliche Übernahmen sowie die Bewertungen für 2011 nun die entscheidenden Faktoren Der Zeithorizont für das neue Kursziel der Telefonica-Aktie beträgt 18 Monate.

Vodafone

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Vodafone von 164,00 auf 185,00 Pence angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Bewertungen für den europäischen Telekom-Sektor dürften steigen, zumal sich der Markt wieder stärker auf die Fundamentaldaten konzentriere, schrieb Analyst Tim Boddy in einer Branchenstudie vom Dienstag. Bei der Auswahl von Telekom-Aktien seien Wachstumspotenzial, mögliche Übernahmen sowie die Bewertungen für 2011 nun die entscheidenden Faktoren. Die Kaufempfehlung für das Papier von Vodafone basiere auf den vermutlich starken Halbjahres-Ergebnissen des Konzerns. Der Zeithorizont für das neue Kursziel beträgt 18 Monate.

Mittwoch

Deutsche Bank

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Deutsche Bank nach Zahlen auf "Reduce" mit einem Kursziel von 40,00 Euro belassen. Die veröffentlichten vorläufigen Quartalsergebnisse seien überraschend stark ausgefallen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings bestehe weiterhin das Risiko einer Kapitalerhöhung, so dass die negative Einstufung bestehen bleibe. Zudem dürfte sich die Gewinnsituation mit einer Normalisierung der Kapitalmärkte wieder verschlechtern.

MAN

London - Die HSBC hat das Kursziel für die Aktie von MAN von 62,00 auf 70,00 Euro angehoben und das Votum auf "Overweight" belassen. Die globale Wachstumsstrategie sei auf den Weg gebracht worden, auch wenn weiterhin signifikante Umsetzungs-Risiken bestehen dürften, schrieb Analyst Colin Gibson in einer Studie vom Mittwoch. Ein möglicher Zusammenschluss mit Scania würde positiv für alle Aktionäre sein, nicht nur für die Halter von Volkswagen-Titeln . Dennoch sei das Zusammengehen nicht von zentraler Wichtigkeit für den Nutzfahrzeugbauer MAN. Der Konzern habe andere Möglichkeiten, Kosten zu senken.

SMA Solar

MÜNchen - Unicredit hat die Aktie von SMA Solar Technology nach vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 45,00 auf 70,00 Euro erhöht. Der Hersteller von Photovoltaik-Wechselrichtern habe ein starkes Zahlenwerk vorgelegt und darüber hinaus die Unternehmensziele für 2009 angehoben, schrieb Analyst Michael Tappeiner in einer Studie vom Mittwoch. SMA gewinne Marktanteile hinzu und leide dabei noch nicht mal unter einem übermäßigen Preisdruck. Tappeiner schraubte seine Gewinnschätzungen je Aktie um 42 Prozent für 2009 und 39 Prozent für 2010 nach oben.

Software

MÜNchen - Unicredit hat laut einer am Mittwoch veröffentlichten Studie die Aktie der Software AG von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel auf 65,00 Euro belassen. Das Kursziel sei erreicht, schrieb Analyst Knut Woller in der Studie. Von den anstehenden Quartalszahlen erwartet Woller mehr Klarheit in Bezug auf die Synergie-Effekte durch den Kauf von IDS Scheer.

Tognum

DÜSseldorf - Die WestLB hat Tognum nach einem optimistischen Ausblick von Caterpillar von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel liege bei 15,00 Euro, schrieb Analyst Wolfgang Fickus in einer Studie am Mittwoch. Der US-Baumaschinen-Hersteller rechne für 2010 nun statt mit einem Absatzrückgang mit einem Plus von bis zu 25 Prozent. Vor diesem Hintergrund erscheine seine Prognose für den Motorenbauer Tognum als zu pessimistisch. Er habe daher seine Vorhersagen für den Gewinn je Aktie der Jahre 2010 bis 2012 zwischen vier und 21 Prozent angehoben.

Donnerstag

AIR Liquide

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Titel von Air Liquide nach Umsatzdaten auf "Add" mit einem Kursziel von 77,00 Euro belassen. Der Erlös des französischen Gaseherstellers im dritten Quartal habe unter seinen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Stephan Kippe in einer Studie vom Donnerstag. Der Vorstand habe außerdem immer noch keinen konkreteren Ausblick vorgelegt.

Altria

Frankfurt - Independent Research hat nach Zahlen das Kursziel für Altria von 19,00 auf 20,00 Dollar angehoben und die Titel auf "Akkumulieren" belassen. Altria habe die Prognose für das Gesamtjahr präzisiert, schrieb Analyst Lars Lusebrink in einer Studie vom Donnerstag. Er hob seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2009 und 2010 an.

Credit Suisse

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Titel von Credit Suisse nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 67,00 Schweizer Franken belassen. Der Gewinn im dritten Quartal habe deutlich über den Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Michael Dunst in einer Studie vom Donnerstag. Die Schweizer Großbank habe außerdem die Kernkapitalquote weiterhin verbessern können.

Fiat

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Fiat nach Zahlen zum dritten Quartal von 9,90 auf 12,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Die Zahlen des Industriekonzerns und Autoherstellers seien vielversprechend ausgefallen, schrieb Analyst John Lawson in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte passte seine Schätzungen für 2009 nach oben an.

Heidelberger Druck

London - Merrill Lynch hat die Aktie von Heidelberger Druck von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 6,00 auf 4,20 Euro gesenkt. Bei sinkenden Ausgaben für Druckwerbung liege die Kapazitätsauslastung in der Druckindustrie deutlich unter dem Investitionsniveau, schrieb Analyst Claus Roller in einer Studie vom Donnerstag. Trotz der Kurskorrektur seit der Gewinnwarnung würden die Aktien von Heidelberger Druck wegen der möglichen Fusion mit Manroland noch immer mit einem Aufschlag gehandelt und dies, obwohl laut Presseberichten die Allianz als größter Aktionär von Manroland an einem Zusammenschluss nicht mehr interessiert ist.

Novartis

London - Die WestLB hat Novartis nach Quartalszahlen auf "Add" mit einem Kursziel von 58,00 Schweizer Franken belassen. Während die Umsatzentwicklung in der Sparte Pharmaceuticals die Erwartungen übertroffen habe, enttäusche sie im Segment Vaccines & Diagnostics, schrieb Analyst Oliver Kämmerer in einer Studie vom Donnerstag. Insgesamt sei das dritte Jahresviertel aber gut verlaufen. Der Gewinn je Aktie (EPS) in Höhe von 0,93 Dollar habe über seiner Prognose von 0,89 Dollar gelegen.

Pfeiffer Vacuum

DÜSseldorf - Die WestLB hat Pfeiffer Vacuum vor Quartalszahlen von "Buy" auf "Add" abgestuft und das Kursziel auf 62,50 Euro belassen. Das dritte Viertel 2009 dürfte schwierig verlaufen sein, schrieb Analyst Wolfgang Fickus in einer Studie vom Donnerstag. Der im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um voraussichtlich 44 Prozent auf 6,10 Mill. Euro gesunkene Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) dürfte zeigen, dass das Unternehmen sich der Wirtschaftskrise nicht entziehen könne. Ein Großteil dieser Entwicklung gehe allerdings auf einen auslaufenden Vertrag mit Q-Cells zurück und dürfte daher vom Markt erwartet werden. Fickus senkte zudem seine Gewinnprognosen je Aktie wegen des schwachen Dollar für 2009 bis 2011 um fünf bis 17 Prozent.

Praktiker

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktien von Praktiker nach Zahlen auf "Reduce" mit einem Kursziel von 9,75 Euro belassen. Die Zahlen zum dritten Quartal der Bau- und Heimwerkerkette hätten seine Erwartungen von einem relativ schwachen Ergebnis zwar bestätigt, positiv sei aber, dass der Konzern weiterhin am Ausblick für das Gesamtjahr festhalte, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Donnerstag.

Puma

London - Merrill Lynch hat Puma nach vorläufigen Zahlen zum dritten Quartal von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel bei 197,00 Euro belassen. Die Bruttomargen dürften aufgrund von Rabatten in Nordamerika und in Westeuropa stark unter Druck gekommen sein, schrieb Analyst Claus Roller in einer Studie am Donnerstag. Die Aktien von Puma, so merkt der Experte an, hätten sich seit Jahresbeginn um 30 Prozent besser als die Adidas-Aktien entwickelt.

Schneider Electric

London - Merrill Lynch hat Schneider Electric nach Zahlen auf "Underperform" mit einem Kursziel von 65,00 Euro belassen. In der Bewertung der Aktien sei eine Erholung der Margen schon eingepreist, was bei Wettbewerbern noch nicht der Fall sei, schrieb Analyst Mark Troman in einer Studie am Donnerstag. Der Elektrohändler sei zwar ein solides Unternehmen, aber andere Aktien im gleichen Sektor hätten mehr Aufwärtspotenzial.

Stmicroelectronics

London - Morgan Stanley hat Stmicroelectronics nach Quartalszahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 6,00 Euro belassen. Der Halbleiterhersteller nutze das vorhandene Potenzial noch immer nicht, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer Studie vom Donnerstag. Die angestrebte Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (Ebit-Marge) von zehn bis zwölf Prozent liege deutlich unter der des wichtigsten Vergleichsunternehmens Texas Instruments , das 26,50 Prozent erreicht habe. Der Titel dürfte daher zunehmend aus dem Blickfeld der Investoren verschwinden. Trotz deutlich gestiegener Prognosen gebe es keinen Grund für einen Einstieg in den Titel.

Vossloh

London - Merrill Lynch hat Vossloh vor Zahlen von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber bei 80,00 Euro belassen. Der jüngste Kurseinbruch habe die wahrscheinlich mit den Drittquartalszahlen einhergehende Gewinnwarnung schon vorweggenommen, schrieb Analyst Claus Roller in einer Studie am Donnerstag. Der Verkehrstechnikkonzern habe gehofft, einen Großaufrag aus China zu erhalten, der aber an einen chinesischen Wettbewerber vergeben worden sei.

Freitag

Comdirect Bank

DÜSseldorf - Die HSBC hat das Kursziel für die Aktien der Comdirect Bank nach Zahlen von 7,40 auf 8,20 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Bilanz der Direktbank zum dritten Quartal sei besser als erwartet ausgefallen und das neue Kursziel reflektiere seine entsprechend angehobenen Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) der Jahre 2009 und 2010, schrieb Analyst Johannes Thormann in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Das restliche Kurspotenzial im Vergleich zum neuen Ziel rechtfertige die unveränderte Kaufempfehlung.

Demag Cranes

MÜNchen - Unicredit hat das Kursziel für Demag Cranes vor der in Kürze beginnenden Berichtssaison im Maschinenbau-Sektor von 25,00 auf 27,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach dem massiven Nachfrageeinbruch im zweiten und dritten Geschäftsquartal dürften sich die Auftragseingänge und die Umsätze erstmal auf dem niedrigen Niveau stabilisiert haben, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer am Freitag vorgelegten Branchenstudie. Trotz des schwierigen Geschäftsumfelds für Industriekräne und Hafentechnologie hält Rothenaicher Demag Cranes für eines der solidesten deutschen Maschinenbau-Unternehmen.

Ericsson

London - Goldman Sachs hat Ericsson von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und den Titel auf die "Conviction Buy List" gesetzt. Das Kursziel wurde von 92,00 auf 97,00 Schwedische Kronen angehoben (Kurs: 72,00 Kronen). Die Nachfrage nach Mobilfunk-Infrastruktur dürfte die Talsohle erreicht haben und mit einem sich erholenden Umsatzwachstum bei den in Schwellenländern aktiven Netzbetreibern sei zu rechnen, schrieb Analyst Tim Boddy in einer am Freitag vorgelegten Studie. Dies zusammen mit anhaltendem Wachstum in den etablierten Märkten dürfte zu stabilen Investitionen im Jahr 2010 und einer Erholung im Jahr 2011 führen.

Solarworld

MÜNchen - Unicredit hat Solarworld vor Quartalszahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 18,00 auf 15,00 Euro gesenkt (Kurs: 15,62 Euro). Die Solarbranche dürfte zwar im dritten Quartal von einer Nachfrageerholung profitiert haben, schrieb Analyst Michael Tappeiner in einer am Freitag vorgelegten Branchenstudie. Niedrigere Durchschnittspreise dürften eine deutliche Margenerholung aber verhindert haben.

Teliasonera

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Teliasonera vor Quartalszahlen von 41,00 auf 45,00 schwedische Kronen angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Mit einem erwarteten Umsatz von 27,36 Mrd. schwedischen Kronen und einem erwarteten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) vor Einmaleffekten von 9,38 Mrd. schwedischen Kronen dürfte das zweite Viertel des Geschäftsjahres solide verlaufen sein, schrieb Analyst Nick Delfas in einer Studie vom Freitag. Die Bewertung der Aktie sei aber nach wie vor zu hoch. Dem Telekommunikationskonzern mangele es an Kontrolle über mit ihm verbundene Unternehmen, die fast 40 Prozent des fairen Wertes ausmachten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%