Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 20.03.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 20.03.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 20.03.2009

Aleo Solar

London - Goldman Sachs hat aleo solar von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 3,20 auf 5,00 Euro angehoben. Nach der negativen Kursentwicklung der vergangenen Monate sei nun wieder Aufwärtspotenzial vorhanden, schrieb Analyst Mariano Alarco in einer Branchenstudie vom Freitag. Die Bilanzen der Produzenten von Solarmodulen könnten 2009 aber unter Druck geraten, da die Nachfrage noch immer nachlasse und ein Überangebot drohe, begründete der Experte seine weiterhin vorsichtige Einstellung zu dem Sektor.

Barclays

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Barclays von 145,00 auf 90,00 Pence gesenkt und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Seine Prognosen für das britische Kreditinstitut habe er deutlich gesenkt, schrieb Analyst Michael Helsby in einer Studie vom Freitag. Insbesondere stark ansteigende Forderungsausfälle und ein schwierigeres Umfeld für Kernerträge im Investment-Banking-Geschäft könnten die Bank zu einer Kapitalerhöhung veranlassen.

Bayer

London - Merrill Lynch hat Bayer nach einer Zulassungsempfehlung eines Beratergremiums der US-Gesundheitsbehörde FDA für das Thrombosemittel Xarelto von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel bei 47,00 Euro (aktueller Kurs: 36,43 Euro) belassen. Auch wenn die FDA jetzt die Zulassung noch verzögern könnte, ginge es wohl allenfalls um weitere Daten zum Sicherheitsprofil, nicht aber um eine Ablehnung, schrieb Analyst Sachin Jain in einer Studie vom Freitag. Seine Empfehlung basiere ferner insbesondere auf einer attraktiven Bewertung der Aktie und des verbesserten Risiko-Chancen-Profils des Titels dank Xarelto.

Bayer

London - Morgan Stanley hat Bayer nach einer Zulassungsempfehlung für das Thrombosemittel Xarelto in den USA auf "Overweight" und das Kursziel bei 57,00 Euro belassen. Die Aktie erscheine deutlich unterbewertet und sein Kursziel impliziere ein Aufwärtspotenzial von 68 Prozent, schrieb Analyst Paul Mann in einer Studie vom Freitag. Xarelto biete innerhalb der Produktpipeline mit einem Umsatzpotenzial von zwei bis drei Mrd. Euro momentan die besten Chancen.

Blockbuster

NEW York - Das US-Brokerhaus Needham hat die Aktienempfehlung für Blockbuster nach Zahlen auf "Hold" belassen. Ohne Berücksichtigung der Firmenwert-Abschreibungen in Höhe von 435 Mill. Dollar habe der Gewinn je Aktie für das vierte Quartal 2008 von 0,40 Dollar seinen Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Charlie Wolf in einer Studie am Freitag. Positiv sei, dass die DVD/Videotheken-Kette einen Teil ihrer Kreditlinien verlängert bekommen habe, ergänzte Wolf.

Centrosolar

London - Goldman Sachs hat Centrosolar von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 1,50 auf 2,00 Euro angehoben. Nach der negativen Kursentwicklung der vergangenen Monate sei nun wieder ein kleines Aufwärtspotenzial vorhanden, schrieb Analyst Jason Channell in einer Branchenstudie vom Freitag. Die Bilanzen der Produzenten von Solarmodulen könnten 2009 aber unter Druck geraten, da die Nachfrage noch immer nachlasse und ein Überangebot drohe.

Conergy

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Conergy von 0,70 auf 0,30 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Die bilanzielle Situation bei dem Solarenergieunternehmen führe zu überdurchschnittlich hohen Risiken, schrieb Analyst Jason Channell in einer Branchenstudie vom Freitag. Die gegenwärtige Krise könne aber nur mit einer soliden Bilanz überstanden werden. Es drohten Senkungen der Investitions- oder Entwicklungsausgaben oder eine Kapitalerhöhung.

Fresenius Medical Care

NEW York - Merrill Lynch hat Fresenius Medical Care (FMC) von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 40,00 auf 29,00 Euro gesenkt. Die Stimmung bei den Anlegern werde sich 2009 und 2010 gegen den Dialysespezialisten wenden, schrieb Analyst Michael Jüngling in einer Branchenstudie vom Freitag. Hierfür spreche trotz der weltweiten Marktführerschaft von FMC für Dialyseprodukte- und dienstleistungen unter anderem eine mögliche US-Gesundheitsreform durch US-Präsident Obama.

Fresenius

NEW York - Merrill Lynch hat das Kursziel für Fresenius von 53,00 auf 46,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Gesundheitskonzern sei mit seinem diversifizierten Portfolio für ein stabiles Gewinnwachstum gut positioniert, schrieb Analyst Michael Jüngling in einer Studie vom Freitag. Der Experte stufte jedoch das Votum für die Tochter Fresenius Medical Care (FMC) ab in Erwartung anhaltender Unsicherheit um die Gesundheitsreform in den USA.

Gamesa

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Gamesa von 17,00 auf 13,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" und den Titel auf der "Conviction Buy List" belassen. Auch wenn die Lage noch schwierig sei, dürfte das Wind- und Solarenergieunternehmen als einer der strukturellen Gewinner aus der gegenwärtigen Krise hervorgehen, schrieb Analyst Mariano Alarco in einer Studie vom Freitag. Das Finanzierungsrisiko sei ebenso begrenzt wie das weitere Kursrisiko. Sobald sich der Sektor erhole, ergebe sich ein deutliches Aufwärtspotenzial.

Krones

London - Merill Lynch hat das Kursziel für Krones nach vorläufigen Jahreszahlen von 41,00 auf 28,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Seine Kurszielsenkung reflektiere eine rasante Verschlechterung der Auftragslage und den erhöhten Preisdruck, schrieb Analyst Claus Roller in einer Studie vom Freitag. Die Aufträge des Getränkeabfüllanlagen-Herstellers dürften 2009 um rund 20 Prozent sinken. Für dieses Jahr rechnet der Analyst jetzt mit einem Verlust, für 2010 senkte er seine Gewinnprognose.

Manz Automation

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Manz Automation von 57,00 auf 40,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Das Jahr 2009 dürfte noch merklich von einer Schließung der Lücke zwischen Angebot und Nachfrage bestimmt werden, schrieb Analyst Jason Channell in einer Branchenstudie vom Freitag. Channell senkte daher den Bewertungs-Multiplikator. Die Bewertung des Titels sei aber noch immer attraktiv.

Philips

NEW York - Merrill Lynch hat das Kursziel für Philips von 14,00 auf 12,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die drei Geschäftsbereiche des Elektronik-Konzerns gerieten derzeit unter Druck, schrieb Analyst Michael Jüngling in einer Branchenstudie vom Freitag. Die weltweite Rezession laste schwer auf der Stimmung der Endkonsumenten, etwa im Gesundheitssegment. Hier verzichteten Kliniken wegen Liquiditätsengpässen auf die Anschaffung teurer Ausrüstung.

Phoenix Solar

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Phoenix Solar von 34,00 auf 33,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Wenngleich die Lage im Solarsektor 2009 noch schwierig bleiben dürfte, werde der Konzern zu den strukturellen Gewinnern der momentanen Entwicklung zählen, schrieb Analyst Mariano Alarco in einer Branchenstudie vom Freitag. Die Bilanz sei solide und die strategische Ausrichtung gut. Alarco senkte seine Gewinnprognosen je Aktie für 2009 bis 2011 um 3,20 bis 3,30 Prozent.

Plambeck Neue Energien

London - Goldman Sachs hat Aktien von Plambeck Neue Energien von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 1,60 auf 2,70 Euro angehoben. Das Unternehmen habe den Vorteil, ein reiner Projektentwickler für Windkraftparks zu sein, der einen vergleichsweise großen Anteil des kurzfristigen Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) innerhalb des Entwicklungsprozesses generiert, schrieb Analyst Jason Channell in einer Branchenstudie vom Freitag. Infolge der starken Unternehmensentwicklung schienen sich auch die Finanzierungsprobleme verringert zu haben. Zudem sei der Eintritt auf dem US-Windenergiemarkt erfolgt, der vermutlich durch die Regierung weitere Impulse erhalte.

Q-Cells

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Q-Cells von 18,00 auf 12,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Die Entwicklung dürfte 2009 noch merklich von dem vorhandenen Angebotsüberschuss beeinflusst werden, schrieb Analyst Jason Channell in einer Studie vom Freitag. Channell senkte seine Gewinnprognosen für 2009 und 2010 um 0,60 respektive 43,90 Prozent. Die bilanzielle Situation bei dem Solarzellen-Prozenten sei vergleichsweise angespannt.

Repower

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Repower von 150,00 auf 110,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Entwicklung im Jahr 2009 dürfte noch durch einen Angebotsüberschuss gekennzeichnet sein, schrieb Analyst Mariano Alarco in einer Branchenstudie vom Freitag. Langfristig dürfte der Windkraft-Konzern aber zu den strukturellen Gewinnern zählen. Zur Begründung wurde auf die gute strategische Positionierung und die solide Bilanz verwiesen.

Roth & RAU

London - Goldman Sachs hat Roth & Rau von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 16,00 auf 13,00 Euro gesenkt. Die momentane Situation komme dem Marktführer im Bereich des Anlagenbaus für die Solarindustrie nicht gerade zu gute, schrieb Analyst Jason Channell in einer Studie vom Freitag. Das Unternehmen profitiere vor allem von Kapazitätserweiterungen im Sektor. Neben dem momentanen Marktungleichgewicht begrenze auch das gegenwärtige Finanzierungsumfeld das Investitionsvermögen potenzieller Kunden.

Sanofi-Aventis

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die Aktien des Pharmakonzerns Sanofi-Aventis von 54 auf 46 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Nach einem positiven Bescheid der US-Gesundheitsbehörde FDA für das Medikament Multaq rechnete Analyst Mark Dainty in einer Studie vom Freitag mit Spitzenumsätzen von 1,4 Mrd. Euro. Dennoch kürzte er wegen einer kürzlichen Abwertung im Sektor seine Prognosen. Seine neutrale Haltung behielt der Experte wegen Risiken um eine generische Konkurrenz für Lovenox bei.

SMA Solar

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für SMA Solar von 39,50 auf 37,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" und den Titel auf der "Conviction Buy List" belassen. Auch wenn die Lage noch schwierig sei, dürfte der Hersteller von Wechselrichtern für Photovoltaikanlagen als einer der strukturellen Gewinner aus der gegenwärtigen Krise hervorgehen, schrieb Analyst Jason Channell in einer Studie vom Freitag. Das Finanzierungsrisiko sei ebenso begrenzt wie das weitere Kursrisiko. Sobald sich der Sektor erhole, ergebe sich ein deutliches Aufwärtspotenzial.

Solar Millennium

London - Goldman Sachs hat Solar Millennium von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 17,00 auf 12,70 Euro gesenkt. Das Unternehmen sei der einzige reine Projektentwickler solarthermischer Anlagen, schrieb Analyst Jason Channell in einer Branchenstudie vom Freitag. Dieses Segment gehöre zu den wenigen wirtschaftlicheren alternativen Energien. Die Technologie dürfte mit am deutlichsten von Impulsen staatlicher Wirtschaftspakete profitieren.

Solarworld

London - Goldman Sachs hat Solarworld von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 16,50 auf 15,00 Euro gesenkt (aktueller Kurs: 14,15 Euro). Die Bewertung des Titels reflektiere nicht die vergleichsweise starke Bilanz, schrieb Analyst Jason Channell in einer Branchenstudie vom Freitag. Die Bilanzsituation biete einen guten Schutz und einen Puffer für die Entwicklung des Betriebskapital in der ersten Jahreshälfte. Zudem sei die Kapazitätsausweitung eher konservativ, wodurch das Risiko bei der Umsetzung der Expansion kurzfristig geringer sei als bei anderen Solartechnologieunternehmen.

Solon

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Solon von 9,50 auf 6,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Die bilanzielle Situation bei dem Solarenergieunternehmen führe zu überdurchschnittlich hohen Risiken, schrieb Analyst Mariano Alarco in einer Branchenstudie vom Freitag. Die gegenwärtige Krise könne aber nur mit einer soliden Bilanz überstanden werden. Es drohten Senkungen der Investitions- oder Entwicklungsausgaben oder eine Kapitalerhöhung.

Sunways

London - Goldman Sachs hat Sunways von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel auf 1,50 Euro belassen. Nach der negativen Kursentwicklung der vergangenen Monate sei das weitere Abwärtsrisiko für den Kurs begrenzt, schrieb Analyst Jason Channell in einer Branchenstudie vom Freitag. Die Bilanzen der Produzenten von Solarmodulen könnten 2009 aber unter Druck geraten, da die Nachfrage noch immer nachlasse und ein Überangebot drohe. Zudem dürften die Margen weiter sinken.

Thyssen-Krupp

London - Die Citigroup hat das Kursziel für die Aktien des Stahlkonzerns Thyssen-Krupp von 18 auf 17 Euro reduziert, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Thyssen-Krupp fasse fünf seiner Geschäftsbereiche in zwei Sparten zusammen um Kosten einzusparen, schrieb Analyst Johan Rode in einer Studie vom Freitag. Zudem sei der Stahlkonzern einer der ersten in Europa, der Arbeitsplätze streiche und verfüge zudem über vergleichsweise besonders hohes Einsparungspotenzial. Die Gewinne würden jedoch durch Aufwendungen für eine neue Fabrik und Restrukturierungskosten belastet. Rode kürzte seine Prognose für den Gewinn vor Zinsen und Steuern auf 489 Mill. Euro.

Vestas Wind Systems

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Vestas Wind Systems von 400,00 auf 300,00 dänische Kronen gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" und den Titel auf der "Conviction Buy List" belassen. Auch wenn die Lage noch schwierig sei, dürfte der weltweit größte Hersteller von Windenergieanlagen als einer der strukturellen Gewinner aus der gegenwärtigen Krise hervorgehen, schrieb Analyst Jason Channell in einer Branchenstudie vom Freitag. Das Finanzierungsrisiko sei ebenso begrenzt wie das weitere Kursrisiko. Sobald sich der Sektor erhole, ergebe sich ein deutliches Aufwärtspotenzial.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%