Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 20.12.2007

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 20.12.2007

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 20.12.2007

Allianz

Paris - Cheuvreux hat das Kursziel für die Allianz-Aktie von 205 auf 200 Euro gesenkt und den Titel des Versicherers mit "Selected List" bestätigt. Grund für das neue Ziel seien ihre aufgrund der Kreditkrise reduzierten Schätzungen für die Dresdner Bank, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag.

Astrazeneca

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien von Astrazeneca von 3 000,00 auf 2 730,00 Pence gesenkt und die Einstufung bei "Buy" belassen. Die europäischen Pharma-Werte seien im langjährigen Vergleich günstig, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie am Donnerstag. In den beiden kommenden Jahren würden die Unternehmen dieses Sektors ihre Gewinne voraussichtlich im Schnitt um zehn Prozent steigern. Bei den europäischen Firmen insgesamt sei lediglich ein Plus von sechs Prozent zu erwarten.

Atos Origin

London - Lehman hat die Aktien von Atos Origin von "Overweight" auf "Equal-Weight" heruntergestuft und das Kursziel von 52,00 auf 39,00 Euro gesenkt. Das Aufwärtspotenzial für die Papiere des IT-Dienstleisters sei gering, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Das Unternehmen investiere nur moderat in den Ausbau des Geschäftes. Außerdem sei unklar, wie weit die Einsparungen bereits fortgeschritten seien.

Barclays

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für die Aktien von Barclays von 715,00 auf 654,00 Pence gesenkt. Die Einstufung sei "Buy", schrieben die Analysten in einer Branchenstudie am Donnerstag. Die Kursschwäche des Finanzsektors habe die Talsohle voraussichtlich noch nicht erreicht. Der Branche drohten weitere Abschreibungen auf Subprime-Kredite und Gewinneinbußen auf Grund der sich abkühlenden Konjunktur.

CAP Gemini

London - Lehman hat das Kursziel für die Aktien von Capgemini von 65,00 auf 50,00 Euro gesenkt und die Einstufung "Overweight" bestätigt. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis sei in den vergangenen Monaten um 50 Prozent zurückgegangen, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Dies impliziere, dass der Markt mit kräftigen Gewinneinbußen bei dem IT-Dienstleister rechne. Diese Befürchtungen seien jedoch überzogen.

Demag Cranes

Frankfurt - Die UBS hat das Kursziel für die Aktie von Demag Cranes von 38,50 auf 33,00 Euro gesenkt und den Titel mit "Neutral" bestätigt. Grund für seine zuvor gesenkten Gewinnprognosen für den Kranhersteller und damit für das neue Ziel sei der etwas verhaltenere Ausblick für das weltweite Wirtschaftswachstum von 2008 an, schrieb Analyst Sebastian Ubert in einer Studie am Donnerstag.

Deutsche Postbank AG

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für die Aktien der Deutschen Postbank von 61,00 auf 68,00 Euro angehoben und die Einstufung "Buy" bestätigt. Es bestehe Aussicht auf weitere Einsparungen, die sich positiv auf das Gewinnwachstum auswirken könnten, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie am Donnerstag. Außerdem sei das Institut auf Grund seiner starken Stellung im deutschen Privatkundengeschäft ein attraktives Übernahmeziel.

Deutsche Telekom

Paris - Cheuvreux hat die Aktie der Deutsche Telekom von "Underperform" auf "Outperform" und das Kursziel von 15,50 auf 17,00 Euro hochgesetzt. Die Bewertung sei attraktiv und die Restrukturierung des Unternehmens trage Früchte, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Das Unternehmen biete eine sehr gute Vorhersagbarkeit für die Gewinnentwicklung in einem von Unsicherheiten geprägten Marktumfeld.

Deutz

Frankfurt - Die UBS hat die Deutz-Aktie von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 9,60 auf 6,50 Euro gesenkt. Hauptgrund für die neue Einstufung sei die enttäuschende Gewinnqualität des Kölner Motorenherstellers, schrieb Analyst Sebastian Ubert in einer Studie am Donnerstag. Deutz dürfte sich in Zukunft schwächer als der Sektor entwickeln.

Draegerwerk

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien von Drägerwerk nach der Ankündigung eines Führungswechsels in der Medizintechnik-Sparte mit "Add" und einem Kursziel von 57,00 Euro bestätigt. Da Volker Pfahlert erst seit wenigen Monaten im Amt sei, seien die Auswirkungen des Rücktritts voraussichtlich gering, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Änderungen bei den angelaufenen oder geplanten Restrukturierungsprogrammen seien nicht zu erwarten.

Fortis

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für die Aktien von Fortis von 22,70 auf 22,00 Euro gesenkt. Die Einstufung bleibe "Buy", schrieben die Analysten in einer Branchenstudie am Donnerstag. Die Kursschwäche des Finanzsektors habe die Talsohle voraussichtlich noch nicht erreicht. Der Branche drohten weitere Abschreibungen auf Subprime-Kredite und Gewinneinbußen auf Grund der sich abkühlenden Konjunktur.

Freenet

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien von Freenet AG nach dem Abbruch der exklusiven Verhandlungen mit Drillisch mit "Hold" und einem Kursziel von 17,00 Euro bestätigt. Das Ende der Verhandlungen bedeute aber nicht, dass eine Aufspaltung des Telekom-Anbieters vom Tisch sei, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Drillisch wäre in diesem Fall der wahrscheinlichste Käufer für die Mobilfunk-Sparte.

Freenet

Paris - Kepler Equities hat die Aktien von Freenet AG mit "Buy" und einem Kursziel von 20,00 Euro bestätigt. Freenet habe den Prozess eines strategischen Rückblicks abgeschlossen, der im Sommer 2007 begonnen habe, schrieb Analyst Thomas Karlovits in einer Studie am Donnerstag. Nun solle insbesondere das DSL- und das Portalgeschäft in eigene Tochtergesellschaften ausgegliedert werden und Freenet könne zu einem reinen Holding-Konzern werden. Abgesehen von der kurzfristigen Enttäuschung über die Beendigung des "Strategic Review Prozesses" sollte es sich bei der strukturellen Veränderung um eine positive Neuigkeit handeln.

Freenet

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Freenet-Aktie nach Abschluss der Strategie-Überprüfung mit "Buy" und einem Kursziel von 18,50 bestätigt. Das Ende dieses Prozesses und der Abbruch der exklusiven Verhandlungen mit Drillisch über den Verkauf von MSP, komme nicht überraschend, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie am Donnerstag. Feindliche Übernahmen seien auch weiterhin möglich.

Hochtief

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien von Hochtief von 82 auf 100 Euro angehoben und die Empfehlung mit "Hold" bestätigt. Auf Grund der starken Kursentwicklung der Unternehmenstochter Leighton habe er das Kursziel angehoben, schrieb Analyst Michael Kuhn in einer Studie vom Donnerstag.

IMI

London - Die Citigroup hat das Kursziel der IMI-Aktie von 680 auf 530 Pence gesenkt und den Titel mit "Buy" bestätigt. Die Unternehmensprognose für 2008 liege alles in allem im Rahmen der Markterwartungen, schrieb Analyst Tim Adams in einer Studie am Donnerstag. Allerdings dürften die Umsätze im Bereich Severe Service wegen eines niedrigeren Auftragseingangs auf Vorjahresniveau verharren. IMI habe außerdem seine Pläne bestätigt, 150 bis 200 Mill. Pfund in Aktienrückkäufe und Übernahmen zu investieren. Aufgrund der günstigen Bewertung der Aktien bleibe er bei seiner Kaufempfehlung.

Philips

London - Die Citigroup hat die Philips-Aktie nach der Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms mit "Buy" und einem Kursziel von 33,50 Euro bestätigt. Mit fünf Mrd. Euro sei das Programm höher ausgefallen als erwartet, schrieb Analyst Simon Smith in einer Studie am Donnerstag. Es sei zwar für zwei Jahre geplant, dürfte aber größtenteils schon 2008 abgeschlossen sein. Die Ankündigung beflügele den Kurs der Aktie.

Metro

Paris - Cheuvreux hat die Metro-Aktie von "Outperform" auf "Selected List" und das Kursziel von 66,50 auf 71,00 Euro hochgesetzt. Die Bereiche Food Retail und Department Stores scheinen die Talsohle des Zyklus erreicht zu haben, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Das erwartete Umsatzwachstum dürfte ausgesprochen positive Auswirkungen auf die Margen nach der Restrukturierung haben, hieß es weiter.

Nestle

Paris - Cheuvreux hat das Kursziel für die Nestle-Aktie von 575 auf 620 Schweizer Franken angehoben und den Titel mit "Selected List" bestätigt. Die aktuelle Bewertung reflektiere lediglich die mittelfristig konservativen Ziele des Nahrungsmittelherstellers, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Der Umbau des Unternehmens sei noch nicht abgeschlossen, hieß es. Die Experten erwarten daher in den kommenden zwölf bis 24 Monaten weitere Fortschritte und Veränderungen.

Neuf Cegetel

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für die Titel des französischen Telefonanbieters Neuf Cegetel wegen des Übernahmeangebots der Vivendi -Tochter SFR von 39,00 auf 36,50 Euro reduziert. Das neue Kursziel spiegele nun die die Höhe der SFR-Offerte wider, schrieb Analyst Stefan Borscheid in einer Studie vom Donnerstag.

Norddeutsche Affinerie

Hannover - Die Nord/LB hat das Kursziel für die Aktien der Norddeutschen Affinerie nach Zahlen von 22,00 auf 24,00 Euro angehoben und die Einstufung "Halten" bestätigt. Aus den Eckdaten für das Geschäftsjahr 2007/2 008 lasse sich ableiten, dass der operative Gewinn der Kupferhütte im vierten Quartal genau so hoch lag, wie in den neun vorangegangenen Monaten, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Da Details fehlten, lasse sich aber nicht abschätzen, wie stark sich Gewinne aus Termingeschäften oder die Bewertung der Lagerbestände in der Bilanz niederschlügen. Außerdem bestünden weiterhin Unsicherheiten um die Cumerio-Übernahme .

Norddeutsche Affinerie

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien der Norddeutsche Affinerie nach vorläufigen Jahreszahlen von "Add" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 34,00 auf 32,00 Euro gesenkt. Auf Basis der vorläufigen Bilanz für 2006/2 007 hätten sie ihre Prognose für den operativen Gewinn der Kupferhütte 2007/2 008 um zwei Prozent auf 165 Mill. Euro angehoben, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Wegen der zehnprozentigen Kapitalerhöhung im November 2007 reduziere sich allerdings die Vorhersage für den Netto-Überschuss um sieben Prozent auf 2,58 Euro je Aktie.

Oracle

NEW York - Lehman Brothers hat das Kursziel für Papiere von Oracle von 25 auf 27 Dollar heraufgesetzt. Die Einstufung "Overweight" beließ Analyst Israel Hernandez in einer am Donnerstag in New York veröffentlichten Analyse bei. Oracle sei eines seiner Schwerpunkt-Papiere.

Pfleiderer

Paris - Cheuvreux hat das Kursziel für die Pfleiderer-Aktie von 21 auf 14 Euro gesenkt. Die Marktkonditionen in den USA verschlechterten sich weiterhin und die Kosten für Rohmaterialien stiegen erheblich an, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Sie korrigierten ihre Gewinnprognosen je Aktie (EPS) für 2007 bis 2009 nach unten und bestätigten den Titel des Holzwerkstoffunternehmens mit "Underperform".

Porsche

Frankfurt - Independent Research hat das Kursziel für die Aktien von Porsche von 1 620,00 auf 1 460,00 Euro reduziert und die Empfehlung mit "Akkumulieren" bestätigt. Die in der Vordergrund gerückte CO2-Diskussion sei sowohl aktuell als auch langfristig ein wichtiger Belastungsfaktor für die Porsche-Titel und Grund für die Kursziel-Korrektur, schrieb Analyst Björn Rosentreter in einer Studie vom Donnerstag. Mit Blick auf die positive Entwicklung der Volkswagen-Beteiligung sehe er aber noch moderates Kurspotenzial.

Praktiker

Paris - Cheuvreux hat die Praktiker-Aktie von "Underperform" auf "Outperform" hochgestuft, das Kursziel aber von 29,50 auf 22,80 Euro gesenkt. Der Titel der Baumarktkette sei äußerst attraktiv bewertet, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Das Wachstum komme hauptsächlich aus dem Ausland, hieß es.

Q-Cells

Paris - Cheuvreux hat die Aktie von Q-Cells von "Selected List" auf "Outperform" abgestuft. Das Aufwärtspotenzial bis zum weiterhin gültigen Kursziel von 106 Euro reiche für die "Selected List"-Einstufung nicht mehr aus, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Die Margen dürften auf einem Niveau von 20 Prozent bleiben, hieß es.

Sanofi-Aventis

London - Die Deutsche Bank hat die Aktien von Sanofi-Aventis von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 69,00 auf 72,00 Euro angehoben. Die europäischen Pharma-Werte seien im langjährigen Vergleich günstig, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie am Donnerstag. In den beiden kommenden Jahren würden die Unternehmen dieses Sektors ihre Gewinne voraussichtlich im Schnitt um zehn Prozent steigern. Bei den europäischen Firmen insgesamt sei lediglich ein Plus von sechs Prozent zu erwarten.

SAP

London - Merrill Lynch hat ihre Einstufung von SAP-Aktien nach Zahlen von Oracle mit "Buy" und einem Kursziel von 57,50 Euro bestätigt. Der US-Konkurrent habe starke Geschäftszahlen vorgelegt und das verbessere die Stimmung für Techwerte, schrieb Analyst Raimo Lenschow in einer Studie am Donnerstag.

SAP

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktien von SAP mit "Buy" und einem Kursziel von 50 Euro bestätigt. Die von US-Konkurrent Oracle veröffentlichten Zahlen des zweiten Quartals seien stark und der Wachstums-Ausblick für das Lizenz-Geschäft solide ausgefallen, schrieb Analyst Knut Woller in einer Studie vom Donnerstag. Er gehe weiterhin davon aus, dass SAP mit Blick auf die Unternehmensprognose für das Gesamtjahr nach oben hin überraschen könnte.

SAP

London - Merrill Lynch hat die Aktien von SAP mit "Buy" und einem Kursziel von 57,50 Euro bestätigt. Der US-Konkurrent Oracle habe starke Geschäftszahlen vorgelegt, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Dies lasse darauf schließen, dass sich auch die Geschäfte des Walldorfer Konzerns und der Software-Branche insgesamt gut entwickelten.

Societe Generale

London - hat das Kursziel für die Aktien der Societe Generale von 147,00 auf 140,00 Euro gesenkt. Die Einstufung sei "Buy", schrieben die Analysten in einer Branchenstudie am Donnerstag. Die Kursschwäche des Finanzsektors habe die Talsohle voraussichtlich noch nicht erreicht. Der Branche drohten weitere Abschreibungen auf Subprime-Kredite und Gewinneinbußen auf Grund der sich abkühlenden Konjunktur.

Stada Arzneimittel

Frankfurt - Independent Research hat die Papiere von Stada Arzneimittel von "Akkumulieren" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 49 Euro bestätigt. Die neue Empfehlung resultiere aus der marktbedingten Kursschwäche und dem neuen Aufwärtspotenzial von über 15 Prozent, schrieb Analyst Björn Wolber in einer Studie vom Donnerstag. Die EU-Zulassung für Erythropoetin (Epo) zur Behandlung von Anämien infolge von chronischem Nierenversagen und Chemotherapie sei bereits erwartet worden. Gleiches gelte für die daraus entstehenden Umsatzpotenziale für die Stada-Beteiligung Bioceuticals. Er rechne daher mit keinen starken Kurseffekten.

Symrise

Hannover - Die Nord/LB hat die Aktien von Symrise angesichts einer möglichen Dividendenerhöhung von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 21,00 Euro bekräftigt. Firmenchef Gerold Linzbach habe in einem Zeitungsinterview eine Quote von bis zu 40 Prozent in Aussicht gestellt, schrieben die Analysten in einer Studie am Donnerstag. Offenbar entwickle sich das Geschäft des Aromen-Herstellers besser als gedacht. Außerdem sei die Aktie nach den jüngsten Kursverlusten günstig.

Synthes

London - Die Citigroup hat die Synthes-Aktie nach der Zulassung der künstlichen Bandscheibe Prodisc-C durch die US-Gesundheitsbehörde FDA mit "Buy" und einem Kursziel von 169 Schweizer Franken bestätigt. Die Genehmigung sollte dem Papier trotz zögerlicher Chirurgen und mangelnder Kostenerstattung Aufwind verschaffen, schrieb Analystin Cora Scowcroft in einer Studie am Donnerstag.

Tognum

London - Die UBS hat das Kursziel für die Tognum-Aktie von 25 auf 23 Euro gesenkt und den Titel mit "Neutral" bestätigt. Das Endmarkt-Profil des Dieselmotorenherstellers sei zwar attraktiv, eine Bewertungsprämie könne aber aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs, möglicher Überkapazitäten im Sektor im kommenden Jahr und einer fehlenden Bilanzgeschichte nicht gerechtfertigt werden, schrieb Analyst Fredric Stahl in einer Studie am Donnerstag.

UBS

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für die Titel der UBS wegen der angekündigten Kapitalerhöhung von 77 auf 60 Schweizer Franken reduziert und die Empfehlung mit "Equal-weight" bestätigt. Die Aktienwert könnte wegen der Kapitalerhöhung um 20 bis 25 Prozent verwässert werden, begründete Analyst Solveig Babinet seine Kursziel-Überarbeitung in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte bevorzugt die Titel von Julius Bär Holding und Credit Suisse Group .

Unicredit

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für die Aktien von Unicredit von 7,60 auf 7,40 Euro gesenkt. Die Einstufung bleibe "Buy", schrieben die Analysten in einer Branchenstudie am Donnerstag. Die Kursschwäche des Finanzsektors habe die Talsohle voraussichtlich noch nicht erreicht. Es drohten weitere Abschreibungen auf Subprime-Kredite und Gewinneinbußen auf Grund der sich abkühlenden Konjunktur.

Vossloh

MÜNchen - Merck Finck hat die Bewertung der Vossloh-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 95 Euro gestartet. Das Bahntechnik-Unternehmen sei Marktführer in seiner Nische, die sich gerade außerhalb Europas stark entwickele, schrieb Analyst Carsten Kunold in einer Studie am Donnerstag. In Europa dürfte die Nachfrage stabil bleiben, wobei sich die Margen des Unternehmens aufgrund einer verbesserten Produktpalette verbessern dürften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%