Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 23.07.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 23.07.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 23.07.2008

Allianz

London - Goldman Sachs hat das Allianz-Kursziel von 158,00 auf 141,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Der jüngste Kursverfall an den Aktienmärkten und die schwache Wirtschaftsentwicklung machten eine Korrektur der Kursziele und Gewinnschätzungen nötig, schrieb Analyst Will Morgan in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Die Bewertungen seien allerdings weiterhin sehr niedrig.

Deutsche Telekom AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für die Aktien der Deutschen Telekom von 12,80 auf 11,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Angesichts der Rezessionsrisiken habe sie ihre Prognosen heruntergeschraubt, schrieb Analystin Heike Pauls in einem Kommentar am Mittwoch. Die starke Dividendenrendite von mehr als sieben Prozent sowie erreichbare Unternehmensziele für 2008 sollten die T-Aktie jedoch stützen.

Epcos AG

London - Die UBS hat die Bewertung für Epcos mit "Sell" und einem Kursziel von 11,00 Euro aufgenommen. Dank einer verbesserten Profitabilität und Übernahmespekulationen hätten die Papiere des Herstellers passiver Bauelemente in den vergangenen Monaten kräftig zugelegt, schrieb Analyst Nicolas Gaudois in einem Kommentar am Mittwoch. Allerdings seien auf dem aktuellen Kursniveau die konjunkturellen Risiken nicht ausreichend berücksichtigt.

Ericsson

London - Goldman Sachs hat die Einstufung für Ericsson nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 71,00 schwedischen Kronen belassen. Die Quartalszahlen seien im Rahmen der Erwartungen, aber ohne die erhofften Hinweise auf eine Geschäftserholung in der zweiten Jahreshälfte geblieben, schrieb Analyst Tim Boddy in einer Studie vom Mittwoch. Es gebe wenig Gründe, die Aktie derzeit zu kaufen.

Merck

KÖLN - Sal. Oppenheim hat für die Aktien der Merck nach Zahlen eine Überarbeitung der Einschätzung, des fairen Werts und des Modells angekündigt. Zur Begründung verwies Analyst Peter Düllmann in einer Studie vom Mittwoch auf die Unsicherheit des Bereichs Flüssigkristalle. Allerdings deute der Unternehmensausblick auf eine bessere Entwicklung im zweiten Halbjahr hin. Bislang bewertet Düllmann die Titel des Pharmakonzerns mit "Buy" und einem fairen Wert von 102,00 Euro.

Merck

Frankfurt - Equinet hat die Bewertung für Merck nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Die Pharmasparte habe sich im zweiten Quartal erneut besser als erwartet entwickelt, während das Geschäft mit Flüssigkristallen schlechter gelaufen sei, schrieb Analyst Martin Possienke in einer Studie vom Mittwoch. Durch einen weiter schwachen Dollar könnte zudem der Preisdruck steigen. Für einen Wiedereinstieg sei es noch zu früh, meinte der Experte.

MTU

DÜSseldorf - Die HSBC hat das Kursziel für die Aktien von MTU nach Zahlen von 34 auf 33 Euro gesenkt, die Empfehlung aber auf "Overweight" belassen. Das Halbjahresergebnis des Triebwerkherstellers habe seine Erwartungen voll und ganz erfüllt, schrieb Analyst Richard Schramm in einer am Mittwoch vorgelegten Studie. In der Sparte Wartung/Instandhaltung (MRO) vollziehe sich die Erholung zwar etwas weniger dynamisch als erwartet, die Bedenken des Marktes bezüglich der reduzierten MRO-Margenziele seien aber überzogen. Schramm verwies zudem auf den volatilen Charakter der MTU-Titel.

SAP AG

London - UBS hat die Einstufung für SAP-Aktien vor Zahlen auf "Buy" und das Kursziel auf 41,00 Euro belassen. Der Software-Konzern werde die Konsens-Schätzung für die Lizenzerlöse voraussichtlich erreichen, schrieb Analyst Michael Briest in einer Studie vom Mittwoch. Es bestehe allerdings das Risiko, dass SAP seine - höhere - Vorhersage verfehle. Außerdem werde sich das Unternehmen mit einer 50-prozentigen Wahrscheinlichkeit vom oberen Ende seiner Gesamtjahresziele verabschieden.

Software AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Bewertung für Software AG nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 60 Euro belassen. Die Ergebnisse des zweiten Quartals hätten seine und auch die Markterwartungen etwas übertroffen, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Mittwoch. Die Umsätze hätten im Rahmen der Prognosen gelegen und der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei eine Spur besser als erwartet ausgefallen.

Stmicroelectronics

London - Die UBS hat die Einstufung für Stmicroelectronics nach Zahlen auf "Neutral" und das Kursziel auf 7,00 Euro belassen. Der Gewinn je Aktie habe über seinen und den Markterwartungen gelegen, schrieb Analyst Nicolas Gaudois in einem Kommentar vom Mittwoch. Allerdings sei die Bruttomarge des Chip-Herstellers hinter den Unternehmenszielen zurückgeblieben.

Volkswagen AG

London - Merrill Lynch hat die Empfehlung für Volkswagen (VW) nach Quartalszahlen auf "Underperform" belassen. "Die Aktie ist nach wie vor lächerlich überbewertet", schrieb Analyst Harald Hendrikse in einem ersten Kommentar am Mittwoch. Es sehe aber so aus, als ob der Free Cash Flow (FCF) stark in den negativen Bereich gedreht sei und Gewinnwarnungen nur aufgeschoben worden seien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%