Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 24.11.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 24.11.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 24.11.2009

BASF SE

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für BASF von 49,00 auf 51,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Conviction Buy" belassen. BASF sei innerhalb des europäischen Chemiesektors einzigartig positioniert, um von einer Konjunkturerholung zu profitieren, schrieb Analyst Richard Logan in einer Studie vom Dienstag. Zudem profitiere BASF auch von den Kostensenkungsprogrammen. Logan hält einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von über zehn Mrd. Euro im Jahr 2012 für durchaus erreichbar.

Carrefour

London - Jpmorgan hat Carrefour von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 33,00 auf 40,00 Euro angehoben. Darüber hinaus habe er den Einzelhändler in die "Analyst Focus List" aufgenommen, schrieb Analyst Jaime Vazquez in einer Studie am Dienstag. Er taxiere die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Trendwende auf 80 Prozent. Firmenchef Lars Olofsson bringe die dafür notwendigen Voraussetzungen mit. Bei einer Teil-Zerschlagung - von Vazquez als "Szenario B" bezeichnet - könnte Carrefour mit dem Verkauf des Geschäfts in Südamerika, Asien, Polen, Griechenland, Türkei und Rumänien einen Erlös auf dem Niveau der aktuellen Marktkapitalisierung erzielen.

Centrotherm Photov

London - Merrill Lynch hat die Aktien des Photovoltaik-Zulieferers Centrotherm von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 33 auf 42 Euro je Aktie erhöht. Analyst Claus Roller verwies in seiner Studie vom Dienstag auf die verbesserte Auftragsentwicklung, nachdem der Auftragseingang im zweiten Quartal wohl einen Tiefpunkt markiert habe. Gleichzeitig habe sich die Zahl der Photovoltaik-Installationen signifikant belebt, wie sich auch an der Auftragsdynamik bei SMA Solar zeige. Viele der chinesischen Kunden arbeiteten mit voller Kapazität und wollten die Investitionen 2010 steigern.

Deutsche Post AG

London - Cheuvreux hat das Kursziel für Deutsche Post von 7,00 auf 10,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underperform" belassen. Eine niedrigere Risikoprämie führe zur Anhebung des Kursziels, schrieb Analyst Sebastian Kauffmann in einer Studie vom Dienstag. Allerdings habe sich in den operativen Fundamentaldaten keine weitere Verbesserung gezeigt, so dass die negative Einstufung beibehalten werde. Der Experte senkte seine Gewinnerwartungen je Aktie um bis zu 15 Prozent.

Deutsche Post AG

London - Die HSBC hat das Kursziel für Deutsche Post von 14,00 auf 16,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die jüngsten Quartalszahlen und die Informationsveranstaltung mit dem neuen Finanzchef hätten ermutigende Anzeichen dafür geliefert, dass sich der Logistikkonzern in Zukunft mehr auf eine steigende Rendite für die Anleger konzentriert, schrieb Analyst der Robin Byde in einer Studie vom Dienstag. Er geht davon aus, dass sich der operative Gewinn deutlich erholt.

Infineon Technologie

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Infineon nach Zahlen von 4,50 auf 4,30 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Gewinnmargen des Chipherstellers im vierten Geschäftsquartal seien besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Simon Schafer in einer Studie vom Dienstag. Die neuen Prognosen des Unternehmens zum weiteren Geschäftsverlauf ließen zudem Luft für eine Anhebung der durchschnittlichen Analystenschätzungen. Etwas geringere eigene Schätzungen für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) machten allerdings eine Anpassung des Kursziels nötig, so der Experte.

Lloyds TSB Group

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktie der Lloyds Banking Group nach Ankündigung des neuen Restrukturierungsplans und vor der anstehenden Kapitalerhöhung von "Neutral" auf "Add" hochgestuft und ein Kursziel von 105,00 Pence angesetzt. Da nun der Emissionspreis von 37,00 Pence je Anteilsschein und auch der Charakter des Restrukturierungsplans bekannt seien, gebe es deutlich weniger Unsicherheiten, schrieb Analyst Neil Smith in einer Studie vom Dienstag.

MAN AG

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Einstufung für MAN nach dem Weggang von Vorstandschef Hakan Samuelsson auf "Reduce" und den fairen Wert auf 44,00 Euro belassen. Ein Übernahmeangebot von Volkswagen für MAN sei in nächster Zeit eher unwahrscheinlich, schrieb Analyst Ulrich Scholz in einer Studie vom Dienstag. Volkswagen habe derzeit mit der Akquisition und Integration von Porsche zu tun und von daher dürfte MAN erstmal nur von zweitrangiger Priorität sein. MAN verliere mit Hakan Samuelsson einen starken Manager, der das Gesicht des Nutzfahrzeugherstellers verändert habe.

MAN AG

Frankfurt - Independent Research hat MAN nach dem Rücktritt des Vorstandsvorstizenden Hakan Samuelsson auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 69,00 Euro belassen. Die Wahrscheinlichkeit einer engeren Zusammenarbeit zwischen MAN und Scania sei damit gestiegen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie am Dienstag. Der Experte geht davon aus, dass die Aktien des Maschinenbauers nun von neuen Konsolidierungsfantasien profitieren werden.

MAN AG

Frankfurt - Cheuvreux hat die Einstufung für MAN auf "Selected List" mit einem Kursziel von 66,00 Euro belassen. Der Vorstandsvorsitzende Hakan Samuelsson habe mit seinem Rücktritt wohl die Verantwortung für die Bestechungsaffäre beim LKW-Hersteller übernommen, schrieb Analyst Alexander Haissl in einer Studie vom Dienstag. Dies dürfte einer Konsolidierung neuen Schub geben. Ein Zusammenschluss zwischen MAN und Scania böte Synergiepotenzial von 12 Euro je MAN-Papier. Daher würde eine Offerte von Volkswagen unter 70 Euro wahrscheinlich keine Akzeptanz finden.

MAN AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat MAN nach dem Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden Hakan Samuelsson auf "Hold" mit einem Kursziel von 60,00 Euro belassen. Die Nachricht sei für ihn und den Markt überraschend gewesen, da Samuelssons Vertrag erst im Februar bis 2013 verlängert worden war, schrieb Analyst Jochen Gehrke in einer Studie am Dienstag. Da die Erfolgsgeschichte des Schweden in vieler Hinsicht beeindruckend gewesen sei, werte er den Rücktritt insgesamt negativ, so der Experte. Gehrke glaubt nicht, dass die geplante Fusion von MAN und Scania nun schnell stattfinden wird.

MAN AG

London - Jpmorgan hat die Einstufung für die Aktien von MAN angesichts des Rücktritts von Firmenchef Hakan Samuelsson auf "Overweight" belassen. Dies sei ein herber Verlust für den Nutzfahrzeug-Hersteller, schrieb Analyst Nico Dil in einer Studie am Dienstag. Er habe das Unternehmen unter anderem durch die Konzentration auf das Kerngeschäft gestärkt. Dil geht nicht davon aus, dass Samuelssons Entscheidung im Zusammenhang mit einer möglichen Übernahme durch den Großaktionär Volkswagen steht.

Nordex AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat Nordex nach Zahlen auf "Hold" mit dem Kursziel 10,00 (Kurs: 11,10) Euro je Aktie belassen. Die Bilanz des Windkraftanlagenherstellers zum dritten Quartal sei "erwartungsgemäß" ausgefallen, schrieb Analyst Robert Schramm in einer Studie vom Dienstag. Der Ausblick für das Umsatzwachstum und die sequenzielle Verbesserung der operativen Margen passe zu dem der Wettbewerber wie Vestas .

Nordex AG

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Einstufung für Nordex nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Buy" und den fairen Wert auf 13,45 Euro belassen. Die Zahlen hätten seine Einschätzung für die Aktie bestätigt, schrieb Analyst Stephan Wulf in einer Studie vom Dienstag. Der Auftragsbestand des Windkraftanlagenbauers erscheine im Vergleich zu dem der Konkurrenz komfortabler. Die Geschäftslage von Nordex sei solide.

Pfleiderer AG

Hamburg - Die Berenberg Bank hat die Einstufung für die Aktien von Pfleiderer nach Zahlen auf "Hold" und das Kursziel auf 8,00 Euro belassen. Das Quartalsergebnis sei im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Gunnar Cohrs in einer Studie am Dienstag. Dank sinkender Rohstoffkosten habe der Holzverarbeiter seine Margen stabil halten können. Die vorgelegten Zahlen zeigten zwar erste Anzeichen für eine Markterholung, es sei aber unklar, ob sie auch nachhaltig sei.

Pfleiderer AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einstufung für Pfleiderer nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Buy" und das Kursziel auf 9,50 Euro belassen. Die Zahlen des Holzwerkstoff-Spezialisten hätten den Erwartungen weitgehend entsprochen, schrieb Analyst Henning Cosman in einer Studie vom Dienstag. Die Talsohle sei nun erreicht. Eine bessere Preisbildung und Kapazitätsauslastung stünden bevor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%