Analyse: dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 25.01.2008

Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 25.01.2008

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 25.01.2008

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 25.01.2008

AIR Berlin

London - Morgan Stanley hat die Air Berlin-Aktie von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel von 18,00 auf 8,20 Euro mehr als halbiert. Grund für die neue Einstufung seien die stark gefährdeten Gewinne 2008, schrieb Analystin Penelope Butcher in einer Branchenstudie vom Freitag. Sie korrigierte außerdem ihre Gewinnprognosen je Aktie (EPS) für die von ihr beobachteten Fluglinien um durchschnittlich 20 Prozent für 2008 und um 40 Prozent für 2009 nach unten. Das Papier von Air Berlin bleibe volatil, hieß es weiter.

Allianz

MÜNchen - Die Unicredit hat das Allianz-Kursziel nach vorläufigen Zahlen von 205 auf 200 Euro gesenkt und die Aktie mit "Buy" bestätigt. Das neue Ziel resultiere aus dem gesunkenen Wert der Tochter Dresdner Bank sowie einer verschlechterten Kapitalsituation, schrieb Analyst Lucio di Geronimo in einer am Freitag veröffentlichten Studie.

Arcelormittal

London - Die Citigroup hat die Aktie von Arcelormittal von "Neutral" auf "Buy" angehoben und das Kursziel von 50 Euro bestätigt. Nach dem 25-prozentigen Kursverfall seit Oktober bestehe nun ein günstiger Einstiegspunkt, schrieb Analyst Johan Rode in einer Studie vom Freitag. Zwar sei das Unternehmen noch nicht aus dem Gröbsten heraus, die kurzfristigen Fundamentaldaten im Stahlsektor erschienen aber solide, hieß es weiter.

Bbva

London - Jpmorgan hat die Aktien von Bbva nach Zahlen von 20,00 auf 18,30 Euro gesenkt und die Einstufung "Overweight" bestätigt. Das Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres sei im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Angesichts der drohenden Konjunkturabkühlung hätten sie jedoch ihre Gewinnprognose für 2008 von 1,71 auf 1,61 Euro je Aktie heruntergeschraubt.

Commerzbank

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für die Aktien der Commerzbank von 38 auf 32 Euro reduziert und die Empfehlung "Buy" bestätigt. Als Grund gab Analyst Ralf Breuer in einer Studie vom Freitag die gestiegene Risikoprämie an. Mit Blick auf das immer noch hohe Aufwärtspotenzial blieb es bei der Kaufempfehlung.

Saint-Gobain

London - Jpmorgan hat die Aktien von Saint-Gobain nach Zahlen mit "Neutral" bestätigt. Vor allem dank höherer Preise habe das Gesamtjahresergebnis des Bau-Zulieferers über den Erwartungen gelegen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Wie erwartet, habe das Management ein moderates" Wachstum 2008 in Aussicht gestellt.

Deutsche Lufthansa

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für die Lufthansa-Aktie von 22,00 auf 10,40 Euro mehr als halbiert und den Titel mit "Underweight" bestätigt. Analystin Penelope Butcher verwies in einer Branchenstudie vom Freitag auf die gegenwärtigen makroökonomischen Risiken. Sie korrigierte ihre Gewinnprognosen je Aktie (EPS) für die von ihr beobachteten Fluglinien um durchschnittlich 20 Prozent für 2008 und 40 Prozent für 2009 nach unten. Lufthansa und Iberia blieben die von ihr am wenigsten bevorzugten Titel, hieß es.

Deutsche Post

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktien der Deutschen Post nach Gerüchten über einen möglichen Verkauf der defizitären US-Express-Sparte mit "Buy" und einem Kursziel von 24 Euro bestätigt. "Die Post muss eine Lösung für das US-Expressgeschäft finden, und eine Art Kooperation mit Fedex könnte eine gute Möglichkeit sein", schrieb Analyst Christian Obst in einer Studie vom Freitag.

Deutsche Post

Frankfurt - Equinet hat die Aktien der Deutschen Post nach Gerüchten über einen möglichen Verkauf der defizitären US-Express-Sparte mit "Hold" und einem Kursziel von 22 Euro bestätigt. Er halte einen Verkauf dieser Geschäftseinheit für unwahrscheinlich, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Freitag.

Deutsche Postbank

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Titel der Postbank von "Add" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 76 Euro bestätigt. Die anhaltenden Übernahme-Gerüchte dürften den Kurs stützen, schrieb Analyst Ralf Breuer in einer Studie vom Freitag. Das derzeitige Aufwärtspotenzial der Aktie betrage 35 Prozent.

Deutsche Postbank

Frankfurt - Equinet hat die Titel der Postbank nach Fusionsgerüchten mit "Hold" und einem Kursziel von 60 Euro bestätigt. Er könne sich einen Zusammenschluss der Postbank mit einem anderen Institut nicht vorstellen, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Freitag. Das Hauptproblem sei, eine passende Bank mit ähnlicher Größe zu finden. Wahrscheinlicher sei ein Verkauf der Postbank an eine andere Bank mit der Deutschen Post auch als künftigem Anteilseigner.

Eon

London - Goldman Sachs hat die Eon-Papiere von "Neutral" auf "Buy" angehoben und das Kursziel mit 152 Euro bestätigt. Die Aktie des Versorgers habe nun absolut gesehen und auch im Branchenvergleich großes Aufwärtspotenzial, schrieb Analystin Deborah Wilkens in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Sie erwartet für 2008 ein solides Gewinnwachstum des Energiekonzerns.

Eon AG

London - Goldman Sachs hat die Eon-Papiere von "Neutral" auf "Buy" angehoben und das Kursziel mit 152 Euro bestätigt. Die Aktie habe nun absolut gesehen und auch im Branchenvergleich großes Aufwärtspotenzial, schrieb Analystin Deborah Wilkens in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Sie erwartet für 2008 ein solides Gewinnwachstum des Energiekonzerns.

L„Oreal

London - Jpmorgan hat die Aktien von L„Oreal nach Zahlen mit "Overweight" bestätigt. Der Umsatz auf vergleichbarer Verkaufsfläche sei im vierten Quartal stärker gewachsen als erwartet, schrieben die Analysten in einer Studie am Freitag. Der Konsumgüter-Konzern habe außerdem sein Ziel eines zweistelligen Gewinnwachstums für 2007 bekräftigt und sich optimistisch über die Aussichten für 2008 geäußert.

Microsoft

NEW York - RBC hat die Aktien von Microsoft mit "Outperform" und einem Kursziel von 40,00 Dollar bestätigt. Die Umsätze im zweiten Geschäftsquartal hätten die Schätzungen des Analysehauses übertroffen, hieß es in einer aktuellen Studie vom Freitag. Auch der Gewinn je Aktie (EPS) habe mit 0,50 Dollar über den Erwartungen der Analysten gelegen. Der Ausblick auf das dritte Geschäftsquartal sei allerdings etwas konservativ, obwohl Microsoft eine Reihe interessanter Projekte plane.

Microsoft

Frankfurt - Independent Research hat die Titel von Microsoft nach Zahlen mit "Reduzieren" und einem Kursziel von 30 Dollar bestätigt. Die Kennziffern hätten seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Björn Rosentreter in einer Studie vom Freitag. Davon dürfte die Aktie kurzfristig profitieren, aufgrund der hohen konjunkturellen Risiken rechne er jedoch weiterhin mit Kursbelastungen, so der Analyst.

Nokia

London - Jpmorgan hat die Aktien von Nokia nach Zahlen mit "Overweight" bestätigt. Der Handy-Hersteller habe ein sehr starkes Quartalsergebnis vorgelegt, hieß es in einer Studie vom Freitag. Die operative Gewinnmarge der Handy-Sparte habe bei 25 Prozent gelegen, knapp vier Prozentpunkte über der Jpmorgan-Prognose.

Nokia

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Papiere von Nokia nach Zahlen von "Hold" auf "Add" hochgestuft und das Kursziel von 24,25 auf 28,00 Euro erhöht. Mit dem für 2007 ausgewiesenen hohen Gewinn habe das Unternehmen die Sorgen über einen Margenrückgang vertrieben, schrieb Analyst Thomas Langer in einer Studie vom Freitag. Zudem dürfte Nokia weiterhin von sinkenden Marktanteilen des Konkurrenten Motorola profitieren.

Nokia

London - Die UBS hat das Kursziel für die Aktie von Nokia nach Bekanntgabe solider Zahlen zum vierten Quartal von 26,50 auf 27,50 Euro erhöht und die Einschätzung "Buy" bestätigt. Er habe die Gewinnschätzungen für die Jahre 2008 bis 2010 leicht erhöht, schrieb Analyst Gareth Jenkins in einer Studie vom Freitag.

Porsche

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Titel von Porsche nach Zahlen mit "Strong buy" und einem Fairen Wert von 2 300 Euro bestätigt. Das anhaltend starke Wachstum und der überzeugende Ausblick seien positiv zu bewerten, schrieb Analyst Christian Breitsprecher in einer Studie vom Freitag.

Porsche

Hannover - Die Nord/LB hat das Kursziel für die Porsche-Vorzüge von 2000 auf 1 700 Euro gesenkt und die Aktie nach Umsatzzahlen mit "Kaufen" bestätigt. Fundamental seien die kontinuierlichen Verluste des Titels nach dem Wegfall des VW-Gesetzes im Oktober 2007 nicht zu begründen, schrieb Analyst Frank Schwope in einer Studie vom Freitag. Das Kursziel sei nur "aufgrund der Marktsituation" gesenkt worden. Die vorläufigen Eckdaten zum ersten Geschäftsjahr des Sportwagenherstellers seien allerdings rückläufig gewesen. Der Ausblick stimme optimistisch.

Porsche

Frankfurt - Die Commerzbank hat Porsche nach Umsatzzahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 2 072 Euro. Der Autobauer habe vor seiner Hauptversammlung starke Kennziffern für das erste Geschäftshalbjahr vorgelegt, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Freitag. Dabei sei der Absatz unerwartet deutlich gesteigert worden. Ergebnis-Daten seien wegen fehlender Gewinnzahlen von VW noch nicht veröffentlicht worden.

PPR

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien von Pinault-Printemps-Redoute (PPR) nach Zahlen von 97,00 auf 103,00 Euro angehoben und die Einstufung "Overweight" bestätigt. Die Eckdaten zum vierten Quartal hätten die Erwartungen übertroffen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Vor diesem Hintergrund hätten sie ihre Gewinnprognose 2008 um 3,3 Prozent auf 7,40 Euro je Aktie angehoben. Dennoch berge das laufende Jahr voraussichtlich einige Herausforderungen für den Luxus-Güterkonzern.

Royal Dutch Shell

London - Jpmorgan hat die A-Aktien von Royal Dutch Shell von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 2 350 auf 2050 Pence gesenkt. Die Ölförderung des Konzerns werde 2008 voraussichtlich um drei Prozent zurückgehen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Zudem sei das Gewinnwachstum im vierten Quartal wahrscheinlich hinter dem der Konkurrenz zurückgeblieben.

Siemens

London - Die WestLB hat das Siemens-Kursziel nach Zahlen von 116 auf 110 Euro gesenkt und die Empfehlung "Buy" bestätigt. Die Kennziffern seien im Vergleich zum Vorquartal glanzlos ausgefallen, schrieb Analyst Adrian Hopkinson in einer Studie vom Freitag. Aufgrund anhaltender Probleme in den wichtigen Sparten Power Generation (PG) und Transportation Systems (TS) habe er seine Gewinnprognosen gesenkt, so Hopkinson.

Siemens

London - Die UBS hat das Kursziel für Siemens-Aktien nach starken Quartalszahlen von 135 auf 130 Euro gesenkt und die Einschätzung "Buy" bestätigt. Aufgrund des schwierigeren wirtschaftlichen Umfelds habe sie ihre Gewinnschätzungen für 2009/2 010 etwas zurückgenommen, schrieb Analystin Christel Monot in einer Studie vom Freitag.

Siemens

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien von < Siemens SIE.ETR > nach Zahlen von 122,00 auf 120,00 Euro gesenkt und die Einstufung "Overweight" bestätigt. Verglichen mit den zuletzt gesunkenen Erwartungen habe der Technologiekonzern ein gutes Quartalsergebnis vorgelegt, hieß es in einer Studie vom Freitag. Die Papiere hätten sich im vergangenen Jahr - angetrieben von Restrukturierungsankündigungen - überdurchschnittlich entwickelt. Für eine Fortsetzung dieses Trends bedürfe es greifbarer Erfolge bei der Neuordnung.

Societe Generale

Frankfurt - Independent Research hat das Kursziel für die Titel der Societe Generale von 90 auf 72 Euro reduziert und die Empfehlung "Reduzieren" bestätigt. Aufgrund des Betrugsfalles und der Abschreibungen in Verbindung mit der US-Hypothekenkrise habe er seine Gewinnprognose für 2007 deutlich reduziert, schrieb Analyst Pierre Drach in einer Studie vom Freitag. Die anstehende Kapitalerhöhung dürfte zudem zu einer zukünftigen Ergebnisverwässerung führen.

Societe Generale

London - Die UBS hat die Aktie der Societe Generale nach einer angekündigten Kapitalerhöhung von "Buy" auf "Neutral" und das Kursziel von 130 auf 76 Euro gesenkt. Eine kurzfristige Aufwertung des Titels sei unwahrscheinlich und ein Bewertungsabschlag in Höhe von zehn Prozent gegenüber BNP Paribas sei gerechtfertigt, schrieb Analyst Gert Van Rooyen in einer Studie vom Freitag.

Software

London - Jpmorgan hat die Aktien der Software AG nach Zahlen mit "Overweight" und einem Kursziel von 74,00 Euro bestätigt. Das Quartalsergebnis sei weitgehend im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, hieß es in einer Studie vom Freitag. Der Software-Hersteller habe seine Ziele für die operative Gewinnmarge angehoben. Die Aktie sei weiterhin günstig.

TF1

London - Jpmorgan hat die Aktien von TF1 nach Zahlen mit "Overweight" bestätigt. Der konsolidierte Umsatz des vergangenen Jahres habe leicht über den Erwartungen gelegen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Bei den wichtigen Werbeumsätzen habe der TV-Sender die Jpmorgan-Prognose ebenfalls übertroffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%