Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 26.02.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 26.02.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 26.02.2009

Adidas

London - Jpmorgan hat das Kursziel für adidas vor Quartalszahlen von 37,00 auf 26,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Während sowohl der Umsatz als auch der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) gestiegen sein dürften, werde beim Auftragsbestand mit einem Rückgang gerechnet, schrieb Analystin Melanie Flouquet in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Der Nettogewinn in den letzten drei Monaten 2008 dürfte bei 45 Mill. Euro liegen. Flouquet senkte ihre Gewinnerwartungen je Aktie für 2009 um 13 Prozent. Positive Wechselkurseffekte dürfte das niedrigere organische Umsatzwachstum nur teilweise kompensieren.

Allianz

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Aktien der Allianz nach Zahlen auf "Buy" mit einem fairen Wert von 112,00 Euro belassen. Auch wenn der Verlust im vierten Quartal höher als erwartet ausfiel, sei das Ergebnis insgesamt doch positiv, schrieb Analyst Stephan Kalb in einer Studie vom Donnerstag. Die hohe Solvabilitätsquote dürfte den Markt überzeugen, dass kurzfristig keine Kapitalmaßnahmen notwendig seien. Er rechne mit einer Neubewertung des Papiers.

Allianz

ZÜRich - Kepler hat die Aktien der Allianz nach Zahlen auf "Reduce" mit einem Kursziel von 63,00 Euro belassen. Auch wenn der Versicherungskonzern nach der Transaktion mit der Commerzbank besser "aussehe" als zuvor, stimmten die schwachen operativen Indikatoren wenig zuversichtlich, schrieb Analyst Fabrizio Croce in einer Studie vom Donnerstag. Die Kursentwicklung dürfte weiterhin unter dem Sektordurchschnitt verlaufen.

Allianz

Frankfurt - Equinet hat die Titel von Allianz nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 80,00 Euro belassen. Die Zahlen zum vierten Quartal des Versicherers hatten den Prognosen des Analysten entsprochen, jedoch habe die angekündigte Dividende deutlich unter den Erwartungen gelegen, schrieb Christian Muschick in einer Studie vom Donnerstag. Das Unternehmen habe keinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2009 abgegeben, was jedoch nicht überraschend sei. Die Investorenkonferenz am kommenden Freitag werde abgewartet bevor eventuelle Änderungen im Modell des Analysten vorgenommen werden.

Allianz

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktien der Allianz nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 118,00 Euro belassen. Der Verlust im letzten Viertel des abgelaufenen Geschäftsjahres sei höher ausgefallen als von ihm prognostiziert, schrieb Analyst Andreas Weese in einer Studie vom Donnerstag. Auch die operative Entwicklung habe die Erwartungen nicht erfüllen können. Im Gegensatz dazu sei die Kapitalausstattung erstaunlich stark geblieben.

Allianz

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktien der Allianz nach Zahlen auf "Buy" und das Kursziel auf 78,00 Euro belassen. Das Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres sei im Rahmen seiner Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Roland Pfaender in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Dies gelte auch für die geplante Dividende. Insgesamt habe der Versicherer eine ermutigende Bilanz für 2008 vorgelegt.

BASF

Frankfurt - Equinet hat die Titel von BASF nach Zahlen von "Accumulate" auf "Hold" gesenkt und das Kursziel von 28,50 auf 24,00 Euro reduziert. Die Zahlen zum vierten Quartal und der Ausblick des Chemiekonzerns seien von der wirtschaftlichen Krise stark betroffen gewesen, schrieb Analystin Nadeshda Demidova in einer Studie vom Donnerstag. Die Stabilität der Dividende sei jedoch positiv zu bewerten.

BASF

MÜNchen - Die Unicredit hat BASF nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 34,00 Euro belassen. Angesichts der niedrigen Erwartungen dürfte das vorgelegte Ergebnis positiv vom Markt aufgenommen werden, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Studie vom Donnerstag. Die Aussagen bezüglich der Dividende dürften die Kursentwicklung unterstützen. Bevor es Verbesserungen durch eine normale Kapazitätsauslastung gebe, dürfte jedoch im ersten Quartal 2009 ein noch größerer Verlust anfallen.

BASF

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktien von BASF nach Zahlen auf "Buy" und das Kursziel auf 40,00 Euro belassen. Das Quartalsergebnis sei schlechter als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Stephan Kippe in einem Kommentar am Donnerstag. Dennoch wolle der Chemiekonzern eine unveränderte Dividende zahlen und die Ausschüttung trotz des schwierigen Marktumfeldes auch in Zukunft stabil halten, was wiederum positiv zu bewerten sei.

Carl Zeiss

Frankfurt - Die type="organisation" value="DE0008032004">Commerzbank hat Carl Zeiss von "Buy" auf "Hold" heruntergestuft, aber das Kursziel auf 11,00 Euro belassen. Die Papiere des Medizintechnik-Spezialisten hätten seit Jahresbeginn stark zugelegt und sein Kursziel erreicht, schrieb Analyst Volker Braun in einem Kommentar am Donnerstag. Für weitere Kursgewinne seien derzeit aber keine Impulse in Sicht.

Deutsche Boerse

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für die Aktien der Deutschen Börse nach Zahlen von 66,00 auf 59,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Das Quartalsergebnis sei im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Roland Pfaender in einer Studie am Donnerstag. Angesichts der stark rückläufigen Handelsaktivitäten seit Jahresbeginn habe er seine Gewinnprognose für 2009 von 4,90 auf 4,20 Euro gesenkt.

Deutsche Boerse

London - Merrill Lynch hat das Kursziel für die Aktien der Deutschen Börse nach Zahlen von 45,00 auf 43,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das Quartalsergebnis habe über den Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Martin Price in einer Studie am Donnerstag. Zudem wolle der Börsenbetreiber seine Kosten 2009 stabil halten. Vor diesem Hintergrund habe er seine habe er seine Gewinnprognose leicht angehoben. Das anhaltend negative operative Momentum begrenzte aber mögliche weitere Kursgewinne.

Deutsche Post

Frankfurt - Equinet hat die das Kursziel von Deutsche Post nach Zahlen von 11,00 auf 9,00 Euro gesenkt und die Einschätzung für die Aktie auf "Hold" belassen. Die Zahlen zum vierten Quartal des Post - und Logistikunternehmens seien enttäuschend gewesen, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Donnerstag. Der Verlust des Unternehmens sei schlimmer als erwartet ausgefallen und die deutliche Kürzung der Dividende habe ebenfalls negativ überrascht.

Deutsche Post

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Kursziel für Deutsche Post nach Zahlen von 13,20 auf 10,70 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Ergebnisse des Logistikkonzerns seien im vierten Quartal durch die Wirtschaftskrise belastet worden, schrieb Analyst Raimon Kaufeld in einer Studie vom Donnerstag. Aufgrund der anhaltenden Unsicherheit habe das Management keine Prognose für 2009 geben wollen. Daher müssten die eigenen Schätzung reduziert werden, was zu einer Senkung des Kursziels führe, schrieb der Experte.

Deutsche Post

London - Morgan Stanley hat die Einschätzung von Deutsche Post nach Zahlen auf "Underweight" mit einem Kursziel von 9,00 Euro belassen. Die Kürzung der Dividende des Post - und Logistikunternehmens sei stärker und früher als erwartet eingetreten, schrieb Analyst Menno Sanderse in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2009 sowie die Zahlen zum vierten Quartal hatten ebenfalls enttäuscht. Die Deutsche Post werde dem Analysten zufolge von der wirtschaftlichen Krise stärker betroffen sein als der niederländische Rivale TNT.

Deutsche Post

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für die Aktien der Deutschen Post nach detaillierten Zahlen von 12,50 auf 11,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr sei im Rahmen der vorläufigen Ergebnisse und der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Frank Skodzik in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Die geplante Dividende sei dagegen enttäuschend niedrig ausgefallen. Da er für 2009 mit einem stabilen Briefgeschäft und Einsparungen rechne, ändere sich an seinen Prognosen nichts.

Deutsche Post

London - Merrill Lynch hat die Einstufung für die Aktien der Deutschen Post nach detaillierten Zahlen auf "Neutral" und das Kursziel auf 11,30 Euro belassen. Das Quartalsergebnis sei im Rahmen der jüngsten Unternehmensprognosen ausgefallen, schrieb Analystin Samantha Gleave in einer Studie am Donnerstag. Die geplante Dividende sei dagegen niedriger als erwartet ausgefallen. Darüber hinaus habe der Logistik-Konzern einen zurückhaltenden Ausblick geliefert. Vor diesem Hintergrund bestehe das Risiko, dass die Post die Ergebnisprognosen für 2009 verfehlen könne.

Deutsche Post

London - Jpmorgan hat die Aktien der Deutsche Post nach Zahlen auf "Overweight" und das Kursziel bei 12,30 Euro belassen. Speziell die Dividendensenkung könnte die Kursentwicklung belasten, schrieb Analyst Damian Brewer in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Nachdem Unternehmensaussagen auf ein sich verschlechterndes Umfeld deuteten, könnten die Markterwartungen sinken.

Deutsche Postbank

London - Jpmorgan hat die Aktien der Deutsche Postbank nach Quartalszahlen auf "Underweight" mit einem Kursziel von 6,00 Euro belassen. Auch wenn der Finanzkonzern im letzten Viertel des Geschäftsjahres teils deutliche Wertberichtigungen vorgenommen habe, bestünden weiterhin Risiken, schrieb Analystin Francesca Tondi in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Die Qualität des Portfolios strukturierter Kredite habe sich verschlechtert und könnte zu weiteren Vorsorgeaufwendungen führen. Die bestehenden Risiken würden noch nicht ausreichend vom Kurs reflektiert. Auch die Übernahme durch die Deutsche Bank biete keinen Schutz gegen Kursverluste.

Dollar Tree

NEW York - Die UBS hat Dollar Tree nach Zahlen von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, aber das Kursziel von 45 auf 42 Dollar gesenkt (Schlusskurs: 36,28 Dollar). Der Einzelhändler habe im vierten Quartal eine anhaltend starke Entwicklung gezeigt, schrieb Analyst Neil Currie in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Der Investitionsaufwand sei niedriger als erwartet ausgefallen und der Gewinn je Aktie (EPS) liege am oberen Ende der Schätzungen.

Fielmann

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktien von Fielmann nach Zahlen auf "Add" und das Kursziel auf 53,00 Euro belassen. Die Optiker-Kette habe ihre Gesamtjahresziele erreicht, schrieb Analyst Andreas Riemann in einem Kommentar am Donnerstag. Für 2009 plane das Unternehmen, seinen Marktanteil durch Eröffnung 25 neuer Filialen zu vergrößern. Er sei lediglich von 19 Neueröffnungen ausgegangen.

Henkel

MÜNchen - Die Unicredit hat Henkel nach einer Investorenkonferenz auf "Hold" mit einem Kursziel von 23,00 Euro belassen. Besonders die Andeutungen, dass Wertberichtigungen mit Blick auf die Konzerntochter ICI kein Problem darstellten, seien erleichternd, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Donnerstag. Weiz bleibt jedoch weiterhin vorsichtig, da sich das Marktumfeld für den Konsumgüterkonzern in den ersten drei Monaten 2009 noch nicht verbessern werde. Eine größere Erleichterung durch sinkende Rohstoffpreise könnte sich gegen Ende des zweiten Quartals bemerkbar machen.

Henkel

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für die Aktien von Henkel nach einer Analystenveranstaltung von 18,00 auf 17,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Reduce" belassen. Seine zurückhaltende Einschätzung für die Aussichten der Klebstoff-Sparte sehe er durch die Aussagen des Managements bestätigt, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Außerdem rechne das Unternehmen für die Konsumgüter-Sparte mit bestenfalls stabilen Preisen. Vor diesem Hintergrund habe er seine Gewinnprognose für 2009 um neun Prozent heruntergeschraubt.

Henkel

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Henkel von 18,00 auf 17,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Fallende Absatzmengen und Preise dürften das organische Wachstum 2009 um 6,60 Prozent sinken lassen, schrieb Analystin Celine Pannuti in einer Studie vom Donnerstag. Die von dem Konsumgüterkonzern für 2009 geplanten zusätzlichen Kostensparmaßnahmen seien möglicherweise nicht genug, um die Margen zu schützen. Der Markt habe sich unter anderem noch nicht auf den zyklischen Rückgang im Geschäftsbereich Klebstoffe eingestellt.

Merck

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktien der Merck nach Zahlen von 89,00 auf 84,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. Auch wenn das Ergebnis für 2008 enttäuscht habe, gebe es keinen Anlass die Prognosen für die kommenden Jahre zu deutlich zu senken, schrieb Analystin Alexandra Hauber in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Während vor allem mit Blick auf das Flüssigkristallgeschäft Unsicherheit herrsche, kehre das Krebsmedikament Erbitux auf den Wachstumspfad zurück. Auf dem gegenwärtigen Kursniveau seien weitere möglicherweise negative Nachrichten aus der Chemie-Sparte bereits eingepreist.

Morphosys

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat Morphosys nach Zahlen auf "Neutral" mit einem fairen Wert von 17,10 Euro belassen. Die Zahlen des Biotechunternehmens zum abgelaufenen Geschäftsjahres seien etwas schwächer ausgefallen als erwartet, schrieb Analyst Christian Peter in einer Studie vom Donnerstag. Der Umsatz habe unter negativen Währungseffekten und Verzögerungen von Meilensteinzahlungen der Partner gelitten.

Morphosys

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einstufung für Morphosys nach Zahlen auf "Neutral" belassen. Das Biotechunternehmen habe 2008 im Großen und Ganzen die Erwartungen erfüllen können, schrieb Analystin Cornelia Thomas in einer Studie vom Donnerstag. Erst wenn die gegenwärtige Forschungspipeline reifer sei, könne die Einstufung von Morphosys neu überdacht werden.

Morphosys

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktien von Morphosys nach Zahlen auf "Add" und das Kursziel auf 18,00 Euro belassen. Das Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres sei aufgrund von negativen Wechselkurseffekten hinter den Erwartungen zurückgeblieben, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Das operative Ergebnis des Biotechnologie-Unternehmens habe dagegen positiv überrascht. Der Ausblick für 2009 sei konservativ.

Porsche

London - Die Credit Suisse hat die Einschätzung von Porsche auf "Outperform" mit einem Kursziel von 80,00 Euro belassen. Die derzeitige Bewertung der Aktie mache "keinen Sinn", denn die finanzielle Lage des Automobilherstellers schien derzeit nicht gefährdet, hiess es in einer Studie vom Donnerstag. Das Unternehmen habe Volkswagen zu einem guten Preis übernommen und die Situation sei nicht mit der von Schaeffler und Continental zu vergleichen. Den Prognosen des Analysten zufolge könnte der Konzern sogar schuldenfrei werden.

Q-Cells

London - Jpmorgan hat Q-Cells nach der Verlängerungen eines revolvierenden Kredits auf "Underweight" mit einem Kursziel von 17,00 Euro belassen. Zwar werde durch diese Maßnahme das größte kurzfristige Risiko beseitigt, doch die Risiken für die Umsatzentwicklung blieben bestehen, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Die Umsatzprognosen des Solarzellen-Produzenten basierten auf der Hoffnung einer Erholung in der zweiten Jahreshälfte und seien zu optimistisch.

QSC

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Einstufung für die Aktien von QSC nach Zahlen auf "Sell" und das Kursziel auf 1,00 Euro belassen. Der Telekom-Anbieter habe seine Gesamtjahresziele bequem erreicht, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie am Donnerstag. Der Ausblick sei etwas optimistischer als erwartet ausgefallen. Sie beurteile die Aussichten für die DSL-Anbieter angesichts des laufenden Ausbaus des schnelleren Vdsl-Netzes aber weiterhin zurückhaltend.

RWE

MÜNchen - Die Unicredit hat RWE nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 77,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 51,57 Euro). Der Versorger habe die eigenen Ziele für 2008 übererfüllt und liege damit im Rahmen der Erwartungen, schrieb Analystin Karin Brinkmann in einer Studie vom Donnerstag. Die angehobenen mittelfristigen Prognosen des Energiekonzerns für das operative Ergebnis und den bereinigten Nettogewinn lägen nun über ihren Erwartungen.

RWE

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einstufung für RWE nach Zahlen auf ?Neutral" belassen. Die Ergebnisse für 2008 seien leicht unter den Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Peter Wirtz in einer Studie vom Donnerstag. Zudem habe die Prognose für 2009 kaum beeindruckt. Zwar habe das Versorgungsunternehmen die mittelfristigen Ziele angehoben. Derzeit sei es aber fraglich ob Investoren weiter als auf die kurzfristige Perspektive schauten.

RWE AG(NEU)

MÜNchen - Die Unicredit hat RWE nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 77,00 Euro belassen. Das vorläufige Ergebnis für 2008 habe die Erwartungen erfüllt, schrieb Analystin Karin Brinkmann in einer Studie vom Donnerstag. Die angehobenen mittelfristigen Prognosen des Energiekonzerns für das operative Ergebnis und den bereinigten Nettogewinn lägen nun über ihren Erwartungen, so Brinkmann weiter. Allerdings gehe der Konzern auch von höheren Strompreisen aus als sie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%