Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 26.06.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 26.06.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 26.06.2009

Aegon NV

London - Morgan Stanley hat Aegon von "Underweight" auf "Overweight" heraufgestuft und das Kursziel von 6,00 auf 6,50 Euro angehoben. Die Kreditausfälle bei der Finanzgruppe dürften geringer sein, als derzeit im Kurs eingepreist sei, schrieb Analyst Farooq Hanif in einer Studie vom Freitag. Zudem habe Aegon die Chance, frühzeitig Hilfsgelder der niederländischen Regierung von rund einer Milliarde Euro zu vorteilhaften Bedingungen zurückzuzahlen. Insgesamt sei die Aktie günstig bewertet.

BNP Paribas

London - Die UBS hat das Kursziel für BNP Paribas von 45,00 auf 50,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Auch wenn der Markt das starke Ergebnis im ersten Quartal hochrechne, reiche dies nicht aus, um alle Sorgen über eine mögliche Kapitalerhöhung im Vorfeld der Integration von Fortis zu beseitigen, schrieb Analyst Omar Fall in einer Studie vom Freitag. Die Kurszielerhöhung reflektiere die positive Entwicklung im Anleihegeschäft.

Dassault Systemes

London - Morgan Stanley hat Dassault Systemes von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel von 33,00 auf 31,00 Euro gesenkt. Nach dem 20-prozentigen Kursanstieg seit den jüngsten Tiefständen sei die Aktie nun fair bewertet, schrieb Analyst Patrick Standaert in einer Studie vom Freitag. Zudem bleibe die Geschäftslage weiterhin schwierig. Laut Umfragen unter den Nachfragern stünden die Serviceverträge für installierte Software derzeit unter starkem Kostendruck bei den Kunden. Vor diesem Hintergrund sei eine weitere Kurssteigerung unwahrscheinlich.

Deutsche Bank AG

ZÜRich - Die UBS hat Deutsche Bank von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 42,00 auf 52,00 Euro angehoben. Der Finanzkonzern dürfte unter anderem von der Erholung an den Anleihemärkten und einem vorteilhafteren regulatorischen Umfeld profitieren, schrieb Analyst Philipp Zieschang in einer Studie vom Freitag. Zudem sei die Bewertung im Vergleich zu ähnlich positionierten europäischen Banken, wie der Credit Suisse oder Barclays , niedrig, obwohl die Abhängigkeit vom Investmentbanking nicht höher sei.

Freenet AG

London - Die WestLB hat die Titel der freenet AG von "Add" auf "Neutral" abgestuft und das bisherige Kursziel von 7,50 Euro entsprechend gestrichen. Das Unternehmen konzentriere sich immer stärker auf den Mobilfunkmarkt, schrieb Analyst Adrian Hopkinson in einer Studie vom Freitag. Gerüchte um einen möglichen Verkauf von Strato hätten dem Aktienkurs geholfen. Allerdings dürfte sich die verschärfende Rezession in stärkerem Sparverhalten der Verbraucher äußern.

Infineon Technologie

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat den fairen Wert für Infineon von 1,30 auf 2,00 Euro angehoben und die Einstufung vorerst auf "Neutral" belassen. Das Cash-Flow-Profil des Chipherstellers sei besser als erwartet, begründete Analyst Jürgen Wagner in einer Studie vom Freitag den neuen fairen Wert. Der Experte geht aber nicht davon aus, dass sich die Fundamentaldaten der Halbleiterbranche in den kommenden sechs Monaten noch weiter verbessern werden. Anlegern rät er zu Gewinnmitnahmen, sollte der Infineon-Kurs noch weiter steigen. Das Papier sei bereits jetzt überbewertet.

K & S AG

MÜNchen - Unicredit hat die Einstufung für K+S nach einer Gewinnwarnung des Mitbewerbers Potash Corporation of Saskatchewan (PCS) auf "Hold" mit einem Kursziel von 43,00 Euro belassen. Trotz des reduzierten PCS-Ausblicks geht Analyst Andreas Heine laut einer Studie vom Freitag von stabilen Kali-Gewinnen bei K+S aus. Dennoch sei die bestehende kurzfristige Unsicherheit gestiegen. Nun gewännen die bevorstehenden Preisverhandlungen in Indien sowie die verbesserte Finanzsituation der Landwirte in Brasilien an Bedeutung.

Linde AG

London - Die UBS hat das Kursziel für Linde von 83,00 auf 84,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die im Vergleich zu zyklischen Titeln schwache Kursentwicklung sei nicht gerechtfertigt und werde dem vorhandenen Wachstumspotenzial des Gaseherstellers nicht gerecht, schrieb Analyst Laurent Favre in einer Branchenstudie vom Freitag. Bis 2012 dürfte der Gewinn je Aktie um durchschnittlich zwölf Prozent pro Jahr wachsen. Die derzeitige Bewertung impliziere hingegen einen deutlichen Einbruch der Renditen. Aufgrund der etwas besseren Perspektiven bei einer gesamtwirtschaftlichen Erholung bleibe die Aktie von Linde sein bevorzugter Wert im Sektor.

Monsanto CO

NEW York - Die UBS hat das Kursziel für Monsanto von 115,00 auf 95,00 Dollar reduziert, die Einstufung jedoch auf "Buy" belassen. Das neue Kursziel reflektiere seine verminderten Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2010, schrieb Analyst Don Carson in einer Studie vom Freitag. Die Sparte Seed & Genomics sollte aber bis 2015 durchschnittlich jedes Jahr um mehr als 22 Prozent zulegen. Monsanto bleibe ein Wachstumswert, glaubt Carson.

Palm INC

NEW York - Merrill Lynch hat das Kursziel für Palm nach Zahlen von 16,00 auf 23,00 Dollar angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das neue Kursziel reflektiere seine angehobenen Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2010, schrieb Analystin Vivek Arya in einer Studie vom Freitag. Hintergrund dazu sei die verbesserte Kostenkontrolle. Allerdings bestünden einige Risiken wie der Wettbewerb mit Apple und RIM sowie die anhaltend schwache Verbrauchernachfrage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%